01.08.2012, 15:31

Dennis Steimels

Smartphone

Samsung Galaxy Beam im Test

Samsung Galaxy Beam im Test ©Samsung

Samsung führt Smartphone und Beamer zusammen und nennt das gute Stück Galaxy Beam. Das Handy eignet sich besonders für Präsentationen und zum Abspielen von Filmen für mehrere Leute. Übrigens sind sogar zwei Akkus mit je 2000 mAh im Lieferumfang enthalten, um möglichst langes Beamer-Vergnügen zu schaffen. Mehr Details verrät der ausführliche Test.
Klingt komisch, ist aber so! Im Samsung Galaxy Beam steckt, wie der Name schon vermuten lässt, ein richtiger Beamer. Dieser projiziert den Inhalt des Displays über den Beamer an die Wand. Allerdings ist das auch schon das einzig wahre Kaufargument für das Smartphone.


Handhabung und Display: Dickes, aber schickes Smartphone

Das TFT-Display des Samsung Galaxy Beam misst 4 Zoll in der Bilddiagonale und stellt dabei 480 x 800 Pixel dar. Aus der Bildschirmgröße und der vergleichsweise niedrigen Auflösung ergibt sich eine Pixeldichte von 233,24 ppi. Damit reiht sich das Galaxy Beam im unteren Mittelfeld ein. Ganz so scharf wie andere Smartphones ist es demnach nicht, trotzdem sind einzelne Pixel kaum erkennbar und Schriften scharf. Mit einer Leuchtkraft von knapp 341 cd/m² ist das Display des Galaxy Beam zwar nicht übermäßig hell, doch es reicht für guten Durchschnitt. Damit ist das Ablesen des Bildschirminhaltes auch unter direkter Sonneneinstrahlung im Freien möglich.
Wenn Sie übrigens ein Smartphone suchen, das vor allem dünn, leicht und schnittig ist, kommt das Samsung Galaxy Beam nicht in Frage. Denn aufgrund des eingebauten Beamers an der Oberseite misst das Handy satte 12,6 Millimeter in der Tiefe. Das dünnste Smartphone, das Motorola Razr, ist im Gegensatz dazu nur 7,1 Millimeter dünn. Zudem sieht es auf den ersten Blick wie ein Outdoor-Smartphone aus. Dazu trägt neben der Dicke auch der gelbe Design-Streifen bei, der das Handy umrahmt. Die Rückseite besteht aus gummiertem Kunststoff, wodurch das Galaxy Beam gut in der Hand liegt. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut, unangenehme Geräusche können wir nicht wahrnehmen.
Handhabung und Bildschirmqualität Samsung Galaxy Beam (Note: 2,14)
Verarbeitungsqualität 1 = sehr hoch
Menüführung 1 = sehr einfach
Qwertz-Tastatur / Bedienbarkeit Tastatur nein / ungenügend
Instant Messaging / Facebook vorinstalliert / Kontakt-Übernahme aus Facebook / Twitter-Client installiert ja / ja / ja / ja
Akku wechselbar ja
Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik 1 / kapazitiv
Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte TFT-LCD / 10,2 Zentimeter (4,0 Zoll) / 480 x 800 Pixel / 233 ppi
Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit 836:1 / 341 cd/m²
Besonderes Feature: Samsung Galaxy Beam mit eingebautem Beamer
An der Gehäuse-Oberseite befindet sich der Projektor des Smartphones. Um diesen einzuschalten, klicken Sie entweder auf die spezielle App oder auf den Button an der rechten Gehäuseseite. Sofort wird der Bildschirminhalt an die Wand projiziert. Nun können Sie noch die Schärfe einstellen und das Bild bis auf 50 Zoll aufziehen. Im Test macht der Projektor einen guten Eindruck und zeigt Inhalte ordentlich hell an. Allerdings sollten Sie sich für ein ausgewogenes Bild stets in dunklen Räumen befinden. Die Schärfe geht noch in Ordnung, auch wenn die Auflösung von 640 x 360 Pixeln nicht sonderlich hoch ist. Über das Quickpad können Sie zudem einen Zeiger auswählen, der beispielsweise bei Präsentationen praktisch ist. Schreiben oder besonders wichtige Dinge einkreisen können Sie natürlich auch.
Abends einen ganzen Film mit Freunden anschauen, macht schon Laune. Im Test hält der 2000-mAh-Akku 3,5 Stunden durch - bei aktiviertem Projektor und Wiedergabe eines Filmes. Das reicht also für einen langen Kinofilm oder zwei etwas kürzere Videos. Damit Sie das Handy danach auch noch benutzen können, legt Samsung dem Galaxy Beam einen zweiten 2000-mAh-Akku mit separatem Ladegerät bei. So lässt sich unterwegs schnell und einfach die Stromquelle austauschen.


