1831454

Smartphone mit iOS 7

Apple iPhone 5c im Test

26.09.2013 | 10:10 Uhr |

Das Apple iPhone 5c ist das iPhone 5 in bunt. Es setzt nämlich bis auf wenige Ausnahmen auf die gleich Ausstattung: 8-Megapixel-Kamera, 4-Zoll-Display und A6-Chip. Neu ist das Polycarbonat-Gehäuse in 6 verschiedenen Farben. Was das Plastik-Smartphone drauf hat, zeigt der ausführliche Test.

Apple hat Mitte September bei seiner jährlichen Keynote erstmals zwei neue iPhones der Öffentlichkeit präsentiert. Das günstigere Modell trägt den Titel iPhone 5c. Es besitzt im Grunde die gleiche Hardware wie das iPhone 5 , nur setzt es statt Aluminium auf den Kunststoff Polycarbonat, was erst die insgesamt 5 verschiedenen Farben möglich macht. Unter anderem ist das iPhone 5c in Blau, Grün und Rot erhältlich. Außerdem verzichtet Apple auf eine 64-GB-Version.

Apple iPhone 5s im ausführlichen Test

Video: Apple iPhone 5c im Test

Handhabung und Display: Stabiles Plastikgehäuse

Der Bildschirm des iPhone 5c bleibt gegenüber dem Vorgänger unverändert. Es misst weiterhin 4 Zoll in der Bilddiagonale (10,16 Zentimeter) und löst mit 640 x 1136 Pixel auf. Daraus errechnen wir eine Punktedichte von 326 ppi. Zum Vergleich: Bildschirme aktueller Androiden wie vom HTC One erreichen sogar 469 ppi. Dafür messen wir eine hohe Leuchtkraft des Bildschirms von 492,72 cd/m². Auch der Kontrast ist mit 1073:1 sehr gut. Der Screen hält zudem Kontrast und Farben selbst bei einem Einfallblickwinkel von 170 Grad stabil. Bei der Farbintensität muss er sich allerdings einem Super-AMOLED geschlagen geben.

Das Apple iPhone 5c gibt es in insgesamt 5 Farben: Blau, Grün, Gelb, Pink und Weiß.
Vergrößern Das Apple iPhone 5c gibt es in insgesamt 5 Farben: Blau, Grün, Gelb, Pink und Weiß.
© Dennis Steimels

Beim Gehäuse verzichtet Apple diesmal auf Aluminium, sondern fertigt die Schale des iPhone 5s aus Kunststoff (Polycarbonat) - erst das macht die vielen verschiedenen Farben möglich. Zwar wirkt das Smartphone dadurch nicht mehr so hochwertig, die Verarbeitung bleibt aber weiterhin auf hohem Niveau. Nur ist die Oberfläche des Hochglanz-Plastik etwas rutschig. Außerdem ist das iPhone 5c mit 8,91 Millimetern etwas dicker als sein Vorgänger, das nur 7,6 Millimeter in der Tiefe misst.

Handhabung und Bildschirmqualität

Apple iPhone 5c (Note: 2,50)

Verarbeitungsqualität

2 = hoch

Menüführung

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

IPS / 10,2 Zentimeter (4,0 Zoll) / 640 x 1136 Pixel / 326 ppi

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

1073:1 / 493 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit: Gleiche Hardware wie im iPhone 5

Im Apple iPhone 5c arbeitet der gleiche auf 1,3 GHz getaktete A6-Chip wie im 5er-Modell. Im Benchmark-Test mit dem Geekbench 3 erzielt das 5c einen Wert von 1278 Punkten. Damit ist es weitaus schwächer als das iPhone 5s , das im Test ganze 2560 Punkte erreicht. Das Ergebnis stimmt aber etwa mit dem iPhone 5 mit iOS 7 überein. Die Performance geht also in Ordnung.

Der in iOS 7 integrierte Safari-Browser ist deutlich überarbeitet - nicht nur rein optisch und vom Funktionsumfang her, sondern auch die Java-Engine arbeitet jetzt merklich effektiver. Das wird im Sunspider-Benchmark ersichtlich, in dem der Browser des iPhone 5c nur 719,5 Millisekunden für die Javascript-Aufgaben benötigt. Übrigens wird im Vergleich zum iPhone 5s erkennbar, dass der stärkere A7-Prozessor demonstrativ den Safari zu Höchstleistungen antreibt, da das Smartphone einen Rekordwert von nur 401,4 Millisekunden schafft.

