1634578

Sony Xperia T im Test

20.11.2012 | 15:29 Uhr |

Die Erwartungen an das Sony Xperia T sind hoch, denn der wohl berühmteste Agent James Bond gibt sich nicht mit halben Sachen zufrieden. Im aktuellen Kinofilm "Skyfall" nennt er nämlich das mit HD-Display, Dual-Core-CPU und 13-Megapixel-Kamera ausgestattete Handy sein Eigen. Lesen Sie, was das 007-Smartphone auf dem Kasten hat und wie es im Test abschnitt.

Sogar James Bond nutzt das Sony Xperia T auf gefährlicher Mission im neuen 007-Streifen - das soll etwas heißen, die Anforderungen sind hoch! Einige Szenen aus Skyfall präsentiert Sony auch auf der Produkteite des Sony Xperia T.

Die technischen Eckdaten stimmen schon mal, wobei es uns auch in der Praxis weitestgehend überzeugt, auch wenn nicht alles perfekt funktioniert.

Handhabung und Display: Heller und scharfer HD-Screen

Einige Pluspunkte heimst das Sony Xperia T beim guten Bildschirm ein. Aus der Größe von 4,55 Zoll (11,56 Zentimeter) in der Bilddiagonale und einer dargestellten HD-Auflösung von 1280 x 720 Pixel errechnen wir eine Punktdichte von knapp 323 ppi. Diese ist damit der Pixeldichte des iPhone 5 ähnlich und zeigt Inhalte scharf und detailreich an. Auch die gemessene Leuchtkraft von 491,5 cd/m² beeindruckt im Test. Nur die Farben wirken etwas blass gegenüber einem AMOLED-Display und der Blickwinkelbereich ist nicht besonders weit. So lassen Farben und Kontraste bereits bei leicht schrägem Einfallblick nach - das ist der Nachteil eines TFTs. Dafür ist die Touchfunktion sehr präzise und Eingaben gelingen uns einwandfrei.

Die samtige Kunststoffrückseite sorgt für gute Griffigkeit.
Vergrößern Die samtige Kunststoffrückseite sorgt für gute Griffigkeit.

Das gebogene Gehäuse des Sony Xperia T, wie wir es bereits von vielen Vorgängern kennen, besteht aus einem Stück. Das bedeutet auch, dass der Akku leider nicht wechselbar und demnach fest verbaut ist. Auf der rechten Gehäuseseite befinden sich hinter einer Klappe die Slots für eine Micro-SIM- und Micro-SD-Karte. Dort ist auch die Kamerataste verbaut, die mittlerweile recht selten bei Androiden geworden ist. Die Rückseite besteht aus leicht samtigem Kunststoff, der für guten Grip sorgt. Insgesamt geht die Verarbeitung in Ordnung, nur lässt sich die Rückseite etwas eindrücken, zudem verbiegt sich das Gerät relativ schnell, wenn Sie etwas Druck ausüben.

Sony Xperia T im Test-Video

Handhabung und Bildschirmqualität

Sony Xperia T (Note: 1,73)

Verarbeitungsqualität

2 = hoch

Menüführung

1 = sehr einfach

Qwertz-Tastatur / Bedienbarkeit Tastatur

nein / ungenügend

Instant Messaging / Facebook vorinstalliert / Kontakt-Übernahme aus Facebook / Twitter-Client installiert

ja / ja / ja / ja

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

TFT-LCD / 11,6 Zentimeter (4,6 Zoll) / 720 x 1280 Pixel / 323 ppi

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

2755:1 / 491 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit: Gute Gesamtleistung des Sony Xperia T

Auch unter der Haube des Sony Xperia T sieht es gut aus. Denn die Dual-Core-CPU von Qualcomm mit 1,5 GHz Taktung arbeitet zu unserer Zufriedenheit und sorgt für 1-A-Performance. Das bestätigt auch der Benchmark-Test Smartbench 2012, in dem das Xperia T ganze 3562 Punkte erreicht. Für einen Zweikerner ist das ein ausgezeichnetes Ergebnis, darüber hinaus ist es das bisher schnellste Sony-Smartphone. Apps starten schnell und die Ausführung gelingt flüssig. Nur der Kamerastart über langes Drücken der Kamerataste dauert etwas zu lange. Das Handy gibt zwar zügig Feedback durch eine kurze Vibration, bis sich die Kamera öffnet vergehen aber noch mal rund zwei Sekunden.

