06.12.2011, 09:09

Dennis Steimels

SSD-Festplatte

Solidata X8 240GB im Test

SSD im Test: Solidata X8 240GB

Die Solidata X8 gehörte dank Sandforce-2281-Controller zu den schnellsten SSDs im Test. Der Test prüft, ob die Flashspeicher-Festplatte auch noch andere Qualitäten hat.
Das X8-Modell von Solidata kombiniert den SATA-600-Controller Sandforce SF-2281 mit DDR-Flashspeicher von Intel. Solidata bietet die X8-Baureihe mit Kapazitäten von 60, 120, 240 und 480 GB an. Die Preisspanne der SSD-Familie liegt zwischen 99 und 599 Euro. Zum Test tritt die Solidata X8 240GB an. Das 240-GB-Modell besitzt 16 NAND-Chips des Typs Intel 29F16B08CCMB2. Dabei handelt es sich um MLC-Bausteine aus der 25-Nanometer-Fertigung mit 16 Gigabyte Speicherkapazität.

Geschwindigkeit

Die Solidata-SSD zeigte in den Tempo-Tests ein sehr hohes Leistungsniveau. Im Festplatten-Test des PC Mark Vantage holte das X8-Modell exzellente 77.499 Punkte. Damit erreicht die Flashspeicher-Festplatte fast das Leistungsniveau der Spitzenreiterin in dieser Disziplin, der Kingston HyperX SSD 240GB. Ein Blick auf die Einzelergebnisse des PC Mark Vantage demonstriert das sehr hohe Tempo der Solidata-Festplatte: So durchsuchte beispielsweise der Windows Defender mit fast 380 MB/s das X8-Modell nach Schad-Software.
 
Auch in den Praxistests konnte die Solidata X8 240GB voll überzeugen. Einen DVD-Film (4,2 GB) las und schrieb das Solidata-Modell in sehr flotten 17 Sekunden, der Kopiervorgang dauerte allerdings mit 27 Sekunden etwas länger als bei vergleichbaren SSDs mit Sandforce-2281-Controller, die im günstigsten Fall nur 22 Sekunden benötigen.
 
Die sequenziellen Leseraten der Solidata-Festplatte waren mit durchschnittlich 480 MB/s ausgezeichnet. Fast genauso gut fiel die mittlere Schreibrate mit knapp 410 MB/s aus. Uneinheitlich zeigte sich die X8 bei den Zugriffszeiten: Durchschnittlich exzellente 0,3 Millisekunden stehen maximal nur gute 0,11 Millisekunden gegenüber.

Die bisher sehr gute Temponote der Solidata X8 240GB verhageln aber am Ende die IOPS-Messungen. Rund 34.000 Befehle/s beim zufälligen Lesen sowie knapp 22.000 Befehle/s beim wahlfreien Schreiben sind zu wenig für eine Sandforce-2281-SSD. Zum Vergleich: Beim Lesen gibt die Plextor PX-M2P SSD 256GB mit knapp 65.000 Befehle/s den bestwert vor, beim Schreiben gibt derzeit die Patriot Wildfire 120GB mit fast 63.000 Befehle/s die Meßlatte.
GESCHWINDIGKEIT Solidata X8 240GB
DVD-Film (4,2 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren
0:17 / 0:17 / 0:27 Minuten
1000 MP3-Dateien (5 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren
0:24 / 0:23 / 0:36 Minuten
Praxis-Simulation (PC Mark Vantage - Gesamtergebnis)
75 499 Punkte
sequenzielle Leserate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal
470 / 480 / 494 MB/s
sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal
311 / 406 / 450 MB/s
Dateien auf der SSD finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit
0,03 / 0,11 Millisekunden
wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)
29 142 Befehle/s / 114 MB/s / 1,10 Millisekunden
wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)
21 121 Befehle/s / 83 MB/s / 1,51 Millisekunden
wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)
34 312 Befehle/s / 134 MB/s / 0,93 Millisekunden
wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)
21 520 Befehle/s / 84 MB/s / 1,49 Millisekunden

Ausstattung

Die X8 verkauft Winkom, der exklusive Distributor von Solidata-SSDs für den deutschsprachigen Raum, gänzlich ohne Zubehör. Firmware-Updates für Solidata-Modelle beziehen Sie über die Website von Winkom. Für die Solidata X8 gibt es die aktuelle Firmware-Version allerdings nur auf Anfrage - laut Winkom dann aber kostenlos auf einem Momory-Stick.
AUSSTATTUNG Solidata X8 240GB
TRIM-Funktion
ja
Garbage Collection
ja
Firmware-Update möglich
ja
Zubehör für Einbau / Extras
nicht vorhanden / nicht vorhanden

Umwelt & Gesundheit

Das Solidata-Modell legte auch bei der Leistungsaufnahme ein uneinheitliches Verhalten an den Tag: Der Stromverbrauch unter Last war mit knapp vier Watt vergleichsweise niedrig. Im Leerlauf betrug der Energiekonsum allerdings sehr hohe 1,5 Watt. 240-GB-Modellen mit Sandforce-SF-2281-Controller benötigen üblicherweise 0,5 bis 0,6 Watt im Leerlauf. Mit einem Firmware-Update sollte sich normalerweise das Problem beheben lassen. Da die Websites des Herstellers derzeit nicht erreichbar sind, lässt sich allerdings nicht überprüfen, ob Solidata eine entsprechende Firmware-Version anbietet.
UMWELT UND GESUNDHEIT Solidata X8 240GB
Stromverbrauch Leerlauf
1,48 Watt
Stromverbrauch Last
3,81 Watt
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 2
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1148670
Content Management by InterRed