Smartphone

LG Optimus 4X HD im Test

Freitag, 13.07.2012 | 14:50 von Yvonne Göpfert
Erstes Quadcore-Smartphone von LG: LG Optimus 4X HD
Vergrößern Erstes Quadcore-Smartphone von LG: LG Optimus 4X HD
© LG
Mit dem LG Optimus 4X HD bringt LG sein erstes Smartphone mit Quad-Core-Prozessor. Für Power unter der Haube sorgt der schnelle Nvidia-Prozessor Tegra 3. Außerdem will das Smartphone mit einem extrem leistungsstarken Akku überzeugen. Reicht das für einen Spitzenplatz im Test-Ranking?
Smartphones der Oberliga müssen neben einem großen Display auch einen Vierkern-Prozessor vorweisen. Die Rechenleistung, die damit einhergeht, wird allerdings für die meisten Anwendungen gar nicht benötigt. Dennoch kann ein Quadcore-Smartphone auch für Nutzer interessant sein, die nur Surfen und E-Mails lesen. Denn die neuen Vierkern-Modelle verfügen über innovative Stromspartechniken, die den Akku länger leben lassen.

Handhabung und Bildschirm

Dass das LG Optimus 4X HD einen der neuesten Prozessoren enthält, sieht man ihm nicht an. Dass es über ein sehr gutes Display verfügt, dagegen schon. Der IPS-Bildschirm mit einer Diagonale von 4,7 Zoll (12,9 cm) bietet eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln - den aktuellen Standard für Top-Displays. Auch Helligkeit und Kontrast überzeugen: Damit steht dem Ablesen des Displays auch bei hellem Sonnenlicht nichts im Wege.

LG Optimus 4X HD mit schnödem Plastik-Cover
Vergrößern LG Optimus 4X HD mit schnödem Plastik-Cover
© LG Electronics

Die Verarbeitung des Smartphones ist ebenfalls hochwertig. Insbesondere bei der Umrandung des Gerätes mit zwei silbern glänzenden Metallschienen hat sich LG sehr kreativ gezeigt. Und damit hebt sich das LG Optimus 4X HD wohltuend vom Einheits-Design anderer Smartphones ab. Das rückseitige Cover mit seinem geriffelten Kunststoff ist allerdings Geschmackssache.

Auch bei der Bedienung hat sich LG ins Zeug gelegt und das Potenzial von Android 4 alias Ice Cream Sandwich gut genutzt. Das Blättern von Bildschirm zu Bildschirm erfolgt mit 3D-Effekt. Dabei können Sie ähnlich wie bei Powerpoint-Präsentationen verschiedene Stile wählen.

Für echte Individualisten ist auch der Icon-Custimizer ein gefundenes Spielzeug: Damit lassen sich Icons und Shortcut-Symbole mit einem Foto Ihrer Wahl belegen. Dazu müssen Sie nur lange auf das Icon drücken, bis ein lila Malerpinsel erscheint. Dann das Icon noch mal kurz antippen, und schon können Sie für jedes beliebige Symbol ein Foto aus der Bildergalerie wählen oder ein Foto machen und als neues Icon verwenden.

Der Bildschirm lässt sich per PIN, Passwort, Muster oder Gesichtserkennung entsperren. Außerdem können Sie sich eine häufig benutzte Funktion voreinstellen, beispielsweise die Kamera, die beim Entsperren des Telefons automatisch aktiviert wird.

Notizfunktion auf dem LG Optimus 4X HD
Vergrößern Notizfunktion auf dem LG Optimus 4X HD

Eine letzte interessante Funktion der neuen UX-Oberfläche von LG ist Quick Memo. Quick Memo bietet die Möglichkeit, die Bildschirmanzeige mit Notizen zu versehen, die dann in der Galerie als Screenshot gespeichert werden. Praktisch: Sie können den Screenshot direkt auch via E-Mail, Facebook etc. verschicken. Dabei ist Quick Memo keine App, sondern fest in das Betriebssystem des Optimus 4X HD integriert. So kann die Funktion innerhalb jeder Anwendung, beispielsweise im Browser oder in Google Maps, genutzt werden. Um sie zu aktivieren, müssen Sie nur die beiden Lautstärketasten gleichzeitig drücken.