Internet und Geschwindigkeit: Guter Durchschnitt

Im Samsung Galaxy Beam werkelt die Dual-Core-CPU Exynos 4210 mit 1 GHz Taktung. Die Rechenkraft reicht aus, um lästige Denkpausen des Systems zu vermeiden. Insgesamt läuft Android 2.3.6 auf dem Galaxy Beam also flüssig. Apps starten und funktionieren weitestgehend ruckelfrei und schnell. Und auch der Touchscreen reagiert flott auf Ihre Eingaben. Das beweist auch das Benchmark-Ergebnis des Smartbench 2012. Das Galaxy Beam erzielt gute 2223 Punkte, womit es im guten Mittelfeld liegt.
Der Browser leistet gute Dienste, kann aber mit den Browsern, die Android 4.0 mit sich bringt, nicht mithalten. Während diese im Sunspider-Benchmark teilweise Zeiten von unter 1500 Millisekunden erreichen, wie es das LG Optimus 4X HD vormacht, erzielt das Galaxy Beam eine Zeit von 2478,8 Millisekunden. In der Praxis macht der Browser eine recht gute Figur. Das Navigieren und Zoomen auf Webseiten klappt ohne Probleme, große Ruckler fallen uns nicht auf. Webseiten laden durchschnittlich schnell: Die PC-WELT-Seite ist über N-WLAN innerhalb von 8 Sekunden aufgebaut, via HSPDA (14,4 Mbit/s) dauert es fast 14 Sekunden.
Internet und Geschwindigkeit Samsung Galaxy Beam (Note: 3,97)
Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt 2479 Punkte / ja
Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench) 00:41 Minuten / 01:35 Minuten / 2223 Punkte


Mobilität: Hohe Ausdauer des Akkus

Als Stromquelle für das Samsung Galaxy Beam dient ein 2000-mAh-Akku. Dieser ist vor allem so groß, da der eingebaute Projektor bei Aktivierung recht viel Strom zieht. Im Test beim Dauer-Surfen verlangt das Galaxy Beam erst nach annähernd 8 Stunden nach externem Strom. Damit gehört es zu den Smartphones mit der höchsten Ausdauer und der längsten Laufzeit. Ist der Projektor eingeschaltet und läuft ein Film, hält das Handy etwa 3,5 Stunden durch. Ist der Ladestand gleich Null, können Sie zum zweiten Akku wechseln, den Samsung mitliefert. Das Gewicht des Galaxy Beam von 147 Gramm ist stattlich. Zu den Leichtgewichten, die um die 100 bis 110 Gramm wiegen, gehört es gewiss nicht.
Mobilität Samsung Galaxy Beam (Note: 2,49)
Akkulaufzeit 07:54 Stunden
Gewicht 147 Gramm


Software und Betriebssystem: Kein Update auf Android 4.0 vorgesehen

Richtig gelesen! Samsung sieht kein Update auf die aktuelle Android-Version 4.0 alias Ice Cream Sandwich vor. Demnach bleibt das Samsung Galaxy Beam bei Android 2.3.6. Das bedeutet auch, dass die neueste Version 4.1 mit dem Codenamen Jelly Bean nicht auf dem Smartphone laufen wird - schade!
Der Speicher des Galaxy Beam beläuft sich auf 8 GB. Teils ist der Speicher bereits durch das Betriebssystem belegt. Für Filme und andere Dateien bleibt nicht viel übrig. Immerhin können Sie den Speicher mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 32 GB erweitern. Vorinstalliert sind unter anderem die typischen Android-Apps wie Google Mail, Talk, Maps, Google+ und natürlich der Google Play Store. Daneben haben Sie auch einen Taskmanager und eine Office-Anwendung zum Schreiben und Lesen von Dokumenten.


