1768955

Start Menu Reviver für Windows 8 im Test

16.05.2013 | 14:31 Uhr |

Start Menu Reviver bringt das alte Startmenü mit Startbutton in Windows 8 zurück. Und hat noch interessante Extra-Funktionen. Wir haben das Tool getestet.

Ist das überhaupt noch Windows? Mit der Einführung von Windows 8 hat Microsoft den Nutzern einiges zugemutet: Eine gekachelte Startseite, zwei Arten von Programmen, die nach unterschiedlichen Bedienkonzepten funktionieren, und vor allem: Kein Startmenü mehr, wie es die Nutzer seit Windows 95 gewohnt waren. Die Freeware „Start Menu Reviver“ ist eine von vielen Lösungen für dieses Problem.

Die Entwickler des Start Menu Reviver sind dabei einen etwas anderen Weg gegangen als beispielsweise die der alternativen Programme „ClassicShell“ oder „VistaStartMenu“: Zwar blendet auch der Start Menu Reviver einen Startbutton in der unteren linken Ecke des Desktop ein, das darüber erreichbare Startmenü ist aber unverkennbar eine Eigenschöpfung, und nicht ein Klon der Startmenüs älterer Windows-Betriebssysteme.

So lassen sich im Startmenü bis zu 32 Kacheln platzieren, die mit modernen Apps, klassischen Desktop-Programmen, Dokumenten, Ordnern, Urls oder Systemfunktionen verknüpft werden können. Damit ist Start Menu Reviver auch auf Geräten mit Touch-Bedienung sinnvoll nutzbar. Um Programme zu starten, die dort nicht als Kacheln angelegt sind, lässt sich das Startmenü per Mausklick oder Fingerdruck erweitern, und zeigt dann wahlweise alle Anwendungen, nur moderne oder nur Desktop-Apps oder auch die Inhalte eines Ordners, den der Nutzer zuvor individuell festgelegt hat. Sehr praktisch für einen sanften Umstieg: Die Original-Startseite von Windows 8 bleibt weiter erreichbar.
 
Individualisierbar ist Start Menu Reviver auch sonst: Der Nutzer kann ein eigenes Farbschema festlegen, unter zehn verschiedenen Stilen für den Startbutton wählen, und den angelegten Kacheln statt der Standard-Icons individuelle Bilder zuweisen.
 
Fazit: Start Menu Reviver bietet nicht einfach ein geklontes Startmenü älterer Windows-Betriebssysteme, sondern integriert perfekt die modernen Designelemente von Windows 8 und ist deshalb auch und gerade für Nutzer von Geräten mit Touch-Bedienung ein nützliches Hilfsmittel.  
Benotung:
Ausstattung und Funktionen (40 %): 1,50
Leistung und Zuverlässigkeit (20 %): 1,50
Bedienung und Dokumentation (40 %): 1,20
 
Testnote: 1,38

Download: Start Menu Reviver

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1768955