14.12.2012, 09:43

Dennis Steimels

Smartphone

Nokia Lumia 820 im Test

Nokia Lumia 820 mit LTE und WP8 im Test

Mit dem Lumia 820 bringt Nokia den kleinen Bruder des Highend-Smartphones Lumia 920 auf den Markt. Dabei verbauen die Finnen fast identische Hardware, nur im Detail kommen die Schwächen zum Vorschein. Welche das sind und was uns dafür überzeugt, lesen Sie im Test.
Das Lumia 820 ist kleiner, leichter aber trotzdem so leistungsstark wie das Premiummodell Lumia 920. Es nimmt die Rolle des kleinen Bruders ein und outet sich demnach als Mittelklasse-Smartphone. Dafür ist der Preis von fast 500 Euro laut UVP allerdings nicht ganz ohne.


Handhabung und Display: Dick, rutschig und gräulich

Der Bildschirm zeigt bei seiner Größe von 4,3 Zoll in der Bilddiagonalen leider nur 480 x 800 Pixel an. Daraus errechnen wir eine geringe Pixeldichte von 217 ppi, da zeigt sich der große Bruder mit 332 ppi deutlich besser. Die Schärfe ist daher nicht besonders gut, so sind Schriften auf Webseiten nicht sehr fein und zum Teil pixelig und matschig. Immerhin ist das Display aufgrund der verwendeten Technik ClearBlack-AMOLED sehr blickwinkelstark. Die dargestellten Farben sind satt, und Schwarz ist eindeutig Schwarz. Weiß ist dagegen eher gräulich, was überwiegend bei großen Weißflächen auffällt.
Das Gehäuse wirkt auf den ersten Blick wie ein Unibody, da keine Öffnungshilfe auffindbar ist. Tatsächlich aber ist die Rückseite abnehmbar. Darunter verbergen sich nämlich der wechselbare Akku sowie je ein Slot für die Micro-SD- und die Micro-SIM-Karte. Das Entfernen der Rückseite ist mit viel Fummelei verbunden. Am besten schalten Sie das Gerät zuvor ab, denn beim Öffnen fällt der Akku sofort heraus. Nun gehen Sie mit Ihrem Fingernagel am oberen rechten Eck zwischen Schale und Display. Jetzt drücken Sie die Abdeckung nach hinten, sodass ein kleiner Spalt entsteht. Das gleiche Spiel setzen Sie auf der linken Seite fort - klingt leichter, als es wirklich ist.
Übrigens knarzt das Gehäuse hier und da, auch ist die Oberfläche des Kunststoffgehäuses sehr glatt und rutschig. Zudem wirkt es, wie schon das Lumia 920, etwas klobig.
Handhabung und Bildschirmqualität Nokia Lumia 820 (Note: 2,50)
Verarbeitungsqualität
2 = hoch
Menüführung
Akku wechselbar
ja
Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik
1 / kapazitiv
Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte
ClearBlack-AMOLED / 10,9 Zentimeter (4,3 Zoll) / 480 x 800 Pixel / 217 ppi
Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit
9475:1 / 298 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit: Gute Performance

Das Herzstück des Lumia 820 bilden die Dual-Core-CPU Snapdragon S4, die auch im großen Bruder verbaut ist, und der 1 GB große RAM-Speicher. Sie leisten gute Arbeit, denn in der Praxis fallen uns keine Verzögerungen oder störende Ruckler auf. Der Touchscreen reagiert einwandfrei und sehr präzise.
Der in Windows Phone 8 integrierte Browser Internet Explorer 10 überzeugt mit hoher Geschwindigkeit. Im Benchmark-Test Sunspider braucht der IE 10 gerade einmal 921,1 Millisekunden für die vorgegeben Javascript-Aufgaben. In der Praxis bestätigt sich der Speed, denn selbst komplexe Seiten sind im WLAN-Netz innerhalb von fünf Sekunden geladen. Außerhalb vom heimischen WLAN sind Sie via LTE unterwegs, sofern Sie einen passenden Tarif besitzen. Das Lumia 820 unterstützt dazu alle in Deutschland genutzten Frequenzbänder, damit Sie freie Netzwahl haben. Das Navigieren und Zoomen auf Webseiten klappt in der Regel ohne Probleme. Nur beim Herauszoomen braucht die Seite gerne zwei Sekunden, bis sie wieder vollständig nachgeladen hat. Solange sehen Sie weiße Flächen statt des gewünschten Inhaltes.
Internet und Geschwindigkeit Nokia Lumia 820 (Note: 2,32)
Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt
921 Punkte / ja
Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench)
00:39 Minuten / 01:27 Minuten / 254 Punkte


Mobilität: Schwergewicht mit durchschnittlichem Akku

Das Lumia 820 ist mit 160 Gramm wahrlich kein leichtes Smartphone, es wiegt damit genau so viel wie das Lumia 900. Auch die Akkulaufzeit spricht uns nicht sonderlich an: Im Test Dauer-Surfen geht dem Stromspender mit 1650 mAh Leistung bereits nach 5:52 Stunden die Puste aus - lediglich Durchschnitt! Es ist damit übrigens in bester Gesellschaft, denn das Lumia 920 kommt mit vier Minuten weniger auf eine ähnliche Zeit.
Sie können das Nokia-Handy klassisch via Kabel aufladen. Hinzu kommt die Möglichkeit des kabellosen Aufladens via Induktion, dazu verfügt es über den QI-Standard. Das einzige Manko: Im Lieferumfang ist kein entsprechendes Aufladegerät enthalten, das müssen Sie sich bei Bedarf also selbst anschaffen.
Mobilität Nokia Lumia 820 (Note: 3,46)
Akkulaufzeit
05:52 Stunden
Gewicht
160 Gramm


