21.06.2012, 12:39

Dennis Steimels

Smartphone

Sony Xperia Sola im Test

Sony Xperia Sola im Test

Das Sony Xperia Sola ist das erste Smartphone mit Floating-Touch-Technologie. Dadurch soll sich das 3,7 Zoll große Display ohne Berührung bedienen lassen - vor allem beim Surfen im Internet. Was es damit genau auf sich hat und welche Features das Xperia Sola noch zum guten Allrounder machen, klärt der ausführliche Test.
Smartphones gibt es mittlerweile en masse auf dem Markt. Um aufzufallen und aus der Masse hervorzustechen bedarf es individueller Eigenschaften, die nicht jedes Handy besitzt. Sony rüstet daher das Xperia Sola als erstes Smartphone mit der Bedienungsfunktion Floating Touch aus. Zwar läuft noch immer die ältere Android-Version 2.3.7 auf dem Handy, ein Upgrade auf Android 4.0 soll aber noch im 2. Quartal 2012 erscheinen. Mit eingebautem NFC und guter Dual-Core-CPU ist es zudem auf der Höhe der Zeit, zumindest für ein relativ preiswertes Smartphone. Die UVP liegt bei 350 Euro, im freien Handel ist es aber schon ab 250 Euro zu haben.


Handhabung und Display: Floating Touch - der magische Touchscreen

Das TFT-Display des Sony Xperia Sola misst in der Bilddiagonale 3,7 Zoll und stellt dabei 480 x 854 Pixel dar. Aus der Größe und der Auflösung des Displays ergibt sich eine Pixeldichte von knapp 265 ppi. Inhalte kann das Xperia Sola also nicht ganz so scharf anzeigen wie Smartphones mit einem Super-AMOLED und höherer Punktdichte wie das Samsung Galaxy S3. Auch bietet das Display keinen allzu weiten Blickwinkel, denn bereits nach etwa 20 Grad Neigung in alle Richtungen lassen Kontraste und Farben merklich nach. Das TFT-LCD leuchtet mit fast 361 cd/m² genau so hell wie das Display des HTC One V und liegt damit im guten Durchschnitt. Der Touchscreen reagiert schnell und recht präzise auf Eingaben, und die Bedienung funktioniert einwandfrei.
Apropos Bedienung: Mit der so genannten Floating-Touch-Funktion soll eine Bedienung mit über dem Display schwebendem Finger möglich sein. In der Praxis registriert die Touchscreen-Oberfläche die Annäherung Ihres Fingers ab etwa einem Zentimeter Abstand zum Display - allerdings mit gewissen Einschränkungen. Bisher unterstützen der Browser und die Live Wallpaper die neue Funktion, Apps können Sie bislang noch nicht mit einem schwebenden Finger bedienen. Doch was bringt Floating Touch überhaupt? Sie können auf den meisten Webseiten Links und Markierungen anwählen, ähnlich dem am PC bekannten "Hover Effect", wenn auch ohne Multitouch-Gesten. Beispielsweise wird der ausgewählte Link unterstrichen, und Sie sind dadurch sicher, dass Sie beim Klicken den richtigen Link erwischen. Oder es öffnen sich Erklärungstexte, wenn Sie mit dem Mauszeiger (in diesem Fall mit ihrem schwebenden Finger) über ein bestimmtes Wort fahren. Um einen ausgewählten Link zu öffnen, müssen Sie diesen wie gewohnt anklicken, was einem Mausklick am PC gleich kommt. Übrigens können Sie dank Floating Touch das Xperia Sola auch mit Handschuhen bedienen - perfekt für den Winter! Allerdings gibt es eine Einschränkung: Auch hier ist Multitouch leider nicht möglich, eine einwandfreie Bedienung damit ausgeschlossen. Einen wirklichen Mehrwert können wir also derzeit nicht in der aktuellen Floating-Touch-Technik erkennen.
Das Design des Sony Xperia Sola lehnt sich an die aktuelle Xperia-Reihe an, die das Xperia P, Xperia S und Xperia U beinhaltet. Doch während man bei diesen drei Modellen den Bereich unter dem Display wechseln kann, ist er beim Xperia Sola fest verbaut und gegenüber dem Display leicht abgestuft. Darauf befindet sich der Schriftzug "Xperia", der von oben angeleuchtet wird. Das Gehäuse des Xperia Sola besteht aus leicht gummiertem Kunststoff, der sich schön samtig anfühlt. Die Verarbeitung des Xperia Sola geht grundsätzlich in Ordnung, nur lässt sich die Rückseite etwas eindrücken, was zu einem störenden Knarzen an der linken Seite führt.
Handhabung und Bildschirmqualität Sony Xperia Sola (Note: 2,26)
Verarbeitung 2 = hoch
Menüführung 2 = einfach
Qwertz-Tastatur / Bedienbarkeit Tastatur nein / ungenügend
Instant Messaging / Facebook vorinstalliert / Kontakt-Übernahme aus Facebook / Twitter-Client installiert ja / ja / ja / ja
Akku wechselbar nein
Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik 1 / kapazitiv
Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte TFT-LCD / 9,4 Zentimeter (3,7 Zoll) / 480 x 854 Pixel / 265 ppi
Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit 1306:1 / 361 cd/m²


