1688635

Samsung NX210 Produkteinschätzung

03.03.2013 | 08:05 Uhr

Mit der NX210 bringt Samsung eine DSLM-Kamera mit WLAN auf den Markt. 20 Megapixel sollen für eine gute Bildqualität sorgen - halten sie das Versprechen auch? Das Konkurrenzmodell Sony NEX-F3 bietet mit nur 16 Megapixeln bereits eine ausgezeichnete Bildqualität.

Die 310 Gramm leichte Systemkamera aus dem Hause Samsung wird in der Kit-Version mit einem 18-55-mm-Objektiv ausgeliefert. Das Modell bietet einen CMOS-Sensor mit einer Größe von 23,7 x 15,7 mm. Die Lichtstärke des Objektivs bewegt sich zwischen 3,5 und 5,6. Die Kamera hat keinen eingebauten Blitz; dafür legt Samsung aber einen Aufsteckblitz bei. Das 3-Zoll-Display bietet 614.000 Pixel. Der UVP liegt bei 899 Euro; der Handel verlangt durchschnittlich 620 Euro.

Vorteile der Samsung NX210

Die Bedienung der NX210 ist durchaus gelungen. Einstellräder ermöglichen Schnellzugriffe und einen bequemen Einstieg in das Hauptmenü. Die Belichtung kann man jederzeit leicht korrigieren. Mit der linken Hand lassen sich Parameter wie Blende, Belichtung, Weißabgleich oder ISO einstellen. Überdies ist die Samsung NX210 handlich und mit 310 Gramm Gewicht gut tragbar. Das Wichtigste bei einer Kamera ist die Bildqualität - und da kann die Samsung überzeugen.

Ein Bildrauschen ist kaum wahrnehmbar und die Detailschärfe ist in Ordnung. Auch die Farbwiedergabe weist nur sehr geringe Abweichungen auf - Kompliment. Die Videoaufnahmen sind sehens- und hörenswert - dank Full-HD-Auflösung und Stereoton. Ein besonderes Plus an Funktionalität bietet das eingebaute WLAN-Modul. Fotos und Videos lassen sich kabellos übertragen. Wer will, kann sie eben mal ins Internet stellen oder anderen per Mail zusenden.

Nachteile der Samsung NX210

Nicht wirklich berauschend ist die Geschwindigkeit der NX210. Das beginnt schon bei der Einschaltzeit: Sie beträgt fast drei Sekunden - eine kleine Ewigkeit für denjenigen, der rasch einen Schnappschuss machen möchte. Auch die Dauer für die Scharfstellung ist nicht gerade preisverdächtig: Rund eine halbe Sekunde muss man warten. Ein kleines Manko muss der Nutzer einer Samsung NX210 auch noch in Kauf nehmen: Sie verfügt weder über einen Sucher noch lässt sich einer nachrüsten. Da hat Samsung gespart. Immerhin liefert das Display aber recht scharfe Bilder - eine kleine Entschädigung.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Colorfoto.de , Cnet.co.uk

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Systemkameras

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Im hart umkämpften Markt der spiegellosen Systemkameras versucht Samsung mit Connectivity zu punkten. Per WiFi gelingt der Datentransfer zu Smartphone oder Computer und das sogar recht komfortabel. Der Bildsensor mit 20 Megapixel löst erst einmal Erstaunen über die hohe Auflösung aus, führt unterm Strich aber nur zu einer guten, keiner sehr guten Bildqualität.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1688635