137402

Sony DSC-H1

28.07.2005 | 13:00 Uhr |

Mit dieser Kamera macht fotografieren Spaß.

Ausstattung: Die H1 ist Sonys erste Kamera mit Bildstabilisator. Und damit sich dieser lohnt, ist die Kandidatin mit optischem 12fach-Zoom ausgestattet. Videofans dürfen sich über eine MPEG-4-Funktion mit 640 x 480 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde freuen.
Bildqualität: Die Auflösung war in allen drei Messbereichen recht gleichmäßig hoch. Lediglich bei langer Brennweite verlor sie etwas zum Bildrand hin. Ein- und Ausgangsdynamik waren gut respektive sehr gut. Das bedeutet, dass die Kamera auch mit sehr kontrastreichen Motiven keine Probleme hat. Rauschen fanden wir kaum. Allerdings griff die interne Scharfzeichnung etwas zu aggressiv ins Bildgeschehen ein. Wer das ändern möchte, kann den Grad der Schärfe auch über das Bedienmenü anpassen beziehungsweise abschwächen.
Besonderheiten: Extra Auflösung für das 3:2-Seitenverhältnis.

Fazit: Mit dieser Kamera macht fotografieren Spaß. Die Bildqualität war gut, die Ausstattung auch für Semiprofis ausreichend und die Bedienung intuitiv. Das alles und ein gelungenes Design hat jedoch seinen - ziemlich deftigen - Preis.

TECHNISCHE DATEN

AUFLÖSUNG

2592 x 1944; 5,0 Megapixel

OPT./DIG. ZOOM

12-/24fach

SPEICHER

32 MB / intern

BRENNWEITE

36 bis 432 mm

STROMVERSORGUNG

Akku

GESAMTERGEBNIS

Bildqualität (40%)

1,9

Ausstattung (20%)

1,3

Handhabung (15%)

,8

Service (5%)

2,1

Preis (20%)

3,9

PC-WELT-TESTERGEBNISSE

Gewicht

527 g

DC TAU 4.0

Nettodatei (Mittel, KB)

9419

Wirkungsgrad

79,8

(Mittel, %)

sehr gut

Max. Verzeichnung

-1,8

(Best 0,0)

Weitwinkel (%)

stark tonnenförmig

Ein-/ Ausgangsdynamik

8,9/250

(Best 9,7/256)

(Blenden-/Helligkeitsstufen)

Rauschen (Mittel)

3,69

(Best 2,68)

gut

Scharfzeichnungsstufen

47

(Best 10,3)

WEITERE INFORMATIONEN

Anbieter:

Sony

Weblink:

www.sony.de

PREIS-LEISTUNGS-NOTE:

2,2

LEISTUNGSNOTE:

1,8

Preis:

rund 440 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
137402