14.06.2012, 13:30

Thomas Rau

Notebook als PC-Ersatz

Sony Vaio VPCEJ3K1E im Test

Ganz in Weiß: Sony Vaio VPCEJ3K1E mit 17,3-Zoll-Display im Test

Ist groß und sieht gut aus: Was im Leben manchmal für die große Liebe reicht, genügt bei einem Notebook nicht unbedingt. Das günstige Sony Vaio VPCEJ3K1E mit 17,3-Zoll-Display will im Test trotzdem eine gute Figur machen.
Rund 600 Euro kostet das Sony-Notebook mit 17,3-Zoll-Bildschirm - das ist an sich günstig, aber dennoch rund 100 Euro teurer als das aktuelle Aldi-Notebook . Aber die Ausstattung auch nicht üppig: Als Prozessor kommt ein Core i3 aus Intels Sandy-Bridge-Familie zum Einsatz, der auch für die Grafikleistung sorgt. Eine eigene Grafikkarte besitzt das Sony Vaio VPCEJ3K1E nicht. Auch sonst wird Sie die Ausstattung des Sony-Laptops nicht aus dem Hocker heben - dafür sieht er gut aus, oder zumindest anders als Notebook aus dieser Preisklasse: Das weiße Kunststoffgehäuse ist auf dem Deckel strukturiert - er erinnert an einen Golfball. Auch die Handballenablage und die Tastatur strahlen in Weiß, die Unterseite dagegen sieht mit schlichtem Plastik-Schwarz aus wie bei den meisten Notebooks.

Geschwindigkeit: Schnell genug für alles, was nicht anstrengt

Mit seinem Core i3-2350M liegt das Sony VPCEJ3K1E Rund 15 bis 20 Prozent hinter einem Notebook mit einem Core i5-2410M, der auch mit 2,3 GHz taktet, aber bei hoher Last den Turbo Boost hinzu schalten kann. Notebooks mit einem AMD A6 oder A8 hängt das große Sony aber in den meistens Tests ab. Damit genügt die Rechenleistung für alle Standard-Aufgaben: Außer mit aktuellen Spielen sollten Sie das Sony EJ3 aber auch nicht unbedingt mit aufwändigen Formatumwandlungen oder anstrengenden Multi-Tasking-Aufgaben belasten - das löst ein Core i5- oder Core i7-Notebook deutlich schneller.
GESCHWINDIGKEIT Sony Vaio VPCEJ3K1E (Note: 4,31)
Geschwindigkeit bei Büro-Programmen 97 Punkte
Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen 128 Punkte
Geschwindigkeit bei 3D-Spielen 1579 Punkte
Startzeit 63 Sekunden

Ausstattung: Kein USB 3 dabei

Die Hardware-Ausstattung bringt Sie gut durch den Alltag: die Festplatte ist mit rund 600 GB ausreichend groß, ein DVD-Brenner ist mit an Bord, ebenso wie Bluetooth, 11n-WLAN - allerdings nur in der langsamsten Variante mit maximal 150 MBit/s - und Gigabit-LAN. Die Funkfunktionen können Sie bequem über einen Extra-Knopf an- und ausschalten. Das Sony-Notebook besitzt vier USB-Anschlüsse, aber keiner arbeitet mit dem schnellen 3.0-Standard.

Bildschirm und Tastatur beim Sony Vaio VPCEJ3K1E

Die Bildqualität des 17,3 Zoll großen Displays geht für die Preisklasse und den üblichen Heimgebrauch in Ordnung: Für echten Film- und Fotogenuss sind Helligkeit und Kontrast aber zu mäßig. Um als PC-Ersatz zu überzeugen, ist auch die Tastatur des EJ3 nicht gut genug: Sie gibt leicht nach, der Tastenhub ist für ein großes Notebook ungewöhnlich flach. Ein weiterer Kritikpunkt: Der Lüfter läuft fast ständig. Er stört zwar nur unter voller Last, lässt aber auch bei geringer Rechenleistung ein leises Summen hören.
BILDSCHIRM Sony Vaio VPCEJ3K1E (Note: 3,63)
Größe
43,8 Zentimeter / 17.3 Zoll
Auflösung
1600 x 900 Bildpunkte
Punktedichte
106 dpi
Helligkeit
177 cd/m²
Helligkeitsverteilung
79 %
Kontrast
235:1
Entspiegelung
gering
UMWELT UND GESUNDHEIT Sony Vaio VPCEJ3K1E (Note: 3,00)
Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last 0,7 / 1,9 Sone

Akkulaufzeit: Schnell auch abseits der Steckdose

Bei der Akkulaufzeit überzeugt das Vaio-Notebook dagegen: Fast 4,5 Stunden sind eine gute Laufzeit für ein 17,3-Zoll-Notebook. Sie müssen es also nicht immer an der Steckdose andocken, sondern können es auch mal auf dem Balkon oder im Garten nutzen. Wie alle Sandy-Bridge-Notebooks liefert das EJ3 eine gute Energieeffizienz: Sie haben also auch im Akkubetrieb ausreichend Leistung.
MOBILITÄT Sony Vaio VPCEJ3K1E (Note: 3,43)
Akkulaufzeit 4:22 Stunden
Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil 3,12 / 0,400 Kilogramm

Sony Vaio VPCEJ3K1E im Test: Fazit

Sony Vaio EJ3
Beim großen Vaio VPCEJ3K1E setzt Sony vor allem auf auffallend andere Aussehen. Ansonsten bietet das Notebook wenig Aufregendes. Seine Leistung geht für den Preis in Ordnung, ebenso wie Bildschirm und Akkulaufzeit. Zum vollwertigen PC-Ersatz taugt aber nicht, weil eine kräftige Grafikkarte, USB 3.0 und eine angenehme Tastatur fehlen. Nur wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen Notebook mit großem Bildschirm sind, das Sie durch den üblichen PC-Alltag bringt, sind Sie mit dem Sony-Laptop aber gut beraten.
TESTERGEBNIS (NOTEN) Sony Vaio VPCEJ3K1E
Testnote 3.51 (ausreichend)
Preis-Leistung preiswert
Geschwindigkeit 4,31
Ausstattung 2,86
Bildschirm 3,63
Mobilität 3,00
Tastatur 1,79
Umwelt und Gesundheit 3,00
Service 3,32
DIE TECHNISCHEN DATEN Sony Vaio VPCEJ3K1E
Prozessor (Taktrate) Intel Core i3-2350M (2,30 GHz)
verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ 4043 MB (4096 MB), DDR3-1333
Grafikchip (Grafikspeicher) Intel HD Graphics 3000 (1,84 GB max., vom Arbeitsspeicher)
Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ 17.3 Zoll (43.8 Zentimeter), 1600 x 900, spiegelnd
Festplatte 582,0 GB (nutzbar)
optisches Laufwerk Optiarc AD-7740H (DVD-Brenner)
Betriebssystem Windows 7 Home Premium SP1 64 Bit
LAN Gigabit-Ethernet
WLAN 802.11n
Bluetooth Bluetooth 3.0
Schnittstellen Peripherie 4x USB 2.0 (3x rechts, 1x links), 2x Kartenleser (2x vorne, MS Pro / SD), 1x LAN (links)
Schnittstellen Video 1x VGA (links), 1x HDMI (links), 1x Webcam
Schnittstellen Audio Mikrofon, Kopfhörereingang, Audioausgang
ALLGEMEINE DATEN Sony Vaio VPCEJ3K1E
Internetadresse
www.sony.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)
629 Euro / 589 Euro
Technische Hotline
01805/776776
Garantiedauer
12 Monate
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1446423
Content Management by InterRed