Smartphone

Sony Xperia U im Test

Freitag, 06.07.2012 | 11:01 von Dennis Steimels
Sony Xperia U im Test
Vergrößern Sony Xperia U im Test
Design-Vielfalt, gutes Display und recht günstig! Das Sony Xperia U scheint auf den ersten Blick ein schickes Mittelklasse-Smartphone zu sein. Wie sich das nach persönlichem Farbgeschmack anpassbare Smartphone auf den zweiten Blick gibt, erfahren Sie im ausführlichen Test.
Die meisten Mittelklasse-Smartphones sind mit einer Dual-Core-CPU ausgestattet. So auch das Sony Xperia U. Doch kaum eines dieser Geräte ist mit einer so günstigen UVP gelistet: Gerade mal 259 Euro verlangt der Hersteller. Bei Online-Händlern bekommen Sie das Handy sogar schon für unter 215 Euro. Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich ist allerdings noch nicht auf dem Smartphone - Sony plant das Upgrade für das Xperia U erst im 3. Quartal 2012.

Handhabung und Display: Design-Feature leuchtende Leiste

Sony Xperia U: Transparente Leiste passt sich farblich dem
Hintergrund an
Vergrößern Sony Xperia U: Transparente Leiste passt sich farblich dem Hintergrund an

Sie bietet keinen wirklichen Mehrwert, dafür ist sie ein nett anzusehendes Feature. Die Rede ist von der transparenten, leuchtenden Leiste unterhalb des Displays. Diese passt sich farblich an ein angezeigtes Foto, Album-Cover und den Hintergrund an - sozusagen wie Ambilight fürs Smartphone. Auf der Leuchtleiste sind auch die Tasten-Symbole für "Zurück", "Home" und "Menü" eingearbeitet. Doch anders als beim Sony Xperia P befinden sich die eigentlichen Sensortasten nicht direkt auf der Leiste, sondern werden durch kleine weiße Punkte direkt auf der Fläche zwischen Display und der transparenten Leiste angedeutet.

Wo wir gerade bei farblichen Änderungen sind: Die untere Gehäuse-Abdeckung des Xperia U lässt sich austauschen. Unserem schwarzen Testmodell liegt dafür eine weiße Abdeckung bei. Insgesamt gibt es die Abdeckungen in den vier Farben Weiß, Schwarz, Gelb und Pink. Allerdings lässt sich das Element nur schwer abziehen, Sie müssen also etwas rabiater vorgehen und kräftig ziehen.

Das Display misst in der Bilddiagonale 3,5 Zoll (8,9 Zentimeter) und zeigt 480 x 854 Pixel. Aus Größe und Auflösung ergibt sich eine recht hohe Pixeldichte von knapp 280 ppi. Das Bild ist also sehr klar und scharf: Schriften lassen sich einwandfrei lesen, und auch beim Zoomen sind einzelne Bildpunkte kaum erkennbar. Die Leuchtkraft von 331,71 cd/m² hält sich dagegen in Grenzen und ist damit etwa Durchschnitt. Der Touchscreen reagiert schnell auf Eingaben. Auch die kleine, virtuelle Tastatur springt präzise aufs Tippen an.

Handhabung und Bildschirmqualität Sony Xperia U (Note: 2,25)
Verarbeitung 2 = hoch
Menüführung 2 = einfach
Qwertz-Tastatur / Bedienbarkeit Tastatur nein / ungenügend
Instant Messaging / Facebook vorinstalliert / Kontakt-Übernahme aus Facebook / Twitter-Client installiert ja / ja / ja / ja
Akku wechselbar ja
Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik 1 / kapazitiv
Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte LCD-TFT / 8,9 Zentimeter (3,5 Zoll) / 480 x 854 Pixel / 280 ppi
Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit 885:1 / 332 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit: Gute Performance

