16262

Konz Steuersoftware 2008

19.02.2008 | 08:30 Uhr |

Konz ist den meisten Anwendern durch "1000 ganz legale Steuertricks" ein Begriff. Wir haben die Konz Steuersoftware 2008 getestet, bei der das Taschenbuch mit den Steuertricks zum Lieferumfang gehört.

Eine deutliche Überarbeitung der Oberfläche hat die Konz Software 2008 seit der letzten Version hinter sich. Alles wirkt nunmehr deutlich aufgeräumter und wertiger. Neben dem Datenträger gehören ein 64-seitiger Leitfaden zur Benutzung und Installation sowie das Taschenbuch „1000 ganz legale Steuer-
tricks“ zum Lieferumfang. Die Installation verläuft schnell und ohne Probleme.

Beim ersten Aufruf des Programms gelangt der Nutzer zu einem Startcenter. Hier kann er die Steuererklärung starten und zusätzliche Module nutzen. Dazu zählen ein Arbeitstage-, ein Afa-, ein Gehalts- und ein Einnahmenüberschuss-Rechner. Dieser ist allerdings sehr einfach gehalten und nicht sonderlich übersichtlich. Letztlich han-
delt es sich um nicht viel mehr als einen Belegsammler. In diesem Punkt bieten andere Programme mehr. Wer seine Steuererklärung erledigen möchte, wird zunächst nach der gewünschten Steuerart gefragt. Unerfahrenen Anwendern bietet Konz einen Musterfall zur Unterstützung an. Erst reichlich spät kümmert sich die Software um ein Update. Der Hersteller hat jedoch ein Herz für Anwender mit langsamen Internetverbindungen und bietet Updates auch auf Datenträgern für eine Schutzgebühr von 2,75 Euro an.

Die Angaben zur Steuererklärung trägt der Nutzer entweder direkt im Formularmo-
dus in die nachgebildeten Mantelbögen ein oder entscheidet sich für den übersichtlicheren Interview-Modus. Der teilt den Bildschirm in eine baumartige Themenübersicht, den eigentlichen Eingabebereich und Erläuterungen. Wie bei einem Programm dieser Preisklasse nicht anders zu erwarten, bietet der Konz recht wenig Extras. Außer den bereits genannten Tools gehören Musterbriefe und Anschreiben dazu, die mit einer kleinen integrierten Textverarbeitung geändert werden. Die Texte sind exportierbar und lassen sich damit auch mit anderen Programmen bearbeiten. Bei der Ausgabe der Daten lässt die Software die Wahl zwischen der Nutzung von Elster, dem Ausdruck in die offiziellen Bögen oder auf Blanko-Papier.

Fazit: Die Überarbeitung hat dem Konz gut getan. Die Software ist bedienungs-
freundlicher und bietet mit dem Taschenbuch geballtes Steuerwissen.

Alternative: Das große Steuer-Sparpaket von Data Becker spielt preislich in der gleichen Liga, bietet aber keinen gedruckten Ratgeber. Den Test finden Sie HIER .

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 1,0
Bedienung (35%): Note 2,0
Dokumentation (5%): Note 1,5
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 2,0

GESAMTNOTE: 1,5

Anbieter:

Konz

Weblink:

www.konz-steuertipps.de

Preis:

19,95 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

400 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
16262