Vergleichstest

Das beste Smartphone mit Windows Phone 7

Mittwoch, 09.11.2011 | 09:20 von Dennis Steimels, Yvonne Göpfert
Bildergalerie öffnen Die besten Smartphones mit Windows Phone 7
© Microsoft
Top ausgestattete Smartphones mit Windows Phone 7 sind derzeit relativ günstig in der Anschaffung - teilweise unter 300 Euro. Welche Geräte zu den besten gehören und welches Modell als Sieger hervorgeht, lesen Sie in diesem Test.
Bislang liegt Microsoft auf dem rapide wachsenden Smartphone-Markt deutlich hinter Android, iOS und Blackberry. Mit dem mobilen Betriebssysten Windows Phone 7 versucht der weltgrößte Software-Konzern, im Rennen um Marktanteile wieder aufzuholen.
Windows Phone 7 zeigte sich - von einigen Kinderkrankheiten abgesehen - als konkurrenzfähiges und frisches Mobilbetriebssystem mit hohem Wiedererkennungswert. Die Benutzeroberfläche unterscheidet sich grundlegend von der des Apple-Betriebssystems iOS sowie von der auf Android-Geräten. Zudem geht die Bedienung von Windows Phone 7 überraschend flüssig von der Hand.

Windows-Phone-7-Funktionen kurz vorgestellt

Fünf Smartphones mit Windows Phone 7 im Test
Vergrößern Fünf Smartphones mit Windows Phone 7 im Test

Die für Windows Phone 7 typische Startseite enthält - mit Ausnahme einer oft verborgenen Infoleiste auf der Oberseite - nur Quadrate und Rechtecke, die in einer von zehn knalligen Farben gehalten sind. Diese sogenannten Hubs und Live-Kacheln sind einerseits einfache Programmverknüpfungen. Andererseits zeigen sie wichtige Informationen wie die Anzahl neuer Mails, neuer SMS-Nachrichten und verpasster Anrufe an. Im Idealfall ist also der gesamte Startbildschirm von Windows Phone 7 interaktiv und in Bewegung. Er lässt sich zudem vom Anwender individuell anpassen. Im Test hat sich aber gezeigt, dass derzeit die wenigsten Kacheln tatsächlich interaktiv sind. Abgesehen von einigen wenigen Microsoft-Anwendungen liegen die meisten Programmverknüpfungen statisch auf der Startseite.

Windows Phone 7.5 Mango - großes Software-Update

Mit dem seit kurzem verfügbaren Mango-Update kommen über 500 Neuerungen auf WP7-Smartphones. Zu den wesentlichen Features gehört die Einbindung von Facebook und Twitter. In den Kontakten werden nun sämtliche Neuigkeiten aus den Netzwerken angezeigt, was aber etwas unübersichtlich wirkt. Mit der Filterfunktion können Sie beispielsweise nur die neuesten Infos von Facebook anzeigen lassen. Über den Lupen-Button gelangen Sie zur Bing-Suche, die ebenfalls mit neuen Features aufwartet. Sie können mit dem Übersetzer Texte abfotografieren und diese in viele Sprachen übersetzen lassen. In der Praxis enttäuschte uns die Funktion, denn einige Wörter wurden entweder gar nicht oder falsch übersetzt. Die Musikerkennung identifiziert Lieder und bietet sofort einen Link zum entsprechenden Titel im Marketplace. Außerdem findet der Internet Explorer 9 mit Unterstützung von HTML 5 seinen Weg aufs Smartphone. Übrigens: Die ersten Modelle, die ab Werk mit der Mango-Version des Betriebssystem kamen, sind das HTC Titan und Radar.

Smartphones mit Windows Phone 7 werden günstiger

Die meisten Smartphones mit Windows Phone 7 aus dem Test bekommen Sie inzwischen zu guten Preisen. Dafür erhalten Sie - dank Microsofts anspruchsvoller Hardware-Vorgaben - in jedem Fall einen 1-GHz-Prozessor, mindestens 8 GB internen Speicher, eine Kamera mit mindestens 5 Megapixeln und einen Bildschirm mit 480 x 800 Bildpunkten: also sehr gute Hardware.

Die Top-Smartphones mit Windows Phone 7

In unserer Bestenliste der Windows-Phone-7-Smartphones hat sich einiges getan. Denn auf dem Sieger-Treppchen finden Sie drei neue Smartphones, die sich den Platz durch ihre Ausstattung und Leistung redlich verdient haben. 

Mittwoch, 09.11.2011 | 09:20 von Dennis Steimels, Yvonne Göpfert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (5)
  • Boss im Block 16:01 | 09.11.2011

    Von dem was man so hört und liest, sind die Nutzer mit der Plattform aber sehr zufrieden. Nicht jeder braucht zig exotische Apps. Und mir persönlich wäre Microsoft sympathischer als Google. Zumindest weniger böse

    Antwort schreiben
  • deoroller 15:35 | 09.11.2011

    Ja, sobald ernsthafte Konkurrenz erscheint, kommen die großen Hersteller ins Straucheln. Da kann man dann nicht mehr so einfach verordnen. (friss oder stirb)

    Antwort schreiben
  • TomBy 14:06 | 09.11.2011

    Gebe ich dir vollkommen Recht ..nur um 200-300 € hohlen sich sehr viele ein Android ... mehr Apps , besseres Image usw ...welcher Schüler geht mit einem Win 7 Handy Stolz in die Schule ( Mein Sohn 14 Jahre ) auf keinen Fall lt. seiner Aussage ..da müssten sie an ihrem Image wohl noch nachbessern ..

    Antwort schreiben
  • deoroller 13:56 | 09.11.2011

    Wenn MS sie mal für 99€ pro Stück anbieten würde, wie es HP mit seinen Smartphones gemacht hat, würde sie wohl fast jeder wollen und gleich mehrere Geräte (Ebay unzo...). So schnell kann man dann seine Meinung ändern.

    Antwort schreiben
  • TomBy 13:45 | 09.11.2011

    Günstige Win 7 Handy´s

    Und warum sind sie Günstig ? Weil sie keiner will ! Die Liegen doch wie Altbackenes Brot ...:rip:

    Antwort schreiben
815017