115492

Steganos Internet Anonym 1.5

12.06.2002 | 15:33 Uhr |

In Steganos Internet Anonym finden sich interessante Ansätze wieder. Das Produkt funktioniert aber in der vorliegenden Form noch nicht.

Steganos Internet Anonym soll die Spuren eines Surfvorganges verwischen, in dem es die IP-Adresse durch wechselnde Proxy-Server verschleiert, sowie Verlaufslisten und Cookies auf dem Rechner entfernt. Weiterhin lassen sich mit dem unter Windows 98/ME, 2000 und XP lauffähigen Programm Daten zuverlässig durch Überschreiben vernichten. Aus der Steganos Security Suite 4 (PC-WELT 3/2002, S. 181) sind hierfür der Internetspuren-Vernichter und der Daten-Shredder enthalten.

Internet Anonym aktualisiert nach der Installation zunächst die Liste der Proxy-Server, mit deren Hilfe die wahre Identität des Benutzers verschleiert wird. Diese Server leiten die Anfragen stellvertretend für den Anwender-PC an die Zieladressen weiter und nehmen die Webseiten wieder in Empfang, die dann erst zum geschützten Rechner geschickt werden. Die Proxy-Server lassen sich in einem frei einstellbaren Zeitintervall wechseln. Allerdings wurden im Test die Webseiten wesentlich langsamer aufgebaut. Viele bekannte Internetseiten konnten gar nicht mehr besucht werden. In diesem Fall bekamen wir die unterschiedlichsten Fehlermeldungen. Die Testversion lässt sich 30-Tage nutzen.

Alternative: Mit dem Service von Anonymizer kann man auch ohne weitere Software seine Identität verschleiern.

Hersteller/Anbieter

Steganos

Weblink

www.steganos.com

Bewertung

Betriebssystem

Windows 98/ME, 2000 und XP

Preis

29,95 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
115492