1650842

Sony Xperia Tablet S im Test

01.02.2013 | 10:00 Uhr |

Apple und Samsung bestimmen den Tablet-Markt. Der dritte Multi-Konzern Sony tat sich da bisher schwer. Das könnte sich mit dem Xperia Tablet S ändern: Im Test überzeugt das 9,4-Zoll-Tablet mit Android 4.

Baden gehen sollten Sie nicht mit dem Sony Xperia Tablet S: Aber immerhin spritzwassergeschützt ist das 9,4-Zoll-Tablet mit Android 4. Docking-Buchse, Kartenleser und SIM-Karten-Einschub sind deswegen auch mit Abdeckungen geschützt - die für den Docking-Anschluss ist aber nicht befestigt und geht schnell verloren. Das Tablet S besitzt nicht mehr die extreme Keilform des Vorgängers , sondern nur noch eine leichte Verdickung am oberen Rand. Durch deren geriffelte Oberfläche lässt sich das Tablet hochkant besser halten, ansonsten bringt dieses Design-Gimmick keine Vorteile. Das Gehäuse mit Aluminium-Rückseite ist glatt, aber sehr stabil verarbeitet.

Rückseite des Sony-Tablets
Vergrößern Rückseite des Sony-Tablets

Tablet mit Gastmodus

Sony will sein Tablet durch zahlreiche zusätzliche Apps von der Android-Konkurrenz unterscheiden: Über die Funktion Mini-Applet können Sie eine App in einem kleinen Fenster in eine andere einblenden. Mit der Fernbedienungs-App steuern Sie Fernseher, Receiver oder Set-Top-Box über Infrarot: Das funktioniert im Test problemlos, weil das Tablet viele Geräte auf Anhieb erkennt, wenn auch nicht mit allen Funktionen.

Bestimmte Apps wie den Browser können Sie als Mini-App in eine laufende App einblenden
Vergrößern Bestimmte Apps wie den Browser können Sie als Mini-App in eine laufende App einblenden

Außerdem bringt das Xperia Tablet S etwas mit, was andere Android-Tablets erst ab Version 4.2 beherrschen: Eine Benutzerkontensteuerung, bei Sony Gastmodus genannt. Allerdings fällt er etwas spartanischer aus als die offizielle Android-Version wie sie das Nexus 7 zeigt: Die unterschiedlichen Nutzer haben einen eigenen Homescreen mit individuellen Apps, Widgets und Wallpapers. Der Administrator darf bestimmen, welche Apps anderen Nutzer zur Verfügung stehen. Den Gastmodus selbst kann man nur durch Eingabe eines Pin-Codes beenden. Der Wechsel in den Admin-Modus dauert dann rund fünf Sekunden. Mit einer Rechtesteuerung à la Windows hat das nichts zu tun: Aber wenigstens der jüngere Nachwuchs lässt sich dadurch am Tablet besser unter Kontrolle bringen.

Das Sony-Tablet bietet einen Gastmodus, um mehrere Benutzer ans Xperia S zu lassen
Vergrößern Das Sony-Tablet bietet einen Gastmodus, um mehrere Benutzer ans Xperia S zu lassen

Bedienung

Das Xperia-Tablet reagiert fast immer sehr schnell auf Eingaben und Gesten. In vielen Fällen fällt nur bei genauem Hinschauen ein minimales Ruckeln auf. Sony installiert neben dem Android-Standard-Browser auch Chrome: Der Google-Browser reagiert schneller auf Gesten - wenn Sie rasch durch Webseiten scrollen stockt aber auch er hin und wieder. Zoom-Gesten funktionieren flüssig. Flash-Videos laufen übrigens nur im Standard-Browser, nicht in Chrome.

Die Bildschirm-Tastatur bietet auf der ersten Seite einen Ziffernblock. Auch die schnelle Autokorrektur-Funktion erleichtert das Tippen auf dem Tablet.

Sony Xperia Tablet S im Test-Video

Akkulaufzeit

Mit 561 Gramm ist das Tablet recht leicht - und vor allem hält es sehr lange durch: Im Akkutest liegt es bei der Video-Wiedergabe knapp vor, beim WLAN-Surfen knapp hinter dem Nexus 7, dem bislang ausdauerndstem Android-Tablet.

Mobilität

Sony Xperia Tablet S (Note: 1,71)

Akkulaufzeit: Internetzugriff per WLAN / Video abspielen

9:00 Stunden / 10:35 Stunden

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

561 / 122 Gramm

Bildschirm

Das 9,4-Zoll-Display zeigt 1280 x 800 Bildpunkte. Damit erreicht das Xperia Tablet S eine etwas höhere Punktedichte als 10-Zoll-Tablets mit gleicher Auflösung - den Unterschied bemerken Sie aber nicht. Abgesehen von der mittelmäßigen Auflösung gefällt der Bildschirm: Er ist angenehm hell, blickwinkelstabil und zeigt natürliche Farben.

