1558365

Acer Revo RL70 HE450ODD im Test

11.10.2012 | 09:09 Uhr |

Der Acer Revo RL70 ist das Ausstattungs-Wunder unter den Mini-Rechnern im Test: Mit Blu-ray-Laufwerk, TV-Tuner, fetter Festplatte und massig Arbeitsspeicher ist das Acer-Modell perfekt für den Einsatz als Wohnzimmer-PC gerüstet.

Auf eine sehr gute Hardware-Ausstattung kann der Acer Revo RL70 HE450ODD verweisen: Mit drahtloser Taststur und Maus, vier Gigabyte Arbeitsspeicher, sehr großer 750-GB-Festplatte, DVB-T-Tuner und einem BD-ROM/DVD-Brenner ist das Acer-Modell gut für den Einsatz als Videofestplatten-Rekorder und Blu-ray-Player gerüstet. Das nötige Tempo für die GPU-beschleunigte Decodierung von hoch aufgelösten Videos liefert die im AMD-E450-Prozessor integrierte Grafiklogik. Zudem ist Windows 7 Home Premium bereits vorinstalliert.

Rechenleistung: voll tauglich für den HTPC-Einsatz

Acer Revo RL70: Ergebnis im PC Mark 7
Vergrößern Acer Revo RL70: Ergebnis im PC Mark 7

Der Acer Revo RL70 holt mit über 1000 Punkten im PC Mark 7 ein solides Ergebnis und ist damit gut gerüstet für gängige Büro- und Multimedia-Software. Umfangreiche Tabellen und PDFs verarbeitet der Acer-Mini verzögerungsfrei. Dank Dual-Core-CPU ist Multi-Tasking problemlos möglich. Audio- und Videodateien lassen sich ebenfalls ohne Schwierigkeiten mitscheiden, transcodieren und meist recht flott bearbeiten. Hoch aufgelöste Filmdateien und Blu-ray-Scheiben gibt das Revo-Modell ruckelfrei wieder.
Für PC-Spiele ist der Mini-PC auch geeignet. Titel, die höhe Ansprüche an die Hardware stellen, laufen allerdings nur mit stark reduzierter Auflösung und geringem Detailgrad flüssig. 

Geschwindigkeit (30 %)

Acer Revo RL70 HE450ODD (Note: 2,71)

Multimedia-Leistung (PC Mark 7)

1068 Punkte

Spiele-Leistung (3D Mark 11)

330 Punkte

Prozessor-Leistung: ein Kern (Cinebench 11.5)

0,32 Punkte

Prozessor-Leistung: alle Kerne (Cinebench 11.5)

0,59 Punkte

Ausstattung: Luxuriös, allerdings fehlt USB 3.0

Gerätemanager des Acer Revo RL70
Vergrößern Gerätemanager des Acer Revo RL70

Der Acer-Mini setzt auf den sparsamen Dual-Core AMD E-450 mit 1,65 GHz Taktfrequenz. Der Prozessor bringt eine eigene Grafikeinheit mit. Allerdings zwackt sich die Radeon HD 6320 bis zu 384 MB des Arbeitsspeichers ab - gut das der Revo RL70 ab Werk mit vier Gigabyte RAM bestückt ist. Die geräumige 750-GB-Platte hat Acer in zwei fast gleich große Partitionen aufgeteilt. Highlight des Revo-Modells ist der BD-ROM-DVD-Brenner im Slimline-Format sowie die DVB-T-Tunerkarte. Hinzu kommt ein WLAN-Modul, das im 802.11n-Standard funkt.

Anschlüsse und Bedienelemente des Acer Revo RL70: Vorn (oben) Kopfhörer und Mikrofon (1), Kartenleser (2), Ein- und Ausschalter (3), Laufwerkstaste (4) und USB-2.0-Buchsen (5). Hinten Antennenbuchse (1), USB-2.0-Anschlüsse (2), HDMI (3), S/P-Dif-Out (4) und VGA (5).
Vergrößern Anschlüsse und Bedienelemente des Acer Revo RL70: Vorn (oben) Kopfhörer und Mikrofon (1), Kartenleser (2), Ein- und Ausschalter (3), Laufwerkstaste (4) und USB-2.0-Buchsen (5). Hinten Antennenbuchse (1), USB-2.0-Anschlüsse (2), HDMI (3), S/P-Dif-Out (4) und VGA (5).

Der Hersteller verbaut den weit verbreiteten Realtek-Soundchip und führt Mehrkanal-Raumklang über S/P-Dif und HDMI aus. Im Lieferumfang des Revo-Modells enthalten sind eine Treiber-CD und drahtlose Eingabegeräte. Per VESA-Halterung können Sie den Mini-PC auch hinter dem Bildschirm montieren. Bei den Anschlüssen vermissen wir schnelle eSATA- oder USB-3.0-Buchsen - eines der wenigen Schwachpunkte des RL70.