Handhabung und Bildschirmqualität LG Electronics Optimus 4X HD (Note: 1,98)
Verarbeitungsqualität 2 = hoch
Menüführung 2 = einfach
Qwertz-Tastatur / Bedienbarkeit Tastatur nein / ungenügend
Instant Messaging / Facebook vorinstalliert / Kontakt-Übernahme aus Facebook / Twitter-Client installiert ja / ja / ja / ja
Akku wechselbar ja
Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik 2 / kapazitiv
Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte True HD-IPS-Display / 11,9 Zentimeter (4,7 Zoll) / 1280 x 720 Pixel / 312 ppi
Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit 1136:1 / 531 cd/m²

Ausstattung und Software

Wecker, Diktiergerät, Task-Manager sowie Google Maps Navigation - die Standardsoftware ist auf dem LG Optimus 4X HD vorhanden. Office-Dateien werden nur angezeigt, neue Word-Dokumente zu erstellen, ist ohne Upgrade nicht möglich. Spiele sind ebenfalls nicht vorinstalliert. Damit ist die Ausstattung nur durchschnittlich.

Großzügig zeigt sich LG beim Speicher: Intern stehen 16 GB zur Verfügung, davon sind rund 12 GB frei belegbar. Für weitere Daten hat LG ein microSD-Speicher-Slot für bis zu 64 GB eingebaut. Außerdem arbeitet das Smartphone mit 1 GB RAM - dem derzeitigen Standard-Bedarf für Android 4.

Beim Lieferumfang spendiert LG zwar keine microSD-Karte, dafür aber neben Akku, Ladegerät, Headset und Datenkabel auch NFC-Sticker. Über den Office-Sticker können Sie die Einstellungen für WLAN und Klingeltonlautstärke bestimmen. Im Automodus besteht die Möglichkeit, automatisch die Zielführung oder den Musikplayer zu aktivieren.

Die von den Stickern auszuführenden Aktionen können Sie im NFC-Menü festlegenden oder den NFC-Chip auf den Stickern ganz frei konfigurieren. Dazu wählen Sie die gewünschten Aktionen (WLAN einschalten etc.) und schreiben die Befehle auf den NFC-Tag, indem Sie Ihr Smartphone direkt an den Tag halten. Wenn Sie den NFC-Sticker auf Ihren Schreibtisch oder ins Auto kleben, werden die vorher definierten Aktionen automatisch ausgeführt, sobald Sie Ihr Smartphone an den Tag halten.

Die Handhabung der NFC-Tags ist sehr einfach, das Überschreiben der Tags etwas komplizierter. Denn das System ist nicht selbsterklärend, und so müssen Sie suchen, wo Sie die Tags bearbeiten können. Wer in den Einstellungen nach den Programmiermöglichkeiten sucht, hat beispielsweise keinen Erfolg.

Internet und Geschwindigkeit

Das LG Optimus 4X HD arbeitet mit dem Quadcore-Mobilprozessor Tegra 3 von Nvidia, der eine sehr gute Performance liefert. Im Benchmark-Test schlägt sich das in 4.052 Punkten nieder - damit ist das LG-Smartphone ganz vorn dabei.

Ins Internet geht es per WLAN oder HSPA. Unser Testgerät benötigte etwa drei Sekunden, um die PC-Welt-Webseite aufzurufen. Damit ist das Smartphone auch beim Browsen ein Überflieger.

Dafür patzt das LG Optimus 4X HD bei der Datenübetragung: Fast zwei Minuten für 500 MB sind ziemlich lagnsam. Und die Startzeit ist mit einer halben Minute auch nicht die Beste.

Internet und Geschwindigkeit LG Electronics Optimus 4X HD (Note: 3,21)
Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt 1459 Punkte / nein
Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench) 00:28 Minuten / 01:54 Minuten / 4052 Punkte

Mobilität

Im Akkutest hat das LG Optimus 4X HD einen langen Atem bewiesen: Mit knapp sieben Stunden hält es lange durch. Das Ergebnis kommt jedoch nicht überraschend, immerhin setzt LG bei der Prozessor-Architektur auf einen fünften Prozessorkern. Dieser löst im Standby-Modus die energiefressenden vier Kerne ab.

