224320

Apple iPod Touch 8 GB

27.09.2007 | 13:40 Uhr |

iPod Touch nennt Apple das jngste Kind der iPod-Famile. Er ist ein echter Hingucker, aber ganz und gar nicht günstig! Ist auch die Klang- und Bildqualität so hoch wie der Preis? Hier erfahren Sie alle Details zum neuen Flash-MP3-Player von Apple.

iPod Touch nennt Apple das neue Top-Modell ihrer Flash-MP3-Player. Schaut man genauer hin, ist er nicht viel weniger als ein iPhone bei dem man schlicht das Telefon und die Kamera weggelassen hat. Dafür gibt es aber ein Modell mit 16 GB Speicher – doppelt soviel wie beim iPhone. Ansonsten findet man praktisch nur noch Gemeinsamkeiten: Der iPod Touch ist mit dem gleichen berührungsempfindlichen 3,5-Zoll-Multitouch-Display ausgestattet (320 x 480 Pixel) und verfügt über ähnliche Abmessungen, ist mit acht Millimetern Dicke sogar etwas dünner als das iPhone.

Surfen per WLAN: Auch drahtloses Internet ist mit an Bord. Per WiFi-Verbindung (das Apple beim iPhone und beim iPod Touch nun nicht mehr „Airport“ nennt) klinkt man sich ins Internet ein. Als Internet-Browser kommt Safari zum Einsatz. Damit ist die größte Hürde für mobiles Surfen per WLAN genommen, denn die meisten mobilen Internet-Geräte scheiterten bislang an der schlichten Tatsache, dass man eine Webseite aufrufen und ein Passwort eingeben muss, um eine WiFi-Verbindung via Hotspot aufzubauen. Mit Safari im iPod Touch ist das nun kein Problem mehr. Quasi nebenbei wird der iPod damit zu einer echten mobilen Internet-Maschine.

Software wie beim iPhone: Die Software-Ausstattung des iPod Touch ist kaum geringer als beim iPhone. Neben Musik hören kann man auch Fotos und Videos anschauen – auch direkt über YouTube. Dreht man den iPod Touch waagerechte, wird auch das Bild gedreht und auf die gesamte Bildschirmgröße vergrößert. A propos Videos: Im Gegensatz zum iPhone hat der iPod Touch (wie auch der Nano und der Classic) einen Videoausgang, mit dem man ihn an einen Fernseher anschließen und Fotos und Filme bequem vom Sofa aus genießen kann. Das dazu nötige Apple iPod AV-Kabel kostet 20 Euro.

Unterwegs im iTunes Music Store einkaufen: Der Kalender ist dabei, ebenso wie die Adressverwaltung, die Uhr und der Taschenrechner. Der Clou ist aber der neue mobile iTunes WiFi Music Store über den man drahtlos wie in iTunes auf dem Mac oder PC nach Musik suchen und Songs sofort kaufen und herunterladen kann. Diese neue Applikation wird Apple in Kürze auch beim iPhone per Softwareupdate nachrüsten. Es fehlen allerdings der eMail-Client, Google Maps und einige andere Internet-Applikationen, die Apple beim iPhone mitliefert. Allerdings: man kann davon ausgehen, dass die iPhone-Anwendungen auch auf dem iPod Touch laufen. Es ist also nur eine Frage der Zeit, wann Apple die Funktionen auch für den iPod Touch anbietet oder eben Hacker die fehlenden Programme vom iPhone auf den iPod Touch übertragen werden.

Laut Apple soll der iPod Touch in den nächsten Tagen ausgeliefert werden. Die 8-Gigabyte-Version kostet in Deutschland 300 Euro, die 16-Gigabyte-Variante liegt bei 400 Euro.

Einen Praxistest gibt es auf der nächsten Seite und auf der letzten Seite dieses Artikels finden Sie zwei Bildergalerien zum iPod Touch.

0 Kommentare zu diesem Artikel
224320