TFT-Display mit guter Bildqualität

Philips Brilliance 225P1ES im Test

Freitag, 25.06.2010 | 12:26 von Bernd Weeser-Krell
Das TFT-Display Philips Brilliance 225P1ES besitzt ein 56-Zentimeter-Panel im 16:10-Format. Die Bildqualität des Philips Brilliance 225P1ES kann überzeugen.
Philips Brilliance 225P1ES: Gute Bildqualität
Vergrößern Philips Brilliance 225P1ES: Gute Bildqualität
© 2014

Das TFT-Display Philips Brilliance 225P1ES präsentiert sich in einem schlichten Design mit sehr schmalem Panel-Rand. Der Philips Brilliance 225P1ES hat eine Bilddiagonale von 56 Zentimetern (22 Zoll) bei einem Seitenverhältnis von 16:10. Die native Auflösung des Philips Brilliance 225P1ES beträgt 1680 x 1050 Bildpunkte. Besonderheit des Philips Brilliance 225P1ES ist ein Power Sensor genannter Bewegungssensor, der registriert, wenn sich der Nutzer von Bildschirm entfernt und daraufhin die Bildschirmhelligkeit zur Stromersparnis absenkt.

Bildqualität: Im Test zeigte der Philips Brilliance 225P1ES eine gute Bildqualität mit natürlichen Farben. Die Helligkeit des Philips Brilliance 225P1ES lag auf gutem, der Kontrast auf mittlerem Niveau. Bewegungsunschärfen bei schnellen bewegten Bildern entdeckten wir beim Philips Brilliance 225P1ES nicht. Die Blickwinkelabhängigkeit war nicht so stark ausgeprägt wie bei anderen TFT-Displays mit TN-Panel.

Ausstattung: Der Philips Brilliance 225P1ES besitzt lediglich zwei Schnittstellen - einen analogen VGA- und einen digitalen DVI-Anschluss (mit HDCP). Daneben sind Stereo-Lautsprecher, ein USB-Anschluss und eine Kopfhörerbuchse vorhanden.

Ergonomie und Handhabung: Der Philips Brilliance 225P1ES besitzt ein logisch strukturiertes Bildschirmmenü. Dank der kontrastfarbig beschrifteten Einstelltasten, die griffgünstig im rechten unteren Panelrand integriert sind, lässt sich der Philips Brilliance 225P1ES einfach und schnell konfigurieren. Aus ergonomischer Sicht bietet der Philips Brilliance 225P1ES alle wichtigen Leistungsmerkmale. Der Philips Brilliance 225P1ES ist höhenverstell-, dreh- und kippbar. Zusätzlich bietet der Philips Brilliance 225P1ES eine Pivot-Funktion für den Betrieb hochkant.

Stromverbrauch: Der Stromverbrauch des Philips Brilliance 225P1ES liegt bei maximal 26 Watt - ordentlich. Besonders gut ist der Standby-Verbrauch von lediglich 0,1 Watt.

Fazit: Das TFT-Display Philips Brilliance 225P1ES ist ein 56-Zentimeter-Bildschirm (22 Zoll) mit einer Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten. Dank sehr guter ergonomischer Merkmale wie etwa einer Höhenverstellbarkeit des Bildschirms um 13 Zentimeter eignet sich der Philips Brilliance 225P1ES besonders für längeres Arbeiten im Betrieb oder zu Hause. Die Bildqualität des Philips Brilliance 225P1ES überzeugt, der Stromverbrauch ist nicht allzu hoch.

Alternativen: Das TFT-Display NEC Multisync EA221WMe zeigte im Test eine rundherum gute bis sehr gute Leistung. Die Bildqualität war überzeugend. Dank seiner guten ergonomischen Eigenschaften eignet sich der NEC Multisync EA221WMe besonders für die längere Nutzung am Arbeitsplatz im Büro oder zu Hause. Dafür spricht auch der extrem niedrige Stromverbrauch des NEC Multisync EA221WMe im Betrieb.

Freitag, 25.06.2010 | 12:26 von Bernd Weeser-Krell
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
223662