24.09.2012, 10:32

Dennis Steimels

Smartphone

Apple iPhone 5 im Test

Apple iPhone 5 mit iOS 6 im Test. ©Apple

Einmal im Jahr bringt Apple sein neuestes Smartphone auf den Markt - in diesem Fall das iPhone 5! Es ist größer, dafür aber auch schlanker und leichter geworden. Doch wo ist das absolute Highlight, das Kaufargument Nummer 1? Immerhin kommt es mit einem tollen Display, LTE und mit dem neuen Betriebssystem iOS 6. Im Test erfahren Sie, was das Apple-Handy wirklich drauf hat.
Wenn Apple ein neues iPhone vorstellt, steht die Welt Kopf. Menschen kampieren tagelang vor dem Store, um als erstes ein Gerät zu ergattern. Kein anderes Gerät schafft es, einen solchen Hype um sich zu erzeugen! Zudem vermeldete Apple über zwei Millionen Vorbestellungen innerhalb der ersten 24 Stunden. Das übertrifft den bisherigen Rekord von einer Million Stück beim iPhone 4S.


Handhabung und Display: scharfes Retina-Display

Das Display des iPhone 5 wächst zum ersten Mal in der iPhone-Ära von 3,5 auf 4 Zoll. In der Breite von 58,6 Millimetern bleibt es unverändert, nur in der Länge misst das Display jetzt 8,6 Millimeter gegenüber dem iPhone 4S mehr. Die Auflösung steigt auf 640 x 1136 Pixel. Aus Größe und Auflösung ergibt sich eine Punktdichte von 326 ppi. Diese ist damit ähnlich hoch wie beim Vorgänger. Das Retina-Display ist überaus scharf, einzelne Pixel sind mit bloßem Auge nicht mehr zu erkennen - Schriften sind sehr fein und selbst bei Rundungen ist kein Bildpunkt erkennbar. Zudem bietet es einen Betrachtungswinkel von knapp 170 Grad, ohne dass Farbe und Kontrast nachlassen. Neben der ausgezeichneten Schärfe, leuchtet das Display mit 440 cd/m² recht hell. Allerdings geht es dafür den Kompromiss ein, Schwarz nicht so satt wie ein AMOLED-Display anzeigen zu können - Schwarz ist also eher etwas gräulich. Auch die Farbintensität ist bei einem AMOLED etwas besser.
Widmen wir uns dem Gehäuse, das Apple-typisch hochwertig verarbeitet ist. Die Rückseite sowie der Rahmen sind aus Aluminium gefertigt, das sich angenehm anfühlt. Die Ober- und Unterseite sowie das Apple-Logo auf der Rückseite bestehen aus Glas. Erst einmal ist das optisch ein Hingucker und ein guter Kontrast zum Aluminium. Zum anderen befinden sich die Antennen unter dem oberen Glas, was durch den Einsatz von Aluminium zu Empfangsproblemen führen würde. Zudem ist das iPhone 5 um 1,7 Millimeter schlanker als sein direkter Vorgänger und misst damit 7,6 Millimeter in der Tiefe. Nur das Motorola Razr ist mit 7,1 Millimetern an der dünnsten Stelle noch ein Ticken flacher.
Übrigens besitzt das iPhone 5 statt des "normalen" 30-poligen Anschlusses, den Apple schon seit Jahren nutzt, nun einen sehr viel kleineren und dünneren Anschluss namens "Lightning". Die Besonderheit: Der Anschluss besitzt beidseitig Kontakte. Es ist also egal, wie herum Sie Ihr Datenkabel an das iPhone 5 anstecken. Einen Adapter auf den 30-poligen-Anschluss liefert Apple nicht mit. Dieser kostet Sie also zusätzlich knapp 30 Euro. An der Unterseite ist zudem die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse verbaut.
Handhabung und Bildschirmqualität Apple iPhone 5 (Note: 1,86)
Verarbeitungsqualität
1 = sehr hoch
Menüführung
1 = sehr einfach
Qwertz-Tastatur / Bedienbarkeit Tastatur
nein / ungenügend
Instant Messaging / Facebook vorinstalliert / Kontakt-Übernahme aus Facebook / Twitter-Client installiert
ja / ja / ja / ja
Akku wechselbar
nein
Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik
1 / kapazitiv
Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte
Retina / 10,2 Zentimeter (4,0 Zoll) / 640 x 1136 Pixel / 326 ppi
Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit
1229:1 / 441 cd/m²