Als nicht ganz passend zur Smartphone-Kategorie "Mittelklasse" stellt sich die Performance heraus, denn sie ist besser als nur mittelmäßig. Zudem möchten wir das Sony Xperia U für den Einsatz einer Dual-Core-CPU loben, denn kaum ein so preiswertes Smartphone bietet gleich zwei Kerne. Nun das Wesentliche: Die Dual-Core-CPU spielt mit Android 2.3 (Gingerbread) gut zusammen, im Praxistest fallen weder Ruckler noch störende Wartezeiten auf. Apps starten schnell und lassen sich tadellos ausführen. Das beweist darüber hinaus unser Benchmark-Test mit dem Smartbench 2012, in dem das Xperia U gute 2335 Punkte erzielt. Damit liegt es etwa gleichauf mit dem Oberklasse-Handy Xperia P, das übrigens mit dem gleichen Prozessor arbeitet, aber deutlich teurer ist.

Auch im Netz ist das Xperia U relativ flott unterwegs. Im Browser-Test mit dem Sunspider-Benchmark schafft der Browser eine Zeit von 2891,7 Millisekunden. Dass dies deutlich schneller geht, zeigt der bisher schnellste Browser des Samsung Galaxy S3 mit 1461,8 Millisekunden. Das Sony Xperia U kann sich aber durchaus zufrieden schätzen, denn es landet im oberen Drittel und gesellt sich zu den direkten Kollegen Xperia P und Xperia Sola, die ähnliche Werte erzielten. Unser PC-WELT-Seite ist via WLAN-n in 7 Sekunden aufgebaut, über HSDPA (14,4 MBit/s) dauert es etwa 11 Sekunden. Das Navigieren und insbesondere das Zoomen auf verschiedenen Webseiten klappt einwandfrei und ohne große Verzögerungen.

Internet und Geschwindigkeit Sony Xperia U (Note: 3,53)
Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt 2892 Punkte / ja
Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench) 00:31 Minuten / 02:11 Minuten / 2335 Punkte

Mobilität: Gute Akkulaufzeit

Obwohl der Akku des Sony Xperia U nur eine Leistung von 1290 mAh bringt, hält er das Smartphone ausgesprochen lange am Leben. Das liegt unter anderem am kleinen Display, das im Gegensatz zu den deutlich größeren Ausführungen sehr viel weniger Strom verbraucht. Im Akku-Test beim Dauer-Surfen gingen dem Xperia U daher erst nach 7 Stunden und 22 Minuten die Lichter aus - überdurchschnittlich lang! An die Spitze kommt es aber nicht ganz heran, denn hier liegt das HTC One V mit annähernd 9 Stunden auf Platz 1. Mit 113 Gramm gehört das Sony Xperia U aber zu den leichteren Smartphones im Testfeld.

Mobilität Sony Xperia U (Note: 2,12)
Akkulaufzeit 07:22 Stunden
Gewicht 113 Gramm

Software und Betriebssystem: Update auf Android 4.0 erst im 3. Quartal

Aktuell läuft auf dem Sony Xperia U Android 2.3.7 (Gingerbread). Das Upgrade auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich ist für das 3. Quartal des laufenden Jahres angesetzt. Doch schon beim Schwestermodell Xperia P verzögert sich die Aktualisierung, die anfangs für das 2. Quartal geplant war und nun ins 3. Quartal verschoben wurde. Ob nun für das Xperia U Android 4.0 pünktlich zum Installieren bereitstehen wird, ist nicht bekannt.

Der interne Speicher des Xperia U ist 8 GB groß, allerdings sind davon nur etwa 4 GB für Sie vorgesehen. Eine Speichererweiterung suchen Sie zudem vergeblich. Vorinstalliert sind Android-Apps wie Google Maps, Mail, Talk, Google+ und natürlich der Google Play Store, die auf jedem Android-Smartphone vorkommen. Daneben packt Sony nur wenige Programme in den Speicher. Dazu gehört der Dienst Music Unlimited, über den Sie schnell und bequem Musik herunterladen können. Mit „Office Suite“ ist eine Office-Anwendung an Bord, die aber nur Dokumente lesen kann. Neue Dateien erstellen kann sie nicht. Ein Task-Manager ist ebenfalls mit dabei, nur an einen Datei-Manager hat Sony nicht gedacht, den müssen Sie aus dem Google Play Store herunterladen.

