838869

Panasonic Lumix DMC-G10 Produkteinschätzung

13.05.2011 | 08:05 Uhr

Die Panasonic Lumix DMC-G10 ist ein wahres Schnäppchen. Hinter dem Korpus verbirgt sich eine hochwertige Kamera, die lediglich an einigen Stellen auf ein paar Ausstattungsdetails verzichten muss.

So kann man die Panasonic Lumix DMC-G10 zu Recht als kleinere Schwester der Lumix DMC-G2 bezeichnen. Die 12,0 Megapixel Kamera kommt mit einem Lumix G Vario 14-45 mm Objektiv, das mit einem Bildstabilisator ausgestattet ist. Äußerst positiv: Das Objektiv ist im Preis der Panasonic Lumix DMC-G10 bereits enthalten.

Die Vorteile der Panasonic Lumix DMC-G10: Aufgrund des niedrigen Preises sind die Erwartungen gedämpft, wenn man die Panasonic Lumix DMC-G10 zum ersten Mal in Händen hält. Doch dann kommt die positive Überraschung. Das Gehäuse ist handlich und griffig. Alle Bedienungselemente sind gut sichtbar und leicht erreichbar angeordnet. Die Bedienung der Panasonic Lumix DMC-G10 kann man durchaus als komfortabel bezeichnen. Programmeinstellungen, Serienbild-Modus und Autofokus lassen sich gut steuern. Dieser Eindruck setzt sich auch bei Videoaufnahmen fort: Der Autofokus optimiert ständig. Die Filme sind in HD-ready Auflösung. Über das 3-Zoll Display und den elektronischen Sucher hat man eine kontinuierliche Kontrolle über die Aufnahmen. Die Auflösung des Displays der Panasonic Lumix DMC-G10 ist ansprechend, der Sucher ist etwas weniger komfortabel. Es empfiehlt sich daher, das Motiv über das Display anzuvisieren. Die Bildqualität ist überraschend gut. Selbst bei ansteigender ISO-Zahl lassen sich kaum Veränderungen feststellen. Das Bildrauschen ist fast zu vernachlässigen. Damit katapultiert sich die Panasonic Lumix DMC-G10 ganz eindeutig an die Spitze ihrer Klasse in punkto Preis-/Leistungsverhältnis. Positiv überrascht hat auch die Geschwindigkeit der Panasonic Lumix DMC-G10. Autofokus und Auslösegeschwindigkeit reagieren ausgesprochen schnell. Lediglich bei Serienbildern fällt der Wert ab.

Die Nachteile der Panasonic Lumix DMC-G10: Der Sucher verfügt über eine zu geringe Auflösung. Die Motive wirken sehr pixelig. Weiterer Nachteil: Der Sucher verkleinert das Motiv sehr stark.

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Die Lumix DMC-G10 ist eine empfehlenswerte und günstige Systemkamera für Einsteiger und eine gelungene Alternative zur teureren G2. Bei der G10 erhalten Sie für preiswerte 400 Euro eine Kamera, die eine insgesamt gute Bildqualität und eine überdurchschnittliche Ausstattung für ihre Preisklasse bietet. Bei Video taugt die G10 allerdings nur für gelegentliche Aufnahmen. Gut für Einsteiger: Das bildstabilisierte Kit-Objektiv gehört zum Lieferumfang.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
838869