Beim Internet lässt die Leistung etwas nach, bleibt aber noch im Rahmen. Vorinstalliert sind der Standard-Browser von Android und Google Chrome. Für unseren Speed-Test Sunspider ist aber nur der Standard-Browser interessant, der im Benchmark die vorgegebenen Javascript-Aufgaben in 1596,4 Millisekunden erledigt. Dass es auch schneller geht, beweisen die Modelle mit Android 4.1 und höher, denn der optimierte Browser erzielt Zeiten von etwa 1000 Millisekunden. Auch das Xperia T soll demnächst ein Update erhalten und wird so von mehr Speed profitieren. In der Test-Praxis lädt das Sony Xperia T komplexe Webseiten über WLAN in etwa fünf und via HSPA+ in sechs Sekunden - das ist noch in Ordnung. Das Navigieren auf einer Seite klappt halbwegs flüssig, nur beim Zoomen treten des Öfteren Weißbereiche auf, die neu nachgeladen werden müssen.

Internet und Geschwindigkeit

Sony Xperia T (Note: 3,36)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

1596 Punkte / nein

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench)

00:20 Minuten / 01:12 Minuten / 3562 Punkte

Mobilität: Kein Ausdauer-König

Der fest verbaute Akku leistet 1850 mAh, womit er das Sony Xperia T beim Dauer-Surf-Test mit mittlerer Helligkeit 6:18 Stunden am Leben hält. Damit liegt es knapp über dem Durchschnitt von fast sechs Stunden. Das Gesamtgewicht von 139 Gramm ist Mittelmaß im Vergleich zu anderen Geräten. Das Gewicht verteilt sich in der Hand sehr gut aufgrund der Größe, wodurch es sich subjektiv eher leicht anfühlt.

Mobilität

Sony Xperia T (Note: 3,13)

Akkulaufzeit

06:18 Stunden

Gewicht

139 Gramm

Software und Betriebssystem: Sony-UI mit netten Features

Small Apps rufen ein kleines Widget auf über die Taste "kürzlich verwendete Apps".
Vergrößern Small Apps rufen ein kleines Widget auf über die Taste "kürzlich verwendete Apps".

Als Betriebssystem kommt derzeit noch Android 4.0.4 zum Einsatz, eine Aktualisierung auf 4.1 ist bereits für Anfang 2013 angekündigt. Darüber legt Sony eine eigene Nutzeroberfläche mit zusätzlichen Funktionen. So haben Sie im Benachrichtigungsmenü Schnellzugriffe auf den Ton, Bluetooth, WLAN und die Datenverbindung. Neu sind die "Small Apps", die Sie unter der virtuellen Taste "kürzlich verwendete Anwendungen" aufrufen. Diese Widgets liegen immer über dem aktuellen Bildschirminhalt als kleines Fenster. Auf Wunsch können Sie sie auch vergrößern. Bisher sind dort ein Taschenrechner, ein Timer, ein Notizzettel und eine Sprachaufnahme integriert. Über das Plus-Symbol laden Sie zusätzliche Widgets aus dem Google Play Store herunter, allerdings stehen derzeit nur zwei downloadbare Small Apps zur Auswahl.

Micro-SD-Slot neben dem Micro-SIM-Steckplatz für mehr Speicherplatz.
Vergrößern Micro-SD-Slot neben dem Micro-SIM-Steckplatz für mehr Speicherplatz.

Der interne Speicher beläuft sich auf insgesamt 16 GB, wovon Sie aber nur 12 GB frei nutzen können, der Rest ist durch das Betriebssystem und die Programme belegt. Über eine Micro-SD-Karte erweitern Sie den Speicherplatz des Sony Xperia T um bis zu 32 GB. Bereits installierte Apps sind die Office-Suite, Google Chrome, McAfee Security und ein UKW-Radio.