Internet und Geschwindigkeit: Gute Performance

Im Sony Xperia Sola arbeitet die Dual-Core-CPU STE U8500 mit einer Taktung von 1 GHz. Das reicht für ein Mittelklasse-Smartphone: Die Rechenkraft ist hoch genug, um eine allgemein gute Performance zu gewährleisten. Das Menü ruckelt kaum, und auch das Scrollen durch die Kontakte sowie das Ausführen von Apps klappt schnell und zuverlässig. Das spiegelt sich auch im Leistungs-Benchmark Smartbench 2012 wieder. Denn dort erreichte das Xperia Sola überdurchschnittliche 2217 Punkte und liegt damit vor dem HTC Sensation, das mit "nur" 2096 Punkten auftrumpft, trotz höher getakteter Dual-Core-CPU.
Der Browser des Xperia Sola zeigt sich im Test von seiner guten Seite. Denn nach dem Ergebnis im Sunspider-Benchmark gehört er zu den schnellsten Browsern im Testfeld. Mit seiner erzielten Zeit von 2721 Millisekunden fällt er ins obere Drittel aller getesteten Smartphone-Browser. Der schnellste ist übrigens im Samsung Galaxy S3 zu finden, der schnelle 1461,8 Millisekunden hinlegte. Ins Internet wählt sich das Xperia Sola entweder über WLAN mit n-Standard oder HSDPA (14,4 MBit/s) ein. Die Ladezeit von Webseiten geht in Ordnung. So ist die PC-WELT-Seite in rund acht Sekunden vollständig über WLAN aufgebaut. Via HSDPA vergehen vier weitere Sekunden, bis die Seite komplett auf dem Screen erscheint.
Das Navigieren auf einer Seite macht großen Spaß, denn es klappt flüssig und schnell. Allein beim Zoomen treten vereinzelt Verzögerungen auf. Dafür muss die Seite nicht nachgeladen werden, was die kleinen Ruckler schon wieder vergessen lässt.
Internet und Geschwindigkeit Sony Xperia Sola (Note: 3,46)
Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt
2721 Punkte / ja
Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench)
00:32 Minuten / 01:41 Minuten / 2217 Punkte


Mobilität: Sehr lange Akkulaufzeit

Der Akku des Sony Xperia S fasst 1320 mAh. Im Akku-Test beim Dauer-Surfen hielt er das Handy mehr als acht Stunden am Leben. Nur wenige knacken diese Grenze, als Überlebenskünstler gilt bislang das HTC One V mit annähernd neun Stunden. Bei der Größe von 116 x 59 x 9,9 Millimeter, wiegt das Xperia S nur 107 Gramm. Über einen schweren Arm nach dem Telefonieren können Sie sich also nicht beklagen, denn damit gehört es den absoluten Leichtgewichten auf dem Markt.
Mobilität Sony Xperia Sola (Note: 1,66)
Akkulaufzeit
08:11 Stunden
Gewicht
107 Gramm


Software auf dem Sony Xperia Sola: Weniger als erwartet

Der interne Speicher des Xperia Sola fasst insgesamt 4 GB, der mit einer Micro-SD-Karte noch um bis zu 32 GB erweiterbar ist. Sony schickt das Xperia Sola nicht nackt zu Ihnen, sondern spielt vorher noch ein paar Programme auf das Handy, allerdings nicht allzu viele: Da wären die üblichen Android-Apps wie Google Maps, Mail, Talk, Google+ und natürlich der Google Play Store. Darüber hinaus finden sich der eigene Dienst Music Unlimited auf dem Handy, über den Sie schnell und bequem Musik herunterladen können. Mit „Office Suite“ ist auch eine Office-Anwendung an Bord, die allerdings nur Dokumente lesen kann. Neue Dateien erstellen ist mit ihr nicht möglich.


Zubehör: Xperia SmartTags sind im Lieferumfang

Die Xperia SmartTags sind etwa eurogroße Plättchen mit integrierter NFC-Technik. Die SmartTags lassen sich von Ihnen programmieren und aktivieren bei Berührung mit Ihrem Sony Xperia Sola die Einstellungen, die Sie zuvor gewählt haben. Beispiel: Ein SmartTag in Ihrem Auto ist darauf konfiguriert, Bluetooth für Ihre Freisprechanlage zu aktivieren, eine GPS-Verbindung für die Standortermittlung zu starten und die Navigationsanwendung zu öffnen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie auf Ihrem Xperia Sola NFC (Near Field Communication) eingeschaltet haben. Dann halten Sie Ihr Smartphone an den SmartTag, und schon überträgt der Tag alle programmierten Einstellungen auf Ihr Smartphone.