In der Praxis sind Sie mit dem aktuell schnellsten Mobilfunk LTE (100 Mbit/s) unterwegs. Der Ladevorgang einer Webseite dauert dabei gerade mal 4 Sekunden, via WLAN müssen Sie sich sogar 1 Sekunde weniger gedulden. Außerdem unterstützt das iPhone 5c nun alle in Deutschland genutzten LTE-Frequenzen, weswegen Sie nicht mehr nur an die Deutsche Telekom gebunden sind.

Internet und Geschwindigkeit

Apple iPhone 5c (Note: 2,93)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

720 Punkte / nein

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Geekbench 3)

00:28 Minuten / 00:33 Minuten / 1278 Punkte

Mobilität: Gute Akkulaufzeit

Das Apple iPhone 5c ist etwas dicker und schwerer als das iPhone 5 - trotz Plastikgehäuse.
Vergrößern Das Apple iPhone 5c ist etwas dicker und schwerer als das iPhone 5 - trotz Plastikgehäuse.
© Dennis Steimels

Obwohl das nun mit einem Plastikgehäuse statt einem Alu-Mantel ausgestattet ist, hat es ganze 20 Gramm mehr als das 5er auf den Hüften und kommt somit auf ein Gesamtgewicht von 132 Gramm. Dafür verlängert sich die Akkulaufzeit im Test Dauer-Surfen gegenüber dem Vorgänger von 5:37 auf 6:26 Stunden. Der Akku des neuen iPhone 5c fasst nun nämlich etwa 1500 mAh, wodurch er eine höhere Kapazität als der des iPhone 5 bietet.

Mobilität

Apple iPhone 5c (Note: 3,04)

Akkulaufzeit

06:26 Stunden

Gewicht

132 Gramm

Software und Betriebssystem: iOS 7 mit moderner Optik und neuen Features

Erstmals ändert Apple mit iOS 7 die Optik seines Betriebssystems, das nun frischer, bunter und vor allem moderner aussieht. Zusätzlich integriert Apple viele neue Funktionen, die für Android-Nutzer teilweise schon längst verfügbar sind. Außerdem ist der Hintergrund der Startscreens an die Außenfarbe des iPhone 5c angepasst: Wir haben ein blaues iPhone-Modell als Testgerät, weswegen der Hintergrund ebenfalls in Blau erscheint.

Apple iPhone 5c mit iOS 7
Vergrößern Apple iPhone 5c mit iOS 7

Wischen Sie mit dem Finger vom oberen Bildschirmrand nach unten, ziehen Sie die Benachrichtigungsleiste herunter. Dort sehen Sie unter anderem aktuelle Kalendereinträge sowie eingegangene Anrufe und Nachrichten. Ziehen Sie Ihren Finger von unten nach oben, starten Sie das Kontrollzentrum. Hier sind Schnellzugriffe auf wichtige Funktionen wie WLAN, Bluetooth und die Helligkeit zu finden. Besonders Praktisch sind die hinterlegten Anwendungen für die Taschenlampe, den Rechner sowie die Kamera.

Neu ist die Telefon-Suchfunktion in iOS 7, die Sie von jedem Startscreen aus aufrufen. Dazu halten Sie den Finger in die Mitte eines Startbildschirms und ziehen ihn herunter. Über das Suchfeld können Sie allerdings nur noch nach auf dem Smartphone installierten Apps suchen. Eine Websuche ist nicht mehr integriert.

Mit iOS 7 verbessert Apple auch das Multitasking und passt dazu die Ansicht der zuletzt geöffneten Apps. Doppelklicken Sie auf den Home-Button, startet der übersichtliche Taskmanager. Außerdem können sich alle Apps, sofern in den Einstellungen aktiviert, selbst aktualisieren. Im Safari-Browser wechseln Sie jetzt schnell zwischen Webseiten, indem Sie einfach eine geöffnete Webseite nach links oder rechts wischen, um zum nächsten Tab zu gelangen.

