2070816

Huawei P8 im Test

21.04.2015 | 14:35 Uhr |

Huawei P8 - so nennt sich das neueste Flaggschiff aus China! Mit aktueller Hardware, verbesserten Standards und neuer Kameratechnik tritt das Smartphone gegen die starke Konkurrenz an. Ob es dieser gewachsen ist, erfahren Sie im ausführlichen Test.

Der Nachfolger des Ascend P7 will mit aktuellen Flaggschiffen wie dem Samsung Galaxy S6 und  HTC One M9 konkurrieren. Dafür sprechen die vielen Neuerungen und Highend-Standards, die das P8 mit sich bringt. Das große Plus des China-Smartphones: Es kostet mit knapp 500 Euro UVP deutlich weniger als seine Konkurrenten.

Handhabung und Display: Dünnes Alu-Gehäuse

Das neue P8 sieht nicht nur schick und hochwertig aus, es fühlt sich auch angenehm an. Das Smartphone ist mit 6,4 Millimetern in der Tiefe recht dünn, trotzdem ist es wertig und vor allem stabil gebaut. Optisch ist das Huawei P8 leicht - ok, eher stark - an das Design des iPhone 6 angelehnt. Das Gehäuse ist übrigens ein Unibody, weshalb Sie den Akku bei Bedarf nicht selbst wechseln können.

Gut und günstig? Huawei P8 im Test-Video

Das IPS-Display misst 5,2 Zoll (13,21 Zentimeter) in der Bilddiagonalen und zeigt dabei Inhalte in Full-HD (1080 x 1920 Pixel) an. Daraus errechnen wir eine hohe Pixeldichte von 424 ppi! Damit ist der Screen nicht nur auf dem Papier scharf, in der Praxis erkennen wir mit bloßem Auge keine Bildpunkte, außerdem sind die Farben in Ordnung und die Kontraste gut. Die Leuchtkraft könnte etwas höher sein, wir messen 333 cd/m² - andere IPS-Bildschirme schaffen hier mehr.

Handhabung und Bildschirmqualität

Huawei P8 (Note: 1,38)

Verarbeitungsqualität

sehr hoch

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

IPS / 13,2 Zentimeter (5,2 Zoll) / 1080 x 1920 Pixel / 424 ppi

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

2031:1 / 333 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit: Eigene CPU verbaut

Als Motor kommt natürlich nur der eigene Octa-Core-Prozessor Hisilicon Kirin 930 mit 64 Bit zum Einsatz, von dem 4 Kerne mit 2 GHz und 4 Kerne mit 1,5 GHz takten. Trotz der hohen Leistung auf dem Papier, sind die Benchmark-Ergebnisse nicht überzeugend: Im Smartbench 2012 kommt das P8 nur auf 6192 Punkte, während die beiden Samsung-Modelle Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge auf über 13000 Punkte kommen. Auch im 3D Mark sieht es nicht besser aus, hier sind gerade mal 11956 Punkte drin. Die Konkurrenten schaffen allesamt über 20000 Punkte! In der Praxis ist die Performance hingegen ist gut.

Video: Huawei P8 im Mobiwatch-Hands-on

Ins Internet gelangen Sie via LTE Cat4 (150 Mbit/s) – aktuelle Top-Smartphones surfen derzeit schon mit LTE der Kategorie 6, dadurch sind theoretisch bis zu 300 Mbit/s möglich. Auch auf WLAN-ac verzichtet Huawei beim P8. Im Sunspider-Benchmark arbeitet der Standard-Browser die Javascript-Aufgaben in 1119,2 Millisekunden ab - damit ist der Browser deutlich langsamer als die der Konkurrenz. Im Praxiseinsatz sind Webseiten in rund 5 Sekunden vollständig aufgebaut, die Zeit ist in Ordnung. Auf diesen Webseiten navigieren und zoomen wir dafür zügig und ohne Ruckler..

Apropos Internet: Das Huawei P8 nutzt WLAN+, das automatisch das WLAN mit der besten Signalstärke bzw. der höchsten Geschwindigkeit aussucht und sich mit diesem verbindet. Außerdem gibt es Roaming+, durch das sich das P8 schneller in das jeweilige Netz einwählt.

