35720

Acer P243Wd

31.10.2008 | 12:05 Uhr |

Der 24-Zoll-Monitor Acer P243Wd kommt mit einem nicht entspiegelten Display. Die Darstellung überzeugt mit satten Farben und einem guten Kontrast.

Der Acer P243Wd besitzt ein nicht entspiegeltes Panel. Der Standplatz muss daher sorgfältig gewählt werden, um Spiegelungen zu vermeiden. Der 24-Zoll-Monitor hat eine Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten. Das Panel ist in der TN-Technik (Twisted Nematic) gefertig. Diese Technik hat den Vorteil relativ kurzer Reaktionszeiten (Dunkel-Hell-Dunkel). Der Nachteil liegt in der recht starken Blickwinkelabhängigkeit. Das Display steckt in einem schwarzen Kunststoffgehäuse in Klavierlackoptik mit schmalem Rand.

Bildqualität: Mit einer mittleren Helligkeit von 265 cd/m2 zeigte der Acer P243Wd in unseren Tests ein ziemliches helles Bild. Die Standardabweichung über den gesamten Bildschirm von rund 11 cd/m2 war nicht besonders hoch, so dass die Darstellung sehr gleichmäßig erschien. Das Kontrastverhältnis von 743:1 war ausreichend hoch für ein kräftiges Bild. Dank der relativ kurzen Reaktionszeit von rund 14 Millisekunden brachte der Acer P243Wd auch Bewegtbilder von Filmen oder Videos gut auf das Display. Die Schlierenbildung bei schnellen Kameraschwenks hielt sich in Grenzen.

Ausstattung: Das Display des Acer P243Wd ist nicht höhenverstellbar und drehbar. Auch eine Pivotfunktion fehlt. Neben der analogen VGA-Schnittstelle gibt es digitale HDMI- und DVI-Anschlüsse. Die HDMI-Schnittstelle unterstützt den für HD-Inhalte unumgänglichen HDCP-Kopierschutz.

Ergonomie: Mit rund 78 Watt verbrauchte der Acer P243Wd fast doppelt so viel Strom wie vergleichbare 24-Zoll-Geräte. Ausgeschaltet lag der Stromverbrauch bei 0,9 Watt.

Fazit: Das LCD von Acer besitzt ein nicht entspiegeltes Panel. Damit liefert der Schirm eine Darstellung mit satten Farben und hohem Kontrast. Die recht kurzen Reaktionszeiten kommen einer guten Videodarstellung zugute.

Alternativen: Als Alternative bietet sich der Benq G24500WD an. Der günstige 24-Zoll-Monitor liefert im PC-Einsatz wie bei Videos oder Filmen ein ansprechendes homogenes Bild. Lediglich die Bildhelligkeit ist etwas niedrig, der Kontrast dagegen gut. Der Stromverbrauch ist mit nur 43 Watt im Betrieb sehr niedrig.

Vergleichstest: 24-Zoll-TFT-Displays

Hardware-Galerie: Die TFT-Displays mit dem besten Kontrastverhältnis

0 Kommentare zu diesem Artikel
35720