Internet und Geschwindigkeit: Schneller geht's nimmer

Im Apple iPhone 5 arbeitet der A6-Chip mit einer Taktung von 1 GHz aus eigenem Hause. Die CPU soll laut Tim Cook, CEO von Apple, doppelt so schnell wie der A5-Chip im iPhone 4S sein. Im Benchmark-Test mit dem Geekbench erzielt das iPhone 5 einen Wert von 1640 Punkten. Das sind sogar 2,5 Mal so viele Punkte wie das iPhone 4S zu seiner Zeit erreichte! Damit ist es nicht nur das schnellste iPhone überhaupt, sondern zeigt sich auch im direkten Praxis-Duell mit anderen Highend-Smartphones wie dem Samsung Galaxy S3 überlegen. Apps starten im Nu und laufen auch angenehm flott.
Das iPhone 5 bietet Ihnen den derzeit schnellsten Mobilfunkstandard LTE mit bis zu 100 Mbit/s im Download an. Allerdings nur dann, wenn Sie einen entsprechenden Tarif bei der Deutschen Telekom besitzen, da nur dieser Anbieter das vom iPhone 5 unterstützte 1800-MHz-Frequenzband in Deutschland betreibt. Im Test erreichen wir schnelle Download-Raten von 39 Mbit/s. Sind Sie Kunde eines anderen Mobilfunkanbieters, haben Sie allerdings nichts von LTE. Immerhin surfen Sie dann noch mit bis zu 42 Mbit/s via HSPA+. In der Praxis erhalten wir allerdings nur eine Geschwindigkeit von 12 Mbit/s im Download.
Der Browser Safari steckt alle bisher getesteten Browser locker in die Tasche, was die Geschwindigkeit im Sunspider-Benchmark angeht. So kam das aktuell schnellste Smartphone LG Optimus 4X HD auf eine Zeit von 1458,9 Millisekunden. Das iPhone 5 erzielt eine beeindruckende Zeit von nur 903,5 Millisekunden. Bislang hat es noch kein Browser in den dreistelligen Bereich geschafft. Auch in der Praxis, fern der Theorie, ist die Geschwindigkeit spürbar. Die Ladezeit der PC-WELT-Seite via WLAN-N liegt bei vier und über LTE bei fünf Sekunden - sehr gut!
Internet und Geschwindigkeit Apple iPhone 5 (Note: 2,14)
Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt 904 Punkte / nein
Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Geekbench) 00:22 Minuten / 00:28 Minuten / 1640 Punkte

