1661035

Sony NEX-5R Produkteinschätzung

05.02.2013 | 08:05 Uhr

Die Sony NEX-5R ist eine kompakte Systemkamera mit einem 16,0-Megapixel-APS-C-Sensor, Wechselobjektiven, W-LAN und Touch-Display. Auf dem deutschen Markt konkurriert die Sony NEX-5R mit der Samsung NX200, der Canon EOS M und der Panasonic Lumix DMC-GX1.

Die kompakte Systemkamera Sony NEX-5R ist mit einem CMOS-Bildsensor im APS-C-Format ausgestattet, der Fotos mit einer maximalen Auflösung von 16,0 Megapixeln erlaubt. Videoaufnahmen sind in Full HD 1080p mit mindestens 24 Bildern pro Sekunde möglich. Das kontraststarke und scharfe 3,0-Zoll-Touch-Display verfügt über 921.000 Subpixel und ist ausklappbar, das schafft Flexibilität und Komfort. In Deutschland kostet die Sony NEX-5R inklusive 18-55mm-Objektiv 649 Euro (UVP).

Vorteile der Sony NEX-5R

Mit der NEX-5R verbindet Sony die Vorteile von digitaler Spiegelreflex- und Kompaktkamera. Insgesamt kann die Bildqualität überzeugen, auch die Videoqualität in Full HD 1080p mit 24 bis 50 Bildern pro Sekunde ist vorbildlich – hier zeigt sich Sonys Erfahrung im Camcorder-Segment. Auch der Touch-Autofokus im Videomodus ist keine Selbstverständlichkeit. Den Autofokus kann man als präzise und schnell beschreiben, für optimale Resultate arbeiten ein Kontrast-Autofokus sowie ein 99-Phasen-Autofokus auf dem Bildsensor zusammen.

Vorbildlich sind auch die automatischen Einstellungen gestaltet: Wer gerne mit Automatik fotografiert, wird mit der Sony NEX-5R zufrieden sein. WLAN ermöglicht eine drahtlose Datenübertragung. Die sehr kompakten Abmessungen und das geringe Gewicht sorgen für ein angenehmes Handling. Wechselobjektive ermöglichen ein breites Brennweitenspektrum: In Kombination mit der Sony NEX-5R sind ein 18-55-mm-, ein 16-50mm- und ein 55-210mm-Objektiv wählbar (UVP: 649, 799 bzw. 1.049 Euro).

Nachteile der Sony NEX-5R

Das 3,0-Zoll-Display unterstützt keine Multitouch-Gesten, da es sich um ein resistives Display handelt. Teuer sind auch die optional erhältlichen Sucher: Für den optischen Sucher verlangt Sony rund 230 Euro, der elektronische Sucher kostet 370 Euro. Die Sony NEX-5R hat keinen integrierten Blitz, lediglich einen Aufsteckblitz, dieser ist immerhin im Lieferumfang enthalten. Da bei hoher ISO die Detailtreue spürbar nachlässt, sollte der Aufsteckblitz bei schlechten Lichtverhältnissen besser mitgeführt werden, denn die im Lieferumfang enthaltenen Zoom-Objektive sind im Vergleich zu einer Festbrennweite keine Lichtriesen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Digitalkamera.de , Testberichte.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Systemkameras

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Sony verbindet in der DSLM NEX-5R die besten Eigenschaften einer DSLR und einer Kompaktkamera. Die NEX-5R liefert sehr schöne Fotos mit einer besseren Bildqualität, als es selbst viele DSLRs vermögen. Der Autofokus arbeitet präzise und schnell. Von der Kompaktkamera sind dagegen die ultra-kompakten Abmessungen und die einfache Bedienung abgeschaut.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1661035