Bildschirm

Sony Xperia Tablet S (Note: 2,54)

Diagonale / Auflösung / Punktdichte

9,4 Zoll (23,9 Zentimeter) / 1280 x 800 Bildpunkte / 161 dpi

Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung

355 cd/m² / 923:1 / gering

Ausstattung

Von den 16 GB Speicher sind rund 9,5 GB frei. Er lässt sich durch eine SDHC-Karte in Standardgröße um maximal 32 GB erweitern. Außerdem hat das Sony-Tabklet 3G an Bord, Dual-Band-WLAN und Bluetooth. Besonders schnell ist das WLAN aber selbst über die 5-GHz-Frequenz nicht. Eine USB-Buchse besitzt das Tablet nicht: Zum Anschluss an einen Rechner brauchen Sie das beigelegte Spezial-Kabel, das ziemlich wacklig im Docking-Anschluss sitzt.

SD-Kartenleser und SIM-Karten-Einschub sind mit einer Abdeckung geschützt
Vergrößern SD-Kartenleser und SIM-Karten-Einschub sind mit einer Abdeckung geschützt

Die rückseitige 5-Megapixel-Kamera macht ordentliche Bilder mit recht satten Farben. Wie bei vielen Tablets dauert der automatische Weißabgleich bei Kunstlichtaufnahmen recht lange. Die Bilder der Front-Kamera mit 1 Megapixel Auflösung zeigen blassere Farben.

Geschwindigkeit

In den Tests der Browser-, Surf- und Systemgeschwindigkeit schneidet das Tablet S ordentlich ab, gehört aber nicht zu den allerschnellsten Tablets. Im Browser-Test Sunspider liegt es beispielsweise deutlich hinter den iPads und Windows-8-Tablets. Webseiten lädt es im Durchschnitt in rund fünf Sekunden - auch hier ist etwa das iPad 4 deutlich flotter.

Geschwindigkeit und Multimedia

Sony Xperia Tablet S (Note: 3,11)

Browser: Geschwindigkeit (Sunspider) / Smartbench 2012 / GL-Benchmark / mittlere Ladezeit für Webseiten

1625.0 Millisekunden / 6114 Punkte / 55 Bilder pro Sekunde / 5,05 Sekunden

WLAN-Geschwindigkeit

23,3 MBit/s

Startzeit: aus ausgeschaltetem Zustand / aus Bereitschafts-Modus

46 / 1 Sekunden

HD-Videos auf TV/Monitor

flüssig / flüssig

Sony Xperia Tablet S im Test: Fazit

Beim Design und der App-Ausstattung traut sich Sony, andere Wege zu gehen als die Android-Konkurrenz. Die Kernkompetenzen eines Tablets vergisst der Hersteller dabei aber nicht: Das Xperia Tablet S überzeugt durch flüssige Bedienung, eine sehr lange Akkulaufzeit und einen guten Bildschirm. Damit etabliert es sich als Android-Top-Tablet neben dem Samsung Galaxy Note 10.1 - ist bei gleicher Ausstattung aber günstiger.

Testergebnis (Noten)

Sony Xperia Tablet S

Testnote

gut ( 2,18 )

Preis-Leistung

preiswert

Bedienung (25 %)

1,67

Mobilität (20 %)

1,71

Bildschirm (20 %)

2,54

Ausstattung (17 %)

2,43

Geschwindigkeit und Multimedia (15 %)

3,11

Service (3 %)

2,78

Aufwertung

Fernbedienung (0,05)

Ausstattung

Sony Xperia Tablet S (Note: 2,43)

Prozessor

Nvidia Tegra 3 (1,4 GHz)

Maße (L x B x H)

24 x 17,4 x 0,90 Zentimeter

Betriebssystem

Android 4.0.3

eingebauter (Art)

16 GB (Flash)

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS

802.11n / 3.0 / 21 MBit/s / ja

USB

nein

HDMI

nein

Kartenleser (Formate)

ja (SD)

Einschub für SIM-Karte

ja

Kamera

ja (3248 x 2432 Pixel)

Internetkamera

ja (1280 x 800 Pixel)

Dockinganschluss

1

Audioausgang

1

Mikrofon

ja

Lieferumfang

Netzteil, USB-Kabel

Bedienung

Sony Xperia Tablet S (Note: 1,67)

Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik

angenehm / sehr angenehm / ja / kapazitiv

Spracheingabe

ja

Service

Sony Xperia Tablet S (Note: 2,78)

Handbuch: deutsch / gedruckt / umfangreich / als PDF

ja / ja / nein / ja

Garantie

12 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

01805/776776 / ja / nein / 10 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.sony.de / ja / ja / nein / ja

Allgemeine Daten

Sony Xperia Tablet S

Internetadresse von Sony

www.sony.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

519 Euro / 490 Euro

Technische Hotline

01805/776776

Garantie

12 Monate

0 Kommentare zu diesem Artikel
1650842