1861178

Pentax K-500 Produkteinschätzung

19.11.2013 | 08:05 Uhr

Irgendwo zwischen dem Einsteiger- und dem Enthusiastensegment platziert sich die Pentax K-500. Insgesamt muss sich die DSLR trotzdem nicht hinter anderen Kameras wie der Nikon D7100 oder auch der (DSLM) NX300 von Samsung verstecken.

Im der Pentax K-500 verbaut der Hersteller einen APS-C-Sensor mit 16 Megapixeln Auflösung. Die ISO-Empfindlichkeit reicht bis hin zu 51.200, das Display bietet 921.000 Pixel bei einer Diagonalen von drei Zoll. Recht hoch fällt das Gewicht aus, denn die Kamera bringt 590 Gramm auf die Waage. Zusammen mit den Abmessungen von 129 * 97 * 70 Millimetern richtet sich das Modell klar an fortgeschrittene Fotografen. Der Preis ist mit 499 Euro (UVP) dennoch einsteigerkompatibel.

Vorteile der Pentax K-500

Im Vergleich zur K-50 bietet dieses günstigere Modell ebenfalls dieselbe rauscharme Bildqualität, die auch den großen Bruder auszeichnet: Bis hin zu relativ hohen ISO-Werten von 3.200 schleicht sich auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen keinerlei Rauschen in die Bilder. Praktisch für längere Reisen ist weiterhin die Tatsache, dass die Pentax K-500 auch mit normalen AA-Batterien betrieben werden kann.

Die Bedienung fällt dabei, DSLR-typisch, für Anfänger vielleicht ein wenig zu komplex aus, fortgeschrittene Fotografen werden aber keine Probleme mit der K-500 bekommen. Wie auch beim größeren Modell hilft auch hier ein Prismensucher mit hundertprozentigem Blickfeld. Der APS-C-Sensor produziert dabei wie gewohnt exzellente Bilder mit einer hohen Detailschärfe, die Auflösung fällt dabei nur in den Bildecken leicht ab - aber auch das dürfte wohl nur professionellen Anwendern auffallen.

Nachteile der Pentax K-500

Das Display ist leider nicht schwenkbar, obwohl dies inzwischen langsam zum guten Ton bei DSLRs und auch Systemkameras zählt. Außerdem ist die K-500, anders als das Vorgängermodell, nicht wasserdicht - ob das ein gravierender Nachteil ist, hängt sicherlich vom Einsatzfeld ab. Wie es bei Spiegelreflexkameras häufig der Fall ist, produziert zu guter Letzt auch dieses Modell eine recht deutliche Geräuschkulisse bei der Feinjustierung des Objektivs.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Netzwelt.de , Testberichte.de , Cnet.com

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Die Pentax K-500 überzeugt im Test durch gute Bildqualität und sinnvolle Ausstattung. Tatsächlich liefert die kompakte DSLR mit K-Bajonett teilweise Profi-Elemente zum Einsteigerpreis. Doch aktuelle Merkmale wie WLAN oder Touchscreen dürfen Sie nicht erwarten. Wer eine solide DSLR mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, sollte die Pentax K-500 berücksichtigen' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1861178