Multimedia: Foto- und Videoqualität sind nur Mittelmaß

Die Fotoqualität der rückseitigen 5-Megapixel-Kamera geht in Ordnung, vor allem bei Außenaufnahmen und guten Lichtverhältnissen. Allerdings kommt bei Aufnahmen im Innenraum ein Grünstich zum Vorschein. Bei genauerem Hinsehen tritt dieser auch bei den Fotos im Freien auf. Ist das Licht nicht optimal, steht Ihnen ein LED-Blitz zur Verfügung, allerdings rauschen dann die Bilder leicht. Übrigens bietet das Xperia Sola, anders als die meisten Smartphones, einen physischen Auslöser an der rechten Gehäuseseite. Ist das Display Ihres Handy gesperrt, aber Sie wollen dennoch schnell ein Foto schießen, halten Sie einfach den Auslöser gedrückt, und die Kamera startet binnen 1,5 Sekunden.
Die Videofunktion nimmt Filme in HD-Qualität (1280 x 720 Pixel) bei 30 Bildern pro Sekunde auf. Sie beeindruckt allerdings nicht mit scharfen und ruckelfreien Videos, im Gegenteil: Die bewegten Bilder rauschen stark, und Details verschwimmen zum Teil. Zudem treten ab und zu Ruckler auf, die vor allem beim Schwenken der Kamera entstehen. Die Videoqualität kann also leider nicht überzeugen.
Multimedia Sony Xperia Sola (Note: 3,00)
Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht
2592 x 1944 Bildpunkte / 2 / ja / nein / ja / ja / ja / nein / ja / ja / ja
Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton
1280 x 720 Bildpunkte / mittel / ja / ja
Videoformate / Audioformate /DLNA
3GP, AVI, H.263, H.264, MP4 / AAC, AAC+, AMR, eAAC+, MIDI, MP3, OGG.Vorbis, WAV / ja

Fazit: Sony Xperia Sola
Im Großen und Ganzen ist das Xperia Sola ein gutes Mittelklasse-Smartphone. Zudem ist es das erste Smartphone, das mit der neuen Floating-Touch-Technik arbeitet, deren Mehrwert wir aber noch nicht genau erkennen können. Ansonsten läuft das Handy dank guter Dual-Core-CPU sehr flüssig und arbeitet stabil. So gut das Innere auch ist, das Äußere zählt auch. Hier punktet das Xperia Sola zwar mit einem netten Erscheinungsbild und guter Haptik, doch lässt sich die Kunststoffrückseite leicht eindrücken und knarzt. Die 5-Megapixel-Kamera macht bei gutem Licht ordentliche Bilder, produziert allerdings einen Grünstich. Die HD-Videoaufnahmen können hingegen nicht überzeugen, da sie rauschen, teils unscharf sind und ruckeln. Wenn Sie bereit sind, auf eine gute Kamera zu verzichten und wenig Geld für ein aktuelles Mittelklasse-Smartphone mit wirklich langer Akkulaufzeit ausgeben möchten, dann sind Sie mit dem Xperia Sola richtig beraten.
TESTERGEBNISSE (NOTEN) Sony Xperia Sola
Testnote gut (2,39)
Preis-Leistung günstig
Ausstattung und Software (25 %) 2,12
Handhabung und Bildschirm (25 %) 2,26
Internet und Geschwindigkeit (20 %) 3,46
Mobilität (15 %) 1,66
Multimedia (10 %) 3,00
Service (5%) 1,12
ALLGEMEINE DATEN Sony Xperia Sola
Testkategorie
Smartphones
Smartphone-Hersteller
Sony
Internetadresse von Sony
http://www.sonymobile.com/de/
Preis (unverbindliche Preisempfehlung)
349 Euro
Sonys technische Hotline
01805 / 252586
Garantie des Herstellers
24 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN Sony Xperia Sola
Größe (L x B x H in Millimeter)
116 x 59 x 10 Millimeter
Formfaktor
Barren
Betriebssystem
Android 2.3.7
Prozessor (Takt)
STE U8500 (1 GHz. Dual-Core)
GSM / UMTS / HSDPA / HSUPA / LTE
Quadband / ja / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s/ nein
Bluetooth / WLAN / GPS
2.0 / 802.11n / ja
USB / Klinkenstecker / Radio
Micro / ja / ja
interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang
4000 MB / Micro-SD / nein
Lieferumfang
Lade-Adapter, USB-Kabel, Stereo-Headset, Smart Tags
Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF
ja / ja / ja / ja
installierte Software / verfügbare Apps
50 von 100 Punkten / 1 = sehr viele
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1496582
Content Management by InterRed