35344

AOC LCD 419Ph

06.11.2008 | 15:27 Uhr |

Der 24-Zoll-Breitbildmonitor AOC LCD 419Ph bietet ein ordentliches Bild und gute Ausstattung. Der Schirm ist höhenverstellbar, über vier USB-Schnittstellen lassen sich Peripheriegeräte anschließen.

Der 24-Zoll-Monitor AOC LCD 419Ph ist in einem schlichten grauen Kunstoffgehäuse untergebracht. Der Breitbild-Schirm im Format 16:10 hat eine native Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkte. Das Panel ist in der TN-Technik (Twisted Nematic) gefertigt, was gegenüber neueren Herstellungsverfahren Vorteile bei den Reaktionszeiten (Dunkel-Hell-Dunkel) verspricht, aber Nachteile bei der Blickwinkelabhängigkeit hat.

Bildqualität: Der AOC LCD 419Ph bot in unseren Tests mit einem Wert von 410 CD/m2 ein sehr helles Bild. Für ein ermüdungsfreies längeres Arbeiten ist dieser Maximalwert eigentlich zu hoch. Hier sollte die Helligkeit auf etwa die Hälfte von 200 cd/m2 zurückgeregelt werden. Die mittlere Helligkeitsabweichung über den gesamten Schirm liegt bei niedrigen 15 cd/m2. Der Kontrast des AOC LCD 419Ph war mit 541:1 nicht besonders hoch, das Bild wirkte leicht flau. Die gemessene Reaktionszeit ist mit rund 20 Millisekunden nicht besonders schnell. Dies führt bei schnellen Bewegungen in Filmen oder Videos zu einem sichtbaren Nachzieheffekt. Bauartbedingt ist die Blickwinkelabhängigkeit recht stark ausgeprägt.

Ausstattung: Dank der Pivot-Funktion lässt sich der AOC LCD 419Ph um 90 Grad drehen, praktisch für das Arbeiten an langen Texten oder Tabellen. Für die richtige ergonomische Platzierung auf dem Schreibtisch sorgt die Höhenverstellbarkeit des Monitors. Unter dem Panel sind Stereolautsprecher im Gehäuse integriert. An der Rückseite befinden sich die drei Schnittstellen. Für das digitale Signal DVI und HDMI, für das analoge Signal VGA. Besonders praktisch sind die vier integrierten USB-Schnittstellen an der Rückseite für den Anschluss von Peripheriegeräten wie Maus und Tastatur.

Ergonomie: Der AOC LCD 419Ph verbraucht mit fast 85 Watt fast doppelt so viel Strom wie die besten 24-Zoll-Monitore. Ausgeschaltet zieht er noch 1,1 Watt.

Fazit: Das AOC-LCD liefert ein sehr helles Bild, der Kontrast ist durchschnittlich. Das dreh- und höhenverstellbare Display lässt sich dank Pivot-Funktion auch hochkant betreiben. Die Reaktionszeit ist relativ lang, die Helligkeitsverteilung gut.

Alternativen: In ähnlichen Preisregionen wie der AOC LCD 419Ph bewegt sich der Samsung Syncmaster T240 . Der 24-Zöller liefert insgesamt ein gutes Bild mit ordentlicher Helligkeit und hohem Kontrast. Die Helligkeitsverteilung ist durchschnittlich. Dank der relativ geringen Schwarz-Weiß-Reaktionszeit bringt das LCD Videos oder Filme ziemlich ruckelfrei aufs Panel.

Vergleichstest: 24-Zoll-TFT-Displays

Hardware-Galerie: Die TFT-Displays mit dem besten Kontrastverhältnis

0 Kommentare zu diesem Artikel
35344