Multimedia: 13 Megapixel-Kamera mit Schwächen

Die Hauptkamera der aktuellen Smartphone-Generation löst mit maximal acht Megapixel aus. Da hat das Sony Xperia T deutlich mehr zu bieten, denn verbaut ist eine Kamera mit 13 Megapixel. Doch hat auch sie mit Schwächen zu kämpfen. Bei Außenaufnahmen und in gut beleuchteten Innenräumen produzierten wir im Test scharfe, helle und farbtreue Bilder. Werden die Lichtverhältnisse schlechter, müssen Sie jedoch mit starkem Bildrauschen überwiegend in dunkleren Teilbereichen des Fotos rechnen. Zudem sind die Bilder dann nicht immer so hell, wie sie auf dem Bildschirm des Smartphones erscheinen. Darüber hinaus arbeitet der Autofokus nicht einwandfrei, vor allem beim Motivwechsel mit unterschiedlichen Entfernungen braucht der Autofokus teils drei Sekunden, um scharf zu stellen. Immerhin knipsen Sie mit einem mechanischen Auslöser. Über diesen starten Sie auch die Kamera. Alternativ öffnen Sie sie auch auf dem gesperrten Display, in dem Sie das Kamerasymbol auf dem Slider nach links ziehen.

Die Videofunktion des Smartphones filmt in Full-HD (1920 x 1080 Pixel). Die Videoaufnahmen sind ebenfalls scharf und hell bei genügend Licht. Bildrauschen tritt auch hier schnell bei weniger Licht auf. Zudem arbeitet der Autofokus ebenfalls langsam beim Motivwechsel, Sie sollten sich also auf ein paar unscharfe Momentaufnahmen einstellen.

Multimedia

Sony Xperia T (Note: 1,77)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

4128 x 3096 Bildpunkte / 2 / ja / ja / ja / ja / ja / nein / ja / ja / ja

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

1920 x 1080 Bildpunkte / gut / ja / ja

Videoformate / Audioformate /DLNA

3GP, AVI, H.263, H.264, MP4 / AAC, AAC+, AMR, eAAC+, MIDI, MP3, Ogg.Vorbis, WAV / ja

Fazit des Sony Xperia T Tests: Rundum gelungen

Die positiven Gesichtspunkte überwiegen, die das Sony Xperia T zu einem wirklich guten Smartphone machen. Das Display ist scharf und hell, die Kamera überzeugt bei Tageslicht mit hochauflösenden Fotos und die Performance ist die bislang beste eines Sony-Handys. Der Akku hält zudem überdurchschnittlich lange, wenn auch nur knapp. Ein Update auf Android 4.1 und eventuell 4.2 soll folgen, damit bleiben Sie auf dem neuesten Stand. Nur die Kamera muss sich bei schwachem Licht geschlagen geben und das Gehäuse lässt sich rückseitig eindrücken und leicht verbiegen.

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Sony Xperia T

Testnote

gut (2,27)

Preis-Leistung

noch preiswert

Ausstattung und Software (25 %)

1,84

Handhabung und Bildschirm (25 %)

1,73

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

3,36

Mobilität (15 %)

3,13

Multimedia (10 %)

1,77

Service (5%)

1,12

ALLGEMEINE DATEN

Sony Xperia T

Testkategorie

Smartphones

Smartphone-Hersteller

Sony

Internetadresse von Sony

www.sonymobile.com/de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

539 Euro

Technische Hotline

01805 / 252586

Garantie

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Sony Xperia T

Größe (L x B x H in Millimeter)

129 x 67 x 9 Millimeter

Formfaktor

Barren

Betriebssystem

Android 4.0.4

Prozessor (Takt)

Qualcomm Krait MSM8260-A (1.5 GHz. Dual-Core)

GSM / UMTS / HSDPA / HSUPA / LTE

Quadband / ja / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s/ nein

Bluetooth / WLAN / GPS

3.0 / 802.11n / ja

USB / Klinkenstecker / Radio

Micro / ja / ja

interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang

16000 MB / Micro-SD / nein

Lieferumfang

Lade-Adapter, USB-Kabel, Stereo-Headset

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

installierte Software / verfügbare Apps

60 von 100 Punkten / 1 = sehr viele

0 Kommentare zu diesem Artikel
1634578