Software und Betriebssystem: WP8 plus Nokia-Dienste

Nokia belässt es nicht einfach bei Windows Phone 8, sondern integriert noch die eigenen Dienste im System. Diese machen die Nokia-Geräte neben der recht guten Hardware erst richtig interessant. Besonders erwähnenswert sind die "Nokia Karten" mit Sprachnavigation. Über die Anwendungen laden Sie sich ganzes Kartenmaterial kostenfrei herunter, um diese auch für eine Offline-Navigation zu nutzen - Stichwort: Ausland, da sonst Datenkosten und Roaming-Gebühren auf Sie zukommen könnten. Die Deutschland-Karte mit allen Regionen ist etwa 600 MB groß. Im Test funktioniert die Führung einwandfrei, zudem findet das Smartphone schnell ein GPS-Signal. "Nokia Care" legt Ihnen ein paar Tipps und Tricks zu dem Gerät nahe und klärt die häufigsten Fragen. Mit der App "Nokia Musik" haben Sie Zugang zu unzähligen Musiktiteln, die Sie sofort herunterladen können. Darüber hinaus zeigt Nokia Musik aktuelle Konzerte mit Zeit, Ort und Entfernung zum aktuellen Standort an.
Das System und die Applikationen nehmen knapp drei GB des insgesamt acht Gb großen Speichers ein. Immerhin lässt sich der Speicher mit einer Micro-SD-Karte um zusätzliche 64 GB aufrüsten.


Multimedia: Videos sind besser als Fotos

Die rückseitige Kamera knipst Fotos mit bis zu acht Megapixel. Nokias PureView-Technik kommt hier nicht zum Einsatz, so kann die Qualität nicht 100-prozentig überzeugen. Denn unsere Testfotos bieten zwar gute Farben, allerdings fällt die Schärfe zu den Rändern deutlich ab, dort tritt dann auch schnell Bildrauschen auf. Zudem taucht bei Innenaufnahmen unter künstlichem Licht ein Grünstich auf. Das Bildrauschen wird noch auffälliger, wenn Sie bei schwachen Lichtverhältnissen fotografieren. Dafür sollten Sie unbedingt den LED-Blitz verwenden, der dem etwas entgegenwirken kann.
Besser sind dagegen die Videos, die wir dem Camcorder drehen. Die Full-HD-Aufnahmen (1920 x 1080 Pixel) zeigen gute Farben, sind anständig scharf und weisen keine Ruckler bei der Wiedergabe auf. Bei schnellen Schwenks zieht das Bild allerdings nach. Zudem werden dunkle Objekte noch dunkler dargestellt, als sie sowieso schon sind und Details verschwinden.
Multimedia Nokia Lumia 820 (Note: 2,86)
Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht 3264 x 2448 Bildpunkte / 2 / ja / ja / ja / ja / ja / / nein / ja / ja
Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton 1920 x 1080 Bildpunkte / gut / ja / ja
Videoformate / Audioformate /DLNA / / ja


Fazit des Nokia Lumia 820: Gutes Mittelklasse-Smartphone mit WP8

Das Lumia 820 ist ein solides Mittelklasse-Gerät mit einer guten Hardware-Ausstattung, die so auch in einem Highend-Smartphone vorkommen könnte - Dazu gehört beispielsweise LTE. Kleine Details wie die geringe Auflösung des Displays, das rutschige Gehäuse und die nur durchschnittliche Akkulaufzeit trüben den Eindruck etwas. Dafür überzeugen wiederum die hohe Performance und das Software-Angebot, das Nokia auf dem WP8-Handy zusätzlich anbietet.
TESTERGEBNISSE (NOTEN) Nokia Lumia 820
Testnote befriedigend (2,52)
Preis-Leistung noch preiswert
Ausstattung und Software (25 %) 1,93
Handhabung und Bildschirm (25 %) 2,50
Internet und Geschwindigkeit (20 %) 2,32
Mobilität (15 %) 3,46
Multimedia (10 %) 2,86
Service (5%) 1,28
ALLGEMEINE DATEN Nokia Lumia 820
Testkategorie
Smartphones
Smartphone-Hersteller
Nokia
Internetadresse von Nokia
Preis (unverbindliche Preisempfehlung)
499 Euro
Technische Hotline
01805 / 01
Garantie
24 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN Nokia Lumia 820
Größe (L x B x H in Millimeter)
124 x 69 x 10 Millimeter
Formfaktor
Monoblock
Betriebssystem
Windows Phone 8
Prozessor (Takt)
Qualcomm Snapdragon S4 (1.5 GHz. Dual-Core)
3G/4G-Tempo / HSDPA / HSUPA / LTE
100 MBit/s / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s / ja
Bluetooth / WLAN / NFC / GPS
3.0 / 802.11n / ja / ja
USB / HDMI / Klinkenstecker
Micro / ja (per MHL-Adapter) / ja
interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang
8000 MB / Micro-SD / nein
Lieferumfang
Lade-Adapter, USB-Kabel, Stereo-Headset
Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF
ja / ja / ja / ja
installierte Software / verfügbare Apps
60 von 100 Punkten / 3 = einige
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1646226
Content Management by InterRed