Multimedia: Foto- und Videoqualität nur Mittelmaß

Sony Xperia U mit einer 5-Megapixel-Kamera
Vergrößern Sony Xperia U mit einer 5-Megapixel-Kamera

Natürlich kann man von einem relativ preiswerten Smartphone keine Highend-Hardware erwarten. So stattet Sony das Xperia U auch "nur" mit einer 5-Megapixel-Kamera aus. Die aufgenommen Bilder sind recht dunkel, und Bildrauschen ist sofort zu erkennen. Die Farben sind zudem etwas trist. Das Fotolicht kann bei schlechten Lichtverhältnissen etwas helfen, doch dann rauscht es noch mehr.

Filme dreht die Videofunktion in HD-Qualität, sprich 1280 x 720 Pixel. Die Videos ähneln den Fotos, denn sie rauschen auch etwas, und die Farben wirken insgesamt etwas gräulich. Zudem ruckelt die Wiedergabe am PC leicht.

Multimedia Sony Xperia U (Note: 2,91)
Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht 2592 x 1944 Bildpunkte / 3 / ja / ja / ja / ja / ja / nein / ja / ja / ja
Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton 1280 x 720 Bildpunkte / mittel / ja / ja
Videoformate / Audioformate /DLNA 3GP, AVI, H.263, H.264, MP4 / AAC, AAC+, AMR, eAAC+, MIDI, MP3, OGG.Vorbis, WAV / ja
Fazit: Sony Xperia U
© 2014
Beim Sony Xperia U stimmt das Verhältnis von Preis und Leistung volkommen. Für gerade mal 260 Euro UVP und unter 220 Euro im freien Handel erhalten Sie eine Dual-Core-CPU, ein 3,5 Zoll großes Display, Android-4.0-Update-Möglichkeit und einen guten Browser. Damit das Surf-Vergnügen auch lange anhält, versorgt der Akku das Xperia U mit genügend Strom, denn die Akkulaufzeit von fast 7,5 Stunden spricht für sich. Die Kamera kann leider nicht 100-prozentig überzeugen, da schnell Bildrauschen auftritt und HD-Videos bei der Wiedergabe ruckeln. Die allgemeine Performance geht dafür völlig in Ordnung, der Dank dafür gebührt der Dual-Core-CPU.
TESTERGEBNISSE (NOTEN) Sony Xperia U
Testnote befriedigend (2,53)
Preis-Leistung preiswert
Ausstattung und Software (25 %) 2,40
Handhabung und Bildschirm (25 %) 2,25
Internet und Geschwindigkeit (20 %) 3,53
Mobilität (15 %) 2,12
Multimedia (10 %) 2,91
Service (5%) 1,12
ALLGEMEINE DATEN Sony Xperia U
Testkategorie Smartphones
Smartphone-Hersteller Sony
Internetadresse von Sony www.sonymobile.com/de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 259 Euro
Sonys technische Hotline 01805 / 252586
Garantie des Herstellers 24 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN Sony Xperia U
Größe (L x B x H in Millimeter) 112 x 54 x 12 Millimeter
Formfaktor Barren
Betriebssystem Android 2.3.7
Prozessor (Takt) STE U8500 (1 GHz. Dual-Core)
GSM / UMTS / HSDPA / HSUPA / LTE Quadband / ja / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s/ nein
Bluetooth / WLAN / GPS 2.0 / 802.11n / ja
USB / Klinkenstecker / Radio Micro / ja / ja
interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang 8000 MB / nicht vorhanden / nein
Lieferumfang Lade-Adapter, USB-Kabel, Stereo-Headset, Wechsel-Abdeckung, Schutzfolie, SIM-Adapter
Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF ja / ja / ja / ja
installierte Software / verfügbare Apps 50 von 100 Punkten / 1 = sehr viele
Freitag, 06.07.2012 | 11:01 von Dennis Steimels
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1504942