Internet und Geschwindigkeit

Huawei P8 (Note: 2,40)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

1119 Millisekunden / nein

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench)

00:34 Minuten / 00:50 Minuten / 6192 Punkte

Mobilität: Gute Laufzeit

Für die Energiezufuhr ist der fest eingebaute 2680-mAh-Akku verantwortlich. Im Test Dauer-Surfen hält er das P8 über 8 Stunden am Leben, ehe es an externem Strom verlangt. Ist weit und breit keine Steckdose zu finden, gibt es immerhin noch die Energiesparmodi "Intelligent" und "Ultra". Ist der Ultra-Modus aktiviert, schaltet das Smartphone automatisch in die Sparansicht, so sind nur noch grundlegende Funktionen wie Telefonieren und Texten möglich. Der Energiesparmodus erinnert uns stark an die Sparfunktionen von Samsung und HTC. Die 144 Gramm Gesamtgewicht verteilen sich gut auf die gesamte Fläche, weshalb sich das Smartphone recht leicht anfühlt.

Mobilität

Huawei P8 (Note: 2,07)

Akkulaufzeit

08:02 Stunden

Gewicht

144 Gramm

Ausstattung und Software: Aktuelles Android

Das Huawei P8 nutzt das aktuelle 64-Bit-System Android 5.0 alias Lollipop. Darüber legen die Chinesen die eigene Nutzeroberfläche EMUI 3.1. Neu ist unter anderem, dass Sie das Smartphone mit einer Hand bedienen können, in dem Sie mit dem Finger über die Navigationsleiste nach links oder nach rechts wischen - je nachdem, auf welcher Seite die verkleinerte Menü-Ansicht erscheinen soll. Außerdem können Sie die Themes jetzt noch individueller gestalten, dazu tippen Sie im Menü auf das Icon "Design", wählen ein Thema aus und passen dann den Starbildschirm, Animationen und Symbole sowie Schriftarten an.

Auf der rechten Seite des Huawei P8 finden Sie je einen Slot für eine Nano-SIM-Karte sowie eine Micro-SD-Speicherkarte.
Vergrößern Auf der rechten Seite des Huawei P8 finden Sie je einen Slot für eine Nano-SIM-Karte sowie eine Micro-SD-Speicherkarte.

Je mehr wir EMUI 3.1 verwenden, umso mehr fallen uns die Parallelen zu iOS auf. Wischen Sie im Lockscreen von unten nach oben, haben Sie Zugriff auf Shortcuts sowie die Einstellungen - wie bei iOS. Wischen Sie auf einem der Startbildschirme vom mittleren Bereich aus nach unten, starten Sie die Suche und die zuletzt verwendeten Apps werden angezeigt - ebenfalls wie bei iOS.

Die vorinstallierte Software kommt im 16 GB großen Speicher unter, in dem Sie ab Werk schon rund 7 GB Platz einnimmt. Zur freien Verfügung bleiben Ihnen die verbleibenden 9 GB, die Sie via Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweitern können.

Multimedia: Kamera mit Regie-Funktion

Huawei integriert im P8 eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, sowie eine 8-Megapixel-Knipse auf der Vorderseite für Selfie-Aufnahmen. Ja, die Pixel-Anzahl ist damit geringer als bei der direkten Highend-Konkurrenz. Aber wie Sie mittlerweile wissen, kommt es nicht nur auf die Megapixel an, sondern vor allem auf die Technik, die dahinter steckt. Und hier hat Huawei einiges getan: Nach eigener Aussage bietet das P8 den weltweit ersten 4-Farben-Bildprozessor RGBW im Smartphone, womit theoretisch eine höhere Helligkeit bei starken Kontrasten und weniger Bildrauschen bei schwachen Lichtverhältnissen möglich sein soll. Tatsächlich stellen wir bei unseren Testaufnahmen kaum Bildrauschen bei schlechten Lichtverhältnissen fest!

Beim P8 passt die gesamte Kameratechnik in das dünne Gehäuse - anders als beim iPhone 6 und Galaxy S6.
Vergrößern Beim P8 passt die gesamte Kameratechnik in das dünne Gehäuse - anders als beim iPhone 6 und Galaxy S6.