Auch Siri gibt es in einer neuen Version zu bestaunen. Die Stimme klingt jetzt noch natürlicher, fällt aber hin und wieder bei schwierigen Wörtern zurück in den mechanisch klingenden Slang.

Multimedia: Slo-Mo-Funktion fehlt

Die Hauptkamera auf der Rückseite des iPhone 5c knipst Fotos mit maximalen 8 Megapixel. Damit ist eine Auflösung von 3264 x 2448 Pixel drin. Die Kamera ist in etwa einer Sekunde nach Antippen startklar. Der Auslöser arbeitet ebenfalls schnell, Fotos sind nach einer halben Sekunde im Kasten. Die Qualität kann sich sowohl bei Tageslicht als auch bei schlechteren Lichtverhältnissen sehen lassen. Erst wenn kaum noch Licht auf die f2.4-Blende trifft, kommt Rauschen zum Vorschein. So viele Einstellmöglichkeiten wie Weißabgleich, ISO, Auflösung und Selbstauslöser, wie es die meisten Android-Smartphones bieten, besitzt die Kamerasoftware des iPhone 5c nicht. Sie können lediglich Raster, HDR und den Blitz manuell einstellen. Außerdem fehlt die Slo-Mo-Funktion des iPhone 5s.

Der Camcorder filmt in Full-HD (1920 x 1080 Pixel) bei 30 Bildern pro Sekunde. Auch hier stimmt die Qualität der Aufnahmen. Die Videos sind scharf, farbecht und bei der Wiedergabe treten keine Ruckler auf. Die Frontkamera für Videotelefonie (Facetime) löst mit 1,2 Megapixel auf und filmt in HD (1280 x 720 Pixel). Eine Facetime-Sitzung klappt ohne Probleme über Mobilfunk und WLAN.

Multimedia

Apple iPhone 5c (Note: 2,01)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

3264 x 2448 Bildpunkte / 1 / ja / ja / ja / ja / ja / / ja / nein / ja

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

1920 x 1080 Bildpunkte / gut / ja / ja

Videoformate / Audioformate /DLNA

/ / ja

Fazit des Apple iPhone 5c: iPhone 5 in bunt

Das iPhone 5c ist im Grunde ein iPhone 5 im Plastikmantel und bunten Farben. Die technische Ausstattung ist bis auf wenige Details identisch. Neu sind die Unterstützung aller deutschen LTE-Frequenzen, der größere Akku sowie das Gehäuse. Auch wenn die Akkulaufzeit länger ist, finden wir den angegebenen Preis deutlich zu hoch angesetzt. Sollten Sie sowieso schon ein iPhone 5 besitzen, lohnt sich kein Wechsel.

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Apple iPhone 5c

Testnote

befriedigend (2,56)

Preis-Leistung

noch preiswert

Ausstattung und Software (24 %)

2,13

Handhabung und Bildschirm (24 %)

2,50

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

2,93

Mobilität (19 %)

3,04

Multimedia (10 %)

2,01

Service (3 %)

2,75

ALLGEMEINE DATEN

Apple iPhone 5c

Testkategorie

Smartphones

Smartphone-Hersteller

Apple

Internetadresse von Apple

www.apple.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

699 Euro

Technische Hotline

01805 / 009433

Garantie

12 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Apple iPhone 5c

Größe (L x B x H in Millimeter)

124 x 59 x 9 Millimeter

Formfaktor

Barren

Betriebssystem

iOS 7

Prozessor (Takt)

Apple A6 (1.3 GHz. Dual-Core)

3G/4G-Tempo / HSDPA / HSUPA / LTE

100 MBit/s / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s / ja

Bluetooth / WLAN / NFC / GPS

4.0 / 802.11n / nein / ja

USB / HDMI / Klinkenstecker

Micro / nein / ja

interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang

32000 MB / nicht vorhanden / nein

Lieferumfang

Lade-Adapter, USB-Kabel, Stereo-Headset

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

installierte Software / verfügbare Apps

90 von 100 Punkten / 1 = sehr viele

0 Kommentare zu diesem Artikel
1831454