832643

RIM BlackBerry PlayBook Produkteinschätzung

05.05.2011 | 08:05 Uhr

Das RIM BlackBerry PlayBook ist ein weiteres Tablet, das es mit dem iPad und seinen inzwischen zahlreichen Konkurrenten aufnehmen will. Der kanadische Hersteller Research In Motion geht dabei einen fast ganz neuen Weg, denn bisher ist RIM mit seinen BlackBerry-Smartphones vor allem für Geschäftsleute in Erscheinung getreten. Das RIM BlackBerry PlayBook will mit vielen Schnittstellen und einer leistungsfähigen Hardware nun auch den Consumer-Markt ansprechen.

Vorteile des RIM BlackBerry PlayBook

Das RIM BlackBerry PlayBook ist deutlich kompakter als viele seiner Mitbewerber. Mit Ausmaßen von 194 x 130 x 10 Millimetern (Länge * Breite * Tiefe) ist Blackberry RIM der Konkurrenz einen Schritt voraus. Auch das Gewicht siedelt sich mit 425 Gramm in einem Bereich an, der es sehr einfach macht, das Gerät beispielsweise auch beim Liegen auf dem Sofa komfortabel zu halten. Auf Tasten verzichtet RIM vollständig. Die gesamte Bedienung des völlig neu entwickelten Betriebssystems erfolgt über den Touchscreen mit einer Diagonalen von sieben Zoll. Darauf stellt das RIM BlackBerry PlayBook alle Inhalte mit einer Auflösung von 1.024 * 600 Pixeln dar. Die potente Hardware des RIM BlackBerry PlayBook sorgt dabei für eine ansprechende und sehr flüssige Bedienung der Software – und das auch per Multitouch, denn der Touchscreen arbeitet kapazitiv und unterstützt somit auch Gesten mit mehreren Fingern. Die Verbindung mit dem Internet geschieht über WLAN; eine 3G-fähige Version des RIM BlackBerry PlayBook wird noch im Jahr 2011 erwartet.

Nachteile des RIM BlackBerry PlayBook

Der Hersteller heißt hier wieder Apple noch Google. Das bedeutet für den Kunden, dass weitaus weniger Apps zum Herunterladen bereitstehen. Allerdings hat RIM angekündigt Android-Apps auf das PlayBook zu bringen. Wer diese nicht benötigt, wird diesen Makel freilich kaum bemerken. Auch ist die Bedienung selbst recht „anders“, denn einen Home-Button, wie ihn die meisten anderen Hersteller anbieten, sucht der Anwender vergeblich. Stattdessen müssen verschiedene Gesten (etwa ein Wisch nach oben oder unten, das Zeichnen eines Kreises etc.) erlernt werden, um das RIM BlackBerry PlayBook optimal nutzen zu können.

Test-Fazit der Fachmedien

CNET : 'Das BlackBerry PlayBook zeigt eindrucksvoll, zu welchen Höchstleistungen RIMs neues Betriebssystem BlackBerry Tablet OS in der Lage ist. Allerdings fühlen wir uns von dem vergleichsweise kleinen 7-Zoll-Display ständig etwas eingeengt.' ... Testnote: 73 %

Webnote (Durchschnitt): 73 % (gut - 2,35)

0 Kommentare zu diesem Artikel
832643