Außerdem startet die Kamera recht zügig und der Autofokus reagiert schnell auf unterschiedliche Abstände beim Motivwechsel - allerdings braucht er bei Videoaufnahmen gut 2 Sekunden, bis er den neuen Bildbereich scharf stellt. Darüber hinaus arbeitet die Kamera im Macro-Bereich sehr gut. Insgesamt bietet das Huawei P8 tatsächlich einen guten Digicam-Ersatz.

Über den Kameramenüpunkt "Lichtmalerei" können Sie über eine lange Belichtungszeit witzige Fotos bei Dunkelheit mit Lichtquellen wie Leuchtstäben produzieren. Oder fließendes Wasser wird mit einem seidenweichen Effekt aufgenommen. Auch den Sternenhimmel können Sie mit langer Belichtung fotografieren, um durch die Drehung der Erde einen besonderen Effekt zu erzeugen.

Die Android-Elite gegen das iPhone 6

Allerdings stört uns das Kameramenü in der Benutzerführung, die im Grunde wie die des iPhones funktioniert. In der Regel knipsen bzw. filmen Sie im Querformat. Die Kameramodi über dem Auslöser drehen sich allerdings nicht mit. Auch die Einstellungen können Sie nur im Hochformat vornehmen. Sie müssen das Gerät also immer drehen, um die Optionen zu verändern.

Spannend ist der neue Regisseur-Modus. Sie können nämlich insgesamt 4 Smartphones, also das Huawei P8 plus 3 weitere Geräte miteinander verbinden. Dabei können Sie Filmaufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln verwirklichen, da Sie live am P8 einstellen, welche Kamera gerade filmt und welche nicht - Sie schneiden sozusagen live! Wie oft diese Funktion in der Praxis genutzt wird, können wir nicht sagen. Für Youtuber und Hobby-Filmemacher von Action-Szenen ist das Feature sicher interessant. Allerdings sind die Cuts sehr hart, andere Übergänge können Sie nicht einstellen. Hier müssen Sie also am PC noch nacharbeiten.

Multimedia

Huawei P8 (Note: 2,12)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

4160 x 3120 Bildpunkte / 1 / ja / ja / ja / ja / ja / / ja / nein / ja

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

1920 x 1080 Bildpunkte / gut / ja / ja

DLNA

ja

Fazit zum Huawei P8: Gutes Gesamtpaket

Huawei verbessert einige Standards wie WLAN, Roaming und die Sprachqualität - ein echtes Plus! Die Hardware-Ausstattung ist dabei ebenfalls auf hohem Niveau, auch wenn die Leistung nicht ganz der aktuellen Highend-Elite entspricht. Dafür macht die Kamera eine zusätzliche Digicam überflüssig, die Bilder sind nämlich tatsächlich ausgesprochen gut. Schade finden wir, dass Huawei sich einige Software-Features von Apple iOS-System abschauen muss und weniger mit eigenen Ideen glänzt. Das Gesamtpaket des Huawei P8 ist aber sehr stimmig!

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Huawei P8

Testnote

gut (1,79)

Preis-Leistung

preiswert

Ausstattung und Software (24 %)

1,40

Handhabung und Bildschirm (24 %)

1,38

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

2,40

Mobilität (19 %)

2,07

Multimedia (10 %)

2,12

Service (3 %)

1,27

ALLGEMEINE DATEN

Huawei P8

Testkategorie

Smartphones

Smartphone-Hersteller

Huawei

Internetadresse von Huawei

www.huaweidevices.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

499 Euro

Technische Hotline

01805 / 877682

Garantie

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Huawei P8

Größe (L x B x H in Millimeter)

145 x 72 x 6 Millimeter

Formfaktor

Barren

Betriebssystem

Android 5.0

Prozessor (Takt)

Hisilicon Kirin 930 (Octa-Core. 4 x 2 GHz + 4 x 1.5 GHz)

3G/4G-Tempo / HSDPA / LTE

150 MBit/s / 5,76 MBit/s / ja

Bluetooth / WLAN / NFC / GPS

4.1 / 802.11n / ja / ja

USB / HDMI / Klinkenstecker

Micro / nein / ja

interner Speicher / davon frei verfügbar / Speichererweiterung

16 GB / 9 GB / Micro-SD

Lieferumfang

Lade-Adapter, USB-Kabel, Stereo-Headset

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

installierte Software / verfügbare Apps

sehr viel / sehr viele

0 Kommentare zu diesem Artikel
2070816