Multimedia: Gute Foto- und Videoqualität

Mit der rückseitigen Kamera des Galaxy Beam machen Sie Fotos mit einer Auflösung von 5 Megapixeln. Die Fotoqualität ist gut: Bildrauschen tritt erst bei mehrfacher Vergrößerung auf und die Farben sind naturgetreu. Für ordentliche Schärfe sind ein Autofokus und ein Bildstabilisator mit an Bord. Für schlechtere Lichtverhältnisse steht ein LED-Blitz zur Verfügung.
Die Videofunktion der Kamera filmt in HD-Qualität, also 1280 x 720 Pixel. Die Qualität der aufgenommen Videos liegt über dem Durchschnitt: Die Farben sind auch hier naturgetreu und Bildrauschen ist kaum erkennbar. Ruckler treten bei der Wiedergabe am PC nicht auf.
Multimedia Samsung Galaxy Beam (Note: 2,84)
Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht 2560 x 1920 Bildpunkte / 2 / ja / ja / ja / ja / ja / nein / ja / nein / ja
Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton 1280 x 720 Bildpunkte / gut / ja / ja
Videoformate / Audioformate /DLNA 3GP, AVI, DivX, H.263, H.264, MP4, MPG4, Xvid / AAC, AAC+, AMR, eAAC+, MIDI, MP3, WAV, WMA / ja


Fazit: Samsung Galaxy Beam

Das Samsung Galaxy Beam eignet sich für Sie, wenn Sie unterwegs mit Freunden Filme genießen möchten. Denn der eingebaute Projektor kann ein Bild von 50 Zoll an einer Wand aufziehen. Die Akkukapazität von 2000 mAh reicht für langes Filmvergnügen aus. Die Dual-Core-CPU bringt genügend Rechenleistung, um Verzögerungen des Systems zu vermeiden. Die Foto- und Videoqualität der Kamera ist gut und reicht locker für Schnappschüsse und kleine Videoclips. Schade nur, dass ein Update auf Android 4.0 vermutlich nicht erscheinen wird. Zudem ist das Handy mit 12,6 Millimetern Tiefe sehr dick und wirkt etwas klobig.
TESTERGEBNISSE (NOTEN) Samsung Galaxy Beam
Testnote befriedigend (2,50)
Preis-Leistung noch preiswert
Ausstattung und Software (25 %) 2,14
Handhabung und Bildschirm (25 %) 1,70
Internet und Geschwindigkeit (20 %) 3,97
Mobilität (15 %) 2,49
Multimedia (10 %) 2,84
Service (5%) 1,08
ALLGEMEINE DATEN Samsung Galaxy Beam
Testkategorie
Smartphones
Smartphone-Hersteller
Samsung
Internetadresse
www.samsung.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung)
539 Euro
Technische Hotline
01805 / 67267864
Garantie
24 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN Samsung Galaxy Beam
Größe (L x B x H in Millimeter)
124 x 64 x 13 Millimeter
Formfaktor
Barren
Betriebssystem
Android 2.3.6
Prozessor (Takt)
Exynos 4210 (1 GHz. Dual-Core)
GSM / UMTS / HSDPA / HSUPA / LTE
Quadband / ja / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s/ nein
Bluetooth / WLAN / GPS
3.0 / 802.11n / ja
USB / Klinkenstecker / Radio
Micro / ja / ja
interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang
8000 MB / Micro-SD / nein
Lieferumfang
Lade-Adapter, USB-Kabel, Stereo-Headset, zweiter Akku, seperates Ladegerät für zweiten Akku
Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF
ja / ja / ja / ja
installierte Software / verfügbare Apps
70 von 100 Punkten / 1 = sehr viele
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1535419
Content Management by InterRed