Ausstattung (35 %)

Acer Revo RL70 HE450ODD (Note: 1,39)

Arbeitsspeicher: eingebaut / verfügbar / maximal

4096 / 3820 / 8192 MB

Festplatte: Nennkapazität / verfügbar

750 / 683 GB

Optisches Laufwerk

BD-ROM/DVD-Brenner (Slimtype BD E DL4ETS)

Speicherkartenleser

ja

Netzwerk: Kabel (Typ)

1x Gigabit Ethernet

Netzwerk: WLAN (Standard)

802.11n

Anschlüsse

6x USB 2.0,  1x Ethernet,  1x VGA, 1x HDMI, 1x S/P-Dif out,  1x Kopfhörer,  1x Mikrofon 

Umwelt & Gesundheit: leise und mit vertretbarem Stromverbrauch

Acer Revo RL70: die Festplatten-Partitionen
Vergrößern Acer Revo RL70: die Festplatten-Partitionen

Die ergonomischen Werte des Acer-Rechners sind durchwachsen. So braucht das Revo-Modell im Desktop-Modus sparsame 16 und unter Last vergleichsweise hohe 38 Watt. Angesichts der verbauten Hardware geht die Leistungsaufnahme aber voll in Ordnung. Die Ruhewerte sind im Vergleich zur Konkurrenz ebenfalls recht hoch:
Im für HTPCs so wichtigen Standby-Betrieb ("Energie sparen") - zum Beispiel in der Funktion als zeitprogrammierter Videorekorder - verbrät der Mini-PC fast 4 Watt - das ist der höchste Wert im Testfeld. Aber ein Wohnzimmer-PC mit optischem Laufwerk und TV-Tunerkarte verbraucht halt auch mehr Strom. Im ausgeschalteten Zustand ist die Leistungsaufnahme mit 0,6 Watt allerdings nicht mehr zeitgemäß - hier muss die Null stehen.

Dafür ist der PC mit maximal 0,6 Sone unter Volllast nicht zu laut unterwegs. Und im Bereitschaftszustand ist das Betriebsgeräusch des Acer Revo RL70 mit 0,3 Sone kaum wahrnehmbar - sehr gut!

Umwelt und Gesundheit (30 %)

Acer Revo RL70 HE450ODD (Note: 3,37)

Stromverbrauch: Ruhe

16 Watt

Stromverbrauch: Last

38 Watt

Stromverbrauch: Energie sparen

3,6 Watt

Stromverbrauch: Aus

0,6 Watt

Betriebsgeräusch: geringe Last

0,3 Sone

Betriebsgeräusch: hohe Last

0,6 Sone

Test-Fazit zum Acer Revo RL70: vollwertiger HTPC zum attraktiven Preis 

64-Bit-Windows ist beim Acer Revo RL70 vorinstalliert.
Vergrößern 64-Bit-Windows ist beim Acer Revo RL70 vorinstalliert.

Der Acer Revo RL70 HE450ODD glänzt durch seine durchdachtes Ausstattungspaket und macht den Rechner damit zu einem vollwertigen HTPC, der im Wohnzimmer für preisgünstige 500 Euro Fernseher, Stereoanlage, Videofestplatten-Rekorder und Blu-ray-Player ersetzen kann. Beim Stromverbrauch gibt es, bis auf den zu hohen "Aus"-Wert, nichts zu kritisieren - unterem Strich arbeitet der Mini-PC sehr sparsam. Positiv zu Buche schlägt auch das niedrige Betriebsgeräusch.

Einziger Wermutstropfen: Das Acer-Modell besitzt keine Anschlüsse für den schnellen Datentrasfer mit externen Datenträgern wie Festplatten und USB-Sticks. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der hier getesteten 500-Euro-Variante HE450ODD ist preiswert. Der Hersteller bietet von der Revo-RL70-Baureihe aber auch deutlich günstigere Konfigurationen an. Das Einsteigermodell bekommen Sie beispielsweise ab 270 Euro.

Testergebnis (Noten)

Acer Revo RL70 HE450ODD

Testnote

gut ( 2,43 )

Preis-Leistung

preiswert

Geschwindigkeit (30 %)

2,71

Ausstattung (35 %)

1,39

Umwelt und Gesundheit (30 %)

3,37

Service (5 %)

2,32

Allgemeine Daten

Acer Revo RL70 HE450ODD

Hersteller

Acer

Internetadresse

www.acer.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

549 Euro / 529 Euro

Technische Hotline

0900/1002237

Garantie

24 Monate

Die technischen Daten

Acer Revo RL70 HE450ODD

Hauptplatine

Acer Revo 70

Chipsatz

AMD A40/A50 SB850

Bios-Version

AMI P01-A2

Prozessor (Takt / Kerne)

AMD E-450 (1,650 GHz / 2)

Grafikprozessor

AMD Radeon HD 6320

Grafikspeicher (shared)

256 DDR3 (ja)

Grafiktreiber

AMD Catalyst 12.6

Festplatte

ST9750420AS

Brenner

Slimtype BD E DL4ETS

Soundchip

Realtek High Definition Audio

TV-Modul

Avermedia A373 MiniCard Dual DVB-T

Betriebssystem

Windows 7 Home Premium 64-Bit

0 Kommentare zu diesem Artikel
1558365