1821141

Test - Das meint das Web

Dell UltraSharp U2913WM Produkteinschätzung

03.10.2013 | 08:05 Uhr

Filmfreunde und Spieler aufgepasst: Der überbreite Dell UltraSharp U2913WM mit 21:9-Formfaktor hat sich Mitbewerber wie den Philips 298P4Q oder den NEC MultiSync EA294WMi ausgesucht und hinterlässt dabei, bis auf einige Kleinigkeiten, ein durchaus stimmiges Gesamtbild.

Der Dell UltraSharp U2913WM bietet ein Seitenverhältnis von 21:9 und eine Bildschirmdiagonale von 29 Zoll. Als Auflösung werden 2.560 * 1.080 Pixel genutzt. Wahlweise kann der Monitor über DVI, HDMI oder Displayport mit anderen Geräten verbunden werden, ein Hub für USB 3.0-Anschlüsse ist ebenfalls vorhanden. Die unverbindliche Preisempfehlung des Breitenmonsters beträgt recht günstige 489 Euro.

Vorteile des Dell UltraSharp U2913WM

Ein sehr offensichtlicher Pluspunkt ist natürlich das Format des Monitors: Das extrem breite Blickfeld erleichtert einigen Anwendergruppen die Arbeit oder das Vergnügen erheblich. Spieler genießen in Games, welche das 21:9-Format unterstützen, ein deutlich breiteres Blickfeld, was wirkliche Vorteile bringt und auch ein ganz neues Spielgefühl erzeugt. Wer seinen Computer für die Arbeit nutzt, profitiert hingegen von einer sehr großen Fläche, so dass auch mehrere Anwendungen nebeneinander ausgeführt werden können.

Da Dell auf ein AH-IPS-Panel setzt, fällt die Bildqualität außerdem sehr gut aus. Farbinstabilitäten gibt es auch in sehr spitzen Winkeln kaum zu sehen, Helligkeit und Kontrast bewegen sich auf dem hohen Niveau der meisten Bildschirme aus der UltraSharp-Reihe. Weiterhin hält sich der Dell UltraSharp U2913WM durch die Verwendung von LED-Backlight als Belichtungstechnologie beim Stromverbrauch zurück. Abschließend überzeugt auch der Preis, denn für etwas mehr als 460 Euro geht der Monitor derzeit über die Online-Ladentische - was man fast schon als Schnäppchen bezeichnen könnte.

Nachteile des Dell UltraSharp U2913WM

Spieler müssen damit zurechtkommen, dass der Input-Lag mitunter recht hoch ausfällt und bei sehr schnellen Spielen somit minimale Verzögerungen zwischen Eingabe und sichtbarer Reaktion auftreten können. Die Helligkeitsverteilung fällt außerdem hin und wieder etwas ungleichmäßig aus, hier kommt es jedoch stark auf das einzelne Modell an - und oft sind diese Fehler mit bloßem Auge auch nicht erkennbar. Leichte Mängel in der Verarbeitung - die Rückwand beispielsweise ist zu dünn - trüben den positiven Gesamteindruck ebenfalls kaum.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Prad.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Dells 21:9-Monitor U2913WM überzeugt im Test mit guter Bildqualität, viel Ausstattung und durchdachter Ergonomie. Dank der Picture-by-Picture Funktion können Sie zwei PCs simultan betreiben, oder mittels Splitscreen-Software Fenster in einer Vielzahl vorgegebener Layouts anordnen. Zahlreiche AV-Schnittstellen und ein integrierter USB 3.0 Hub komplettieren die Featureliste.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1821141