845698

Sony Alpha DSLR-A580 Produkteinschätzung

24.05.2011 | 08:05 Uhr

Die Sony Alpha DSLR-A580 ist mit einem 16,2 Megapixel APS-HD-CMOS-Bildsensor und einem BIONZ-Prozessor mit dualer Rauschunterdrückung ausgestattet. Darüber hinaus bietet sie unter anderem Live-View, einen Panoramamodus und eine Full HD AVCHD-Videofunktion.

Vorteile der Sony Alpha DSLR-A580: Die Sony Alpha DSLR-A580 überzeugte durch eine hervorragende Bildqualität, erst im sehr hohen ISO-Bereich wurde ein geringer Detailverlust sichtbar. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen waren problemlos gestochen scharfe Aufnahmen möglich. Wie bei Sony üblich konnte bei der Farbwiedergabe eine leichte Tendenz zur Übersättigung festgestellt werden, die durch Änderungen in den Sättigungseinstellungen ausgeglichen werden kann, so dass eine sehr natürliche und brillante Farbwiedergabe möglich ist. Die hohe Serienbildgeschwindigkeit der Sony Alpha DSLR-A580 gewährleistet auch bei Bewegungsaufnahmen eine exzellente Bildqualität. Das Autofokussystem konnte mit extremer Schnelligkeit und zuverlässiger Fokussierung selbst bei Dämmerlicht punkten.
Die Sony Alpha DSLR-A580 ist mit einigen interessanten Features ausgestattet. Der Sweep-Panoramamodus erlaubt Reihenaufnahmen bei Schwenkbewegung, die automatisch zu einer Panoramaansicht zusammengesetzt werden. Darüber hinaus wartet die Sony Alpha DSLR-A580 mit einer HDR-Automatik auf, die bis zu 6 unterschiedlich belichtete Bilder zu einer Aufnahme kombiniert und so Bilder mit hohem Dynamikumfang erlaubt. Die Multiframe-Rauschminderung kombiniert ebenfalls mehrere Aufnahmen, um Bildrauschen bei schlechten Lichtverhältnissen zu verringern. Auf ganzer Linie überzeugte der leistungsstarke Akku, der auch bei ausgedehnten Shootings nicht schlappmacht.

Nachteile der Sony Alpha DSLR-A580: Ein kleiner Minuspunkt der Sony Alpha DSLR-A580 ist das im Vergleich zu DSLRs der gleichen Produktklasse massige Gehäuse, wobei das Display nur horizontal ausklappbar ist. ISO-Werte können leider nicht im Sucher angezeigt werden, bei künstlichem Licht zeigte der automatische Weißabgleich leichte Schwächen. Wenig ausgereift präsentierte sich der Videomodus der Sony Alpha DSLR-A580. Hier können leider nur wenige manuelle Einstellungen vorgenommen werden. Blendengröße, Belichtungszeit und Bildfrequenz lassen sich nicht manuell regeln. Darüber hinaus fehlt die Autofokusfunktion. Die Videofunktion bleibt so deutlich hinter den Möglichkeiten vergleichbarer Kameramodelle zurück.

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Spiegelreflexkameras

Test-Fazit der Fachmedien

CNET : 'Die Sony Alpha DSLR-A580 wirkt wie ein ungeschliffener Diamant. Geschwindigkeit, Rauschverhalten und Ausstattung sind auf sehr hohem Niveau. Allerdings gibt es an diversen Ecken und Enden noch Ungereimtheiten, die anspruchsvollen Fotografen sauer aufstoßen könnten - etwa bei der Bedienung. Dennoch: Die Kamera macht einfach Spaß und bietet ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis, wenn man über ein paar Unstimmigkeiten hinwegsehen kann.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
845698