Weiter hat LG einen Powerklotz von Akku mit 2.150 mAh verbaut. Doch auch ein noch so großer Akku rechtfertigt nicht die schweren 141 Gramm Gewicht, die das LG Optimus 4X HD wiegt.

Mobilität LG Electronics Optimus 4X HD (Note: 2,92)
Akkulaufzeit 06:51 Stunden
Gewicht 141 Gramm

Multimedia

Kamera-Aufnahme mit dem LG Optimus 4X HD
Vergrößern Kamera-Aufnahme mit dem LG Optimus 4X HD

Den Schwachpunkt des LG Optimus 4X HD bildet die Kamera. Trotz rückseitig beleuchtetem Sensor rauschten die Testbilder auch bei noch guten Lichtverhältnissen. Zudem kämpfte die Kamera im Test immer wieder mit der Bildschärfe. Das rührt daher, dass LG einen starken Weichzeichner über die Aufnahmen laufen lässt.

Da half auch die Best-Shot-Funktion nicht weiter, die die beste Aufnahme unter mehreren Bildern in Folge auswählt. Bis das Bild im Kasten ist, brauchte die Kamera fast drei Sekunden.

Videos nimmt das Handy mit 1280 x 720 Pixeln auf. Das klingt ganz ansehnlich, und die Bildqualität geht - vom Weichzeichnerffekt mal abgesehen - auch in Ordnung. Der Ton ist dagegen kaum zu gebrauchen, die Aufzeichnung erfolgte in Mono und sehr leise.

Multimedia LG Electronics Optimus 4X HD (Note: 2,26)
Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht 3264 x 2448 Bildpunkte / 2 / ja / ja / ja / ja / nein / nein / ja / nein / ja
Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton 1920 x 1080 Bildpunkte / gut / ja / ja
Videoformate / Audioformate /DLNA H.264, H.263, MPEG4, DivX, XviD, 3GP / MP3, 3GP, MP4, AAC, AAC+, ACC-LC, MIDI, WMA / ja

Fazit

Das LG Optmimus 4X HD sieht interessant aus, verschenkt aber ein paar Sympathiepunkte durch das billig wirkende Plastikcover und das schwere Gewicht. Doch das macht die neue Bedienoberfläche UX wieder wett. Sie überzeugte vor allem mit den vielen Individualisierungsmöglichkeiten - auch wenn das voraussetzt, dass man wissen muss, wie man diese individuellen Einstellungen aktiviert. Die Kamera enttäuschte dagegen: Sie braucht relativ lange bis sie fokussiert und die Aufnahmen sind zu stark weichgezeichnet. Pluspunkte heimst das Smartphone dagegen mit dem großen 4,7-Zoll-Display, der sehr guten Performance und dem konditionsstarkem Akku ein.

TESTERGEBNISSE (NOTEN) LG Electronics Optimus 4X HD
Testnote gut (2,32)
Preis-Leistung preiswert
Ausstattung und Software (25 %) 1,85
Handhabung und Bildschirm (25 %) 1,98
Internet und Geschwindigkeit (20 %) 3,21
Mobilität (15 %) 2,92
Multimedia (10 %) 2,26
Service (5%) 1,10
ALLGEMEINE DATEN LG Electronics Optimus 4X HD
Testkategorie Smartphones
Smartphone-Hersteller LG Electronics
Internetadresse www.lg.com
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 499 Euro
Technische Hotline 01803 / 115411
Garantie 24 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN LG Electronics Optimus 4X HD
Größe (L x B x H in Millimeter) 132 x 68 x 9 Millimeter
Formfaktor Barren
Betriebssystem Android 4.0.3
Prozessor (Takt) Quad Core mit viermal 1,5 GHz (1.5 GHz)
GSM / UMTS / HSDPA / HSUPA / LTE Quadband / ja / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s/ nein
Bluetooth / WLAN / GPS 4.0 / 802.11n / ja
USB / Klinkenstecker / Radio Micro / ja / ja
interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang 16000 MB / Micro-SD / nein
Lieferumfang Akku, Ladegerät, Headset, Datenkabel, Handbuch, NFC Tag (3 Stk.)
Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF ja / ja / nein / ja
installierte Software / verfügbare Apps 60 von 100 Punkten / 1 = sehr viele
Freitag, 13.07.2012 | 14:50 von Yvonne Göpfert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1512878