1802068

Canon EOS 100D Produkteinschätzung

26.08.2013 | 08:05 Uhr

Die Canon EOS 100D ist eine vollwertige digitale Spiegelreflexkamera im Kleinformat. Das Body-Gewicht beträgt nur 410 Gramm. Ausstattung und Bedienbarkeit leiden aber nicht darunter. Ein vergleichbares, etwas größeres Konkurrenzmodell ist die Nikon D5100.

Die Canon EOS 100D löst Bilder mit 18 Megapixeln auf. Videoaufnahmen sind in Full HD (1080p) möglich. Die Verschlusszeiten liegen zwischen 1/4.000 und 30 Sekunden. Das Display ist 3 Zoll groß. Der Aufnahmemodus umfasst die Einstellungen manuell , automatisch oder besondere Motivprogramme . Außer einem USB-Anschluss sind auch ein Video- und ein HDMI-mini-Ausgang eingebaut; ein Mini-Klinkenstecker sorgt für den Anschluss an ein Mikrofon. Die Kamera kostet mit 18-55mm-STM-Objektiv rund 700 Euro.

Vorteile der Canon EOS 100D

Die EOS 100D punktet mit ihrer ausgezeichneten Bildqualität. Der CMOS-Sensor (22,3 x 14,9 mm) sorgt für gute, scharfe Bilder. Die Detailtreue liegt selbst bei ISO 1.600 noch bei rund 75 Prozent; das Bildrauschen ist äußers gering. Bei niedrigeren ISO-Zahlen liegen die Werte noch wesentlich günstiger. Auch das Display überzeugt. Der 3-Zoll-Bildschirm löst sehr gut auf. Der Touchscreen reagiert schnell und genau. Kleiner Wermutstropfen: Leider ist das Display nicht schwenkbar. Insgesamt ist die Kamera - nicht zuletzt dank des gelungenen Touchscreens - leicht bedienbar.

Auch die übrigen Bedienelemente sind gut erreichbar; lediglich bei großen Männerhänden können kleine Einschränkungen entstehen. Mit nicht zu großen Teleobjektiven ist die Kamera zudem stets gut in der Hand zu halten. Obwohl der eingebaute Akku LP-E12 relativ klein und leicht ist, bringt er eine ordentliche Leistung. Er ermöglicht rund 550 bis 1.110 Fotos, eher er wieder aufgeladen werden muss. Videos können etwa 1:40 Stunden aufgenommen werden, bis der Akku "empty" anzeigt.

Nachteile der Canon EOS 100D

Nicht ganz überzeugend ist die Geschwindigkeit des Autofokus. Sie ist bei Einsatz des Suchers in Ordnung (circa 0,4 Sekunden zum Scharfstellen und Auslösen); im Live-View-Betrieb benötigt der Autofokus mit rund 1,5 Sekunden wesentlich länger. Dasselbe gilt für den Videobetrieb. Der Serienbildmodus genügt nicht höheren Ansprüchen. Die Bildfolge liegt bei 3,9 Bildern/s, was eher einen mäßigen Wert darstellt. Auch die maximale Folge von lediglich vier Bildern in Serie ist bescheiden. Sportfotografen tun sich bei diesen Werten schwer, genau den passenden Moment einzufangen.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Chip.de , Computerbild.de , expertreviews.co.uk

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Chip.de : 'Canon beweist mit der EOS 100D im Test, dass die Qualität, Ausstattung und Bedienbarkeit einer EOS-DSLR auch im kleinen Größenformat einer DSLM möglich ist. Die EOS 100D ist eine grundsolide und gut ausgestatte DSLR auf dem Niveau der EOS-Mittelklasse. 18 Megapixel liefern eine sehr gute Bildqualität.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1802068