91470

Logitech Z-5500 kurz vorgestellt

29.01.2009 | 15:05 Uhr |

Logitech bietet das 5.1-Surround-Sound-System Z-5500 an, das Sound in Studioqualität mit 96 Kilohertz und 24 Bit verspricht. Das Set ist THX-zertifiziert und unterstützt die Dekodierung von Dolby Digital und DTS per Hardware.

Logitech Z-5500 - schicke Details...
Vergrößern Logitech Z-5500 - schicke Details...
© 2014

Das Paket des Logitech Z-5500 besteht aus 4 Satelliten und 1 Center, das im Tieftonbereich durch einen Subwoofer verstärkt wird. Die Lautsprecher arbeiten mit 7,5 Zentimeter großen Antriebsspulen mit Phase-Plugs aus poliertem Aluminium. Die Bassschüssel besitzt eine 25,4-cm-Antriebsspule mit Tiefen-Port und wurde in einem Bassreflexgehäuse verbaut.

Leistung: Als RMS-Leistung nennt der Hersteller über 500 Watt: Die 2 vorderen und 2 hinteren Speaker leisten jeweils 62 Watt, der Subwoofer schafft 188 Watt. Kein Wunder, dass Logitech den maximalen Schalldruckpegel auf mehr als 115 Dezibel spezifiziert. Insgesamt deckt das Z-5500 einen Frequenzbereich von 33 Hertz bis 20 Kilohertz ab.

Klangeindruck und Abschirmung: Gamer werden mit dem Surround-System ihre helle Freude haben, insbesondere im Hochtonbereich kann das Z-5500 überzeugen. Das Bassfundament wirkt dagegen zu überzogen und matschig. Dennoch sind Musikhören und Filmsound mit der Anlage kein Problem, wenngleich sie mit einem vernünftigen HiFi-System nicht mithalten kann. Die Abschirmung des Sets gibt jedoch Anlass zur Kritik: In der Praxis klagen die Besitzer des 5.1-Systems desöfteren über Störgeräusche: Die Berichte handeln von Knacken beim Einschalten von Elektrogeräten, das sich beim Einsatz eines Stromnetzwerks salvenartig steigert und einem Dauerbrummen des Subwoofers. In einem Fall war sogar von Radioempfang die Rede: Offenbar fungierten in diesem Fall die Kabel der Anlage als Rundfunkantenne.

Verstärker und Lieferumfang: Der lineare Verstärker arbeitet mit einem Störabstand von über 93,5 Dezibel, die Eingangsimpedanz beträgt 8 Ohm. Praktisch: Bis zu 6 Signalquellen kann der Musikfreund an die Anlage anschließen. Bedient wird das System über das digitales Steuergerät SoundTouch und die Fernbedienung – beide Komponenten inklusive 6-Kanal-Direktkabel und Batterien sind bereits im Lieferumfang enthalten.

Fazit: Für einen Straßenpreis ab 250 Euro erhält der Käufer mit dem Logitech Z-5500 ein ordentliches Doly-Digital-5.1-System mit THX-Zertifikat. Das Klangbild ist geprägt durch kristallklare Höhen und satte Bässe. Bei der Abschirmung muss der Hersteller aber dringend nachbessern. Ferner fällt das Kabel zwischen Kontrolleinheit und Subwoofer mit 1,5 m etwas kurz aus.

Alternative: Das Pioneer S-V24-QL 5.1 System kostet um die 200 Euro kann zwar mit dem Preis-/ Leistungsverhältnis und den vielen Signaleingängen der Logitech-Konkurrenz nicht mithalten, liefert aber ein sauberes Klangbild ohne Störgeräusche.

0 Kommentare zu diesem Artikel
91470