1061578

Olympus E-P3 Produkteinschätzung

01.08.2011 | 08:05 Uhr

In dem neu gestalteten Metallgehäuse der Olympus E-P3 arbeitet der LiveMOS-Sensor, der für eine Empfindlichkeit von bis zu ISO 12.800 sorgt und mit bis zu 120 Bildern in der Sekunde ausgelesen werden kann.

Durch den neu entwickelten Bildsensor können im Format AVCHD oder Motion-JPEG 30 Bilder pro Sekunde in FullHD (Auflösung 1.920 x 1.080 Bildpunkte) gespeichert werden. Der neue LiveMOS-Sensor im FourThirds-Format bewegt mit der Hilfe von Mikromotoren den Sensor der Olympus E-P3 entgegen der Kameraverwackelung und sorgt mit dieser Technik für die Bildstabilisierung der 369 Gramm schweren kompakten Systemkamera.

Vorteile der Olympus E-P3: Bei Foto und Video bietet der drei Zoll große Monitor der Olympus E-P3 LiveView-Ansicht mit einer Auflösung von 610.000 Bildpunkten. Weil sich der Fokuspunkt manuell über das Display steuern lässt, ist der Touchscreen besonders beim Scharfstellen von einem großen Vorteil. Die Olympus E-P3 überzeugte im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen jetzt auch beim Thema Geschwindigkeit. Zur Beschleunigung des Autofokus nutzt die Kamera die hohe Empfindlichkeit des Sensors, der mit bis zu 120 Bildern in der Sekunde ausgelesen werden kann. Gleichzeitig beteiligt sich der Bildprozessor TruePic VI an diesem Geschwindigkeitsschub. Die Olympus E-P3 verfügt über ein integriertes Stereomikrofon und mit der Gesichts- und Motiverkennung im Automatikmodus wird auch Einsteigern ein einfacheres Fotografieren ermöglicht. Der Einsatz der neuen Technologien von Olympus hat sich anscheinend gelohnt. Die Olympus E-P3 konnte im Einsatz durch ihre rasante AF-Geschwindigkeit überzeugen.

Nachteile der Olympus E-P3: Systemkamera-Neulinge könnte die Menüführung nicht so richtig überzeugen, denn hier fehlt der rote Faden. Einige hochwertige Kompaktkameras besitzen im Vergleich zur E-P3 einen noch feiner auflösenden Kontrollbildschirm. Die Kreativfilter erschienen ebenfalls mit einer kurzen Verzögerung. Anstelle des integrierten Blitzes benötigt die Kamera ein kleines Blitzgerät zum Aufstecken, welches beim Erwerb mitgeliefert wird.

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Systemkameras

Test-Fazit der Fachmedien

CNet.de : 'Die Olympus E-P3 zieht ihren Konkurrenten in puncto Geschwindigkeit davon und überzeugt mit einer gelungenen Ausstattung. Allerdings ist die Kamera nicht gerade ein Schnäppchen, und die JPEG-Fotos lassen mit den Werkseinstellungen deutlich zu wünschen übrig.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1061578