Samsung Galaxy Tab 10.1 16GB Wi-Fi grau

22.07.2011, 17:45

Thomas Rau

Tablet

Samsung Galaxy Tab 10.1 im Test

Mit dem optisch sehr gefälligen Samsung Galaxy Tab 10.1 präsentiert Samsung eine Alternative zu Apples iPad 2. Ist das Galaxy Tab ein iPad-Killer? Der PC-WELT-Test zeigt es.
Test des Samsung Galaxy Tab 10.1
Schon bei der ersten Berührung des Samsung Galaxy Tab 10.1 spürt man es: Kein Gerät war bisher näher am iPad 2 dran als das Android-Tablet mit Honeycomb-Betriebssystem von Samsung. Es ist leichter und ebenso flach wie das Vorbild von Apple. Trotz des Kunststoffgehäuses liegt das Tablet angenehm und sicher in der Hand und hinterlässt in Sachen Optik und Haptik einen sehr guten Eindruck: Das Gehäuse quietscht oder knarzt kein bisschen, obwohl beim Galaxy Tab statt Aluminium, wie beim iPad, nur Kunststoff zum Einsatz kommt.

Anfang August soll der potentielle iPad-Killer Galaxy Tab 10.1 mit Dual-Core-Prozessor in den Verkauf gehen. Im Test hatten wir ein Vorseriengerät. Samsung will mit dem Galaxy Tab 10.1 auf Augenhöhe mit Apple kämpfen – das gilt auch für den Preis. 629 Euro sollen es für unser Testgerät mit 3G und 16 GB Speicher schon sein, 30 Euro mehr als das vergleichbare iPad-2-Modell. Samsung wird zunächst zwei Varianten anbieten, in Weiß und in Schwarz.


Elegantes Gehäuse, wenig Anschlüsse - keine Besonderheiten

Ganz nah am iPad bewegt sich das Samsung Galaxy Tab 10.1 bei den Anschlüssen: Es hat nämlich fast keine, außer dem Einschub für die 3G SIM-Karte (HSPA+) in Standardformat und einen Kopfhöreranschluss - kein USB, kein SD-Kartenslot, kein HDMI. Die einzige Peripherieverbindung ist der Multiport unten am Gehäuse, das war es dann auch schon. Auch hier ist Samsung ganz nahe am Rivalen iPad, ob das Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt.
Immerhin können Sie das Tablet mit dem mitgelieferten USB-Adapter-Kabel an den PC anschließen. Um einen Monitor per HDMI anzubinden oder für Speicherkarten und USB-Sticks müssen Sie nachkaufen – wiederum wie bei Apple. Samsung bietet ein HDTV-Adapterkabel für 39,90 Euro und ein USB-Connection-Kit (Adapter für USB sowie Adapter für SD-Karten) für 29,90 Euro an. Beim Android-Konkurrenten Motorola Xoom sitzen diese Anschlüsse im Gehäuse – und auch der im Test noch nicht funktionierende Micro-SD-Kartenleser sollte nach dem Update auf Android 3.1 nutzbar sein.

Gute Kamera, schnelles Internet

Die rückwärtige Kamera im Samsung Galaxy Tab 10.1 macht qualitativ gute Bilder mit 3,2 Megapixel, Videos sind gar im Full-HD-Modus mit 1080p möglich. Eine native Wiedergabe ist mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln auf dem Display nicht möglich.
Auch der Autofokus der Kamera reagierte im Test angenehm schnell. Die Galaxy Tab-Kamera besitzt ein Fotolicht (LED-Blitz), Touch-Fokus und Einstellungen für Blende, Weißabgleich, Smile-Shot und Panorama-Aufnahmen und ist somit besser gerüstet als beispielsweise das iPad. Für Videochats sitzt vorne im schwarzen Bildschirmrahmen eine weitere Kamera mit 2 Megapixeln Auflösung.
Telefonieren kann man mit Samsungs Galaxy Tablet nicht, anders als mit dem 7-Zoll-Vorgänger. Ansonsten steht mit HSPA+ (theoretisch 21 MBit/s im Download, 5,76 MBit/s im Upload), 802.11 a/b/g/n-WLAN (im Test mit einer sehr ordentlichen Datenrate von 26 MBit/s) und Bluetooth 3.0 einem schnellen Surfvergnügen nichts im Weg.

Betriebssystem ohne TouchWiz - Android 3.1 Honeycomb

Im Gegensatz zum Asus Transformer sieht man beim Galaxy Tab 10.1 die optischen Veränderungen von Android 3.1: Die Menüs präsentieren sich mit einem freundlichen weißen Hintergrund, einige Widgets lassen sich in der Größe anpassen – zum Beispiel für Kalender, Lesezeichen, Mail, und Galerie.
Am unteren Bildschirm-Rand lässt sich jederzeit eine Leiste mit Apps öffnen: So haben Sie dann zum Beispiel sofort Zugriff auf Kalender, MP3-Player oder Task-Manager. Allerdings können Sie die Auswahl der Mini-Apps nicht verändern. In der Android-Status-Leiste kann man beim Galaxy Tab 10.1 außerdem mit einem Klick WLAN, Bluetooth, GPS oder andere Funktionen einschalten.

Musik, Filme und Bücher: Bei den Apps hat Samsung noch viel vor

Samsung hat auf dem Galaxy Tab 10.1 zusätzliche Apps installiert, zum Beispiel einen Foto-Editor, eine Memo-App, in der Sie Notizen per Finger oder Spezial-Stift festhalten können, und Polaris Office zum Anschauen und Bearbeiten von Office-Dateien. Samsung hat außerdem seinen eigenen App-Store zusätzlich zum Google Market aufgespielt. Bei Apps und Inhalten folgt Samsung den Spuren von Apple – und bietet damit das größte Angebot auf Android-Seite: Über die App Music Hub kann man Musik kaufen – einzelne Songs kosten zwischen 99 Cent und 1,49 Euro, Alben bekommen Sie ab 5 Euro. Im Social Hub sehen Sie alle neuen Mails oder Statusmeldungen in Facebook, Twitter und LinkedIn.
Ab Oktober will Samsung weitere interessante Apps für das Samsung Galaxy Tab 10.1 ausliefern: Im Readers Hub sollen Zeitschriften und Zeitungen erhältlich sein, die für das Tablet-Display angepasst sind, per Games Hub soll man Tablet-optimierte Spiele erstehen können. Schließlich plant Samsung ein Online-Film-Portal: Dort will man Filme unter anderem von den Studios Sony, Warner und 20th Century Fox zum Leihen oder Kaufen anbieten. Filme soll man ab 2,99 Euro für 48 Stunden ausleihen können, für 8 bis 9 Euro will Samsung außerdem eine Monats-Flatrate für den Film-Service anbieten. Der Clou: Man soll einen Film auf verschiedenen Samsung-Geräten anschauen können. Zum Beispiel beginnen Sie den Streifen auf einem Samsung-Fernseher und können ihn dann später unterwegs auf dem 10.1" großen Display des Galaxy Tab weiter schauen. Die Film-App wird es zunächst für Android-Geräte und später auch für die Bada-Smartphones von Samsung geben.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 3
Große Auswahl - kleine Preise!
Bei amazon.de kaufen
Samsung Galaxy Tab2 10,1 Telekom weiß

ab 0,00€ bestellen! Verkauf und Versand

durch Amazon.de. Kostenlose Lieferung möglich. hier klicken

Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1068991
Content Management by InterRed