Spaßiger Prügler im Test

WWE Smackdown! vs. Raw 2009 (PS3)

Dienstag den 25.11.2008 um 16:55 Uhr

von Markus Pilzweger

THQ WWE SmackDown vs. RAW 2009 (Metal-Pack) (PS2)
THQ WWE SmackDown vs. RAW 2009 (Metal-Pack) (PS2)
2 Angebote ab 11,55€ Preisentwicklung zum Produkt
Bildergalerie öffnen WWE Smackdown! vs. Raw 2009 - Impressionen
Alle Jahre wieder veröffentlicht nicht nur Electronic Arts die neuesten Ableger erfolgreicher Spiele-Serien, auch andere Publisher bringen im Jahres-Rhythmus neue Versionen bestimmter Reihen. Dazu gehört auch THQ, das mit WWE Smackdown! vs. Raw 2009 frisches Futter für Wrestling-Fans im Angebot hat. Doch was auf den ersten Blick wie eine störrische, uninspirierte Fortsetzung nach dem Schema F aussieht, entfaltet ihren Charme, je länger man sich mit dem Titel beschäftigt.
WWE Smackdown! vs. Raw 2009
Vergrößern WWE Smackdown! vs. Raw 2009
© 2014

Man mag zum Wrestling-Zirkus mit seinem Testosteron-schwangeren Habitus stehen, wie man will, der Erfolg der muskelbepackten Gladiatoren der Neuzeit gibt den Machern recht. US-Wrestling ist ein Bombengeschäft, Millionen Zuschauer besuchen die Events oder sehen am TV zu, wenn sich die Großen des Business mal wieder die Rübe einschlagen - oder zumindest den Anschein erwecken, dies zu versuchen.

Championship Wrestling (C64)
Vergrößern Championship Wrestling (C64)
© 2014

Fast so alt wie das Wrestling-Gewerbe sind mittlerweile auch entsprechende Spiele für PCs oder Konsolen. Der Autor beispielsweise verdaddelte seinerzeit Stunden mit Championship Wrestling (C64, siehe Screenshot). Über 20 Jahre später sind aus dem Pixel-Matsch extrem realistische Spiele geworden, die Grafik der WWE Smackdown! vs. Raw -Serie können Sie in unserer Galerie am Ende des Artikels bewundern.

Was Sie in WWE Smackdown! vs. Raw 2009 erwartet
Im Grunde alles, was ein Vollblut-Wrestling-Fan erwartet: Sie haben die Möglichkeit, eine Karriere einzuschlagen, online gegen Spieler aus aller Welt anzutreten oder sich Ihren Weg zur Wrestlemania zu kämpfen. Abgerundet wird das Ganze durch eine Vielzahl an Editoren, über die Sie eigene Kämpfer oder Kämpferinnen kreieren und Finishing-Moves erstellen können.

Beim Erstellen eines Wrestlers sollten Sie sich ein wenig Zeit nehmen, denn Sie können nahezu jeden Aspekt Ihres Schützlings nach eigenen Wünschen bearbeiten. Ungeduldige Zeitgenossen dürfen sich hier zwar nach wenigen Klicks über ihren neuen Ringer freuen, wer Individualität möchte, sollte mehr Zeit investieren. Richtig lustig wird das Ganze dann mit dem neuen Editor zum Entwerfen "eigener" Finishing-Moves, die aus vorgefertigten Aktionen zusammengebaut werden und quasi das Sahnehäubchen eines Kampfes sind. Damit nicht genug, können Sie auch Hand an die Einzugssequenzen legen und ganz nach Ihren Vorlieben gestalten. Allerdings hat man sich an diesen schnell sattgesehen und die entsprechende Option ausgeschaltet. Ebenfalls neu ist der "Highlight Editor". Hier haben Sie die Möglichkeit, besondere Momente eines Kampfes als Video zu editieren und zu speichern. Dabei werden allerdings nur die letzten Sekunden eines Kampes archiviert und leider nicht der komplette Kampf, was den Sinn dieses Editors ein wenig einschränkt.

Wie sich WWE Smackdown! vs. Raw 2009 spielt
Einsteiger werden zu Beginn bei WWE Smackdown! vs. Raw 2009 schier verzweifeln: Zu groß scheint die Funktionsvielfalt, nahezu jeder Button ist belegt und überhaupt ist alles so unübersichtlich, selbst ein richtiges Tutorial fehlt, es gibt lediglich eine Einweisung per Text-Einblendung. Doch es lohnt sich, sich mit der Steuerung auseinanderzusetzen, denn auch Anfänger werden bereits nach wenigen Minuten erste Erfolgserlebnisse verzeichnen. Grundsätzlich gilt: Per linkem Analogstick bewegt man sich im Ring, mit R1 wird geklammert und Verbindung mit dem rechten Analogstick Aktionen wie Heber oder Würfe ausgeführt. Dazu gibt es Kombinationen für Konter, Sprünge oder das Klettern auf die Ringecken. Je nach Position der Kämpfer im Ring werden teils unterschiedliche Aktionen mit ein und derselben Kombi ausgeführt, sodass Sie sich schon einiges merken müssen, bis sprichwörtlich jeder Griff sitzt.

In Sachen Grafik gibt es bei WWE Smackdown! vs. Raw 2009 Höhen und Tiefen. Während die Spielermodelle seht akkurat modelliert sind hapert es bei den Animationen teils extrem und man könnte meinen, statt eines durchtrainierten, beweglichen Wrestlers einen Roboter mit Sand im Getriebe vor sich zu haben. Clipping-Fehler sind - wie schon bei den Vorgängern - ebenfalls zu beobachten. Im Großen und Ganzen ist das Geschehen im Ring aber durchaus sehenswert in Szene gesetzt. Für Mehrspieler gibt es zudem eine wahre Fülle an Match-Arten, um sich on- wie offline auch gemeinsam virtuell zu kloppen. Spaßig ist etwa das "Inferno-Match", bei dem Sie versuchen müssen, den Gegner an den äußersten Rand eines brennenden Rings zu drängen.

Wer keine Lust darauf hat, den eigenen Wrestler an die Spitze zu führen, kann auf den Story-Modus zurück greifen. Hier kämpfen Sie sich mit einem von sechs Superstars der Szene (Undertaker, etc.) durch eine mit Intrigen gespickte Hintergrundgeschichte. Je Kämpfer umfasst eine solche Story etwa 3 Stunden Spielzeit (mit allen Zwischensequenzen), sodass auch hier für Abwechslung gesorgt ist.

Fazit
Bis auf wenige Mängel in Sachen Grafik legt THQ mit WWE Smackdown! vs. Raw 2009 wieder einmal die neue Referenz in Sachen Wrestling vor - mangels Konkurrenz auch nicht sonderlich verwunderlich. Wenn die Programmierer bis zum nächsten Jahr auch solche Ärgernisse wie Clipping-Fehler in den Griff bekommen würden, wäre ich noch zufriedener. So bleibt es bei einem sehr guten, aber nicht perfektem Kampfsport-Titel, der nicht nur für Wrestling-Fans interessant ist.

Spielspaß : 85 Prozent

Dienstag den 25.11.2008 um 16:55 Uhr

von Markus Pilzweger

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
37980