157452

Sparkle SP7100M4

26.02.2002 | 15:00 Uhr |

Eine durchschnittliche Geforce-4-Karte.

Die durchschnittlich schnelle Grafikkarte ist günstig und kommt ohne viele Extras.

Keine besonderen Merkmale: Die Grafikkarte von Sparkle lieferte bei unseren Tests durchschnittliche Ergebnisse: mit 4596 Punkten beim 3D-Mark-Test auf unserem Athlon-1333-PC und mit 121 Bildern pro Sekunde beim Quake-3-Test (beides bei 1024 x 768 Punkten, 32 Bit Farbtiefe) liegt sie in etwa auf dem Niveau einer durchschnittlichen Geforce-2-Pro-Karte (Note 3D-Leistung: 2,0). Bei der Ausstattung (Note 3,4) wurde gespart: kein Spiel, keine Zusatz-Software.

Ein für MX-440-Karten standardmäßiger S-Video-out-Anschluss befindet sich neben dem VGA-Ausgang. Wir vermissten ein Übertaktungs-Utility und fanden lediglich ein dürftiges Handbuch vor. Jedoch bot der Treiber alle essentiellen Optionen für die Optimierung der 3D-Leistung wie Open GL und Direct 3D (Note Handhabung: 2,3). Bescheidener Service (Note 3,2): Es gibt 24 Monate Garantie auf die Grafikkarte. Die Hotline (06403/905010) war in Ordnung.

Ausstattung: Nvidia Geforce 4 MX 440; 64 MB DDR-SDRAM; Taktraten: Chip 270 MHz, Speicher 405 MHz

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Sparkle SP7100M4; Grafikchip: Nvidia Geforce 4 MX 440; Speicher: 64 MB DDR-SDRAM; RAM-DAC: 350 MHz; Taktraten: Chip: 270 MHz; Speicher: 405 MHz; Max. Auflösung: 2048 x 1536 Bildpunkte; Max. Bildwiederholraten 1024 x 768 (Truecolor): 200 Hz; Max. Bildwiederholraten 1280 x 1024 (Truecolor): 150 Hz; Max. Bildwiederholraten 1600 x 1200 (Truecolor): 100 Hz; Anschlüsse: VGA, S-Video-out; Treiber: Win 98/ME, NT 4, 2000, XP; Software: keine

Hersteller/Anbieter

Sparkle

Telefon

Weblink

www.sparkle.com.tw

Bewertung

Preis

rund 170 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
157452