Apple iPhone 5 kommt ab Werk mit iOS 6
Neues Smartphone, neue Software-Version. Mit dem Apple iPhone 5 kommt auch iOS 6, das selbst mit dem iPhone 3GS noch kompatibel ist. So profitieren auch Nutzer der Vorgänger-Modelle noch von aktueller Software. Das sieht bei Android-Geräten anders aus, bei denen ältere Smartphones oft nicht mehr mit Updates versorgt werden.
Insgesamt liefert Apple mit iOS 6 über 200 neue Funktionen . Zu der wichtigsten Neuerung gehört unter anderem die eigene Karten-App, die über 100 Millionen POI-Informationen enthält und Turn-by-Turn-Navigation in 3D beherrscht. 40 ausgewählte Städte sind bereits in der fotorealistischen 3D-Ansicht zu betrachten. Die eigene Karten-App ist allerdings um einiges schlechter und steht hart in der Kritik, da viele Fehler auftreten. So sind beispielsweise ganze Städte wie Passau nur in Schwarz-Weiß abgebildet und Brücken fehlen.
Der Browser Safari bietet jetzt einen Vollbildschirm im Querformat und eine Offline-Leseliste. Mit iCloud-Tabs zeigen Sie Ihre offenen Seiten auch auf dem iPad, iPod und weiteren Geräten an. Von Verbesserungen profitiert auch die Sprachsteuerung Siri, die nun Sportergebnisse aufzeigen kann. Zudem reserviert Siri für Sie einen Tisch im Restaurant, sofern die Lokale die Option zur Buchung via Internet anbieten.
Die Anwendung "Passbook" ist ein Sammelplatz für sämtliche Eintritts- und Zugangskarten. Werden Sie demnächst einen Flug antreten, können Sie Ihr Online-Ticket mit dem Programm verbinden, wenn die Fluggesellschaft die App unterstützt - eine der ersten Airlines ist Lufthansa. Auf dem Sperrbildschirm werden Ihnen kurz vor Abflug die Flugdaten mit Startzeit und Gate angezeigt. Von dort gelangen Sie auch sofort zur Ihrer Bordkarte.


Mobilität: Leichtgewicht mit mittelmäßiger Akkulaufzeit

Der Akku des iPhone 5 hält das Smartphone nur 5,5 Stunden ohne externe Stromzufuhr am Leben - das ist gerade mal Durchschnitt und lediglich sieben Minuten länger als der Vorgänger schaffte. Immerhin überzeugt uns das Gewicht von geringen 112 Gramm, was bei der Größe und der verwendeten Materialien für das iPhone 5 spricht.
Mobilität Apple iPhone 5 (Note: 2,90)
Akkulaufzeit
05:37 Stunden
Gewicht
112 Gramm


Multimedia: Leistungsstarke Kamera, neues Headset

Die Hauptkamera auf der Rückseite des iPhone 5 knipst Fotos mit maximalen acht Megapixel. Damit ist eine Auflösung von 3264 x 2448 Pixel drin. Die Kamera ist in etwa einer Sekunde nach Antippen startklar. Der Auslöser arbeitet ebenfalls schnell, Fotos sind nach einer halben Sekunde im Kasten. Die Qualität kann sich sowohl bei Tageslicht als auch bei schlechteren Lichtverhältnissen sehen lassen. Erst wenn kaum noch Licht auf die f2.4-Blende trifft, kommt Rauschen zum Vorschein. So viele Einstellmöglichkeiten wie Weißabgleich, ISO, Auflösung und Selbstauslöser, wie es die meisten Android-Smartphones bieten, besitzt die Kamerasoftware des iPhone 5 nicht. Sie können lediglich Raster, HDR und den Blitz manuell einstellen.
Neu beim iPhone 5, alt beim Großteil anderer Smartphones, ist die Panoramafunktion. Im Test gelingen die Panoramafotos sehr gut und entsprechen der Realität.
Die Videofunktion der Hauptkamera filmt in Full-HD (1920 x 1080 Pixel) bei 30 Bildern pro Sekunde. Auch hier stimmt die Qualität der Aufnahmen. Die Videos sind scharf, farbecht und bei der Wiedergabe treten keine Ruckler auf. Die Frontkamera für Videotelefonie (Facetime) löst mit 1,2 Megapixel auf und filmt in HD (1280 x 720 Pixel). Eine Facetime-Sitzung klappt ohne Probleme über Mobilfunk und WLAN.
Die Klangqualität der Lautsprecher an der Unterseite des iPhone 5 ist durchweg gut. Sie sind darüber hinaus leistungsstärker als die des iPhone 4S, was sich bei der höheren Lautstärke bemerkbar macht. Neu sind die In-Ears des Headsets, die EarPods. Im Test blieben die Ohrhörer wirklich an Ort und Stelle und der Klang war auch überzeugend.
Multimedia Apple iPhone 5 (Note: 2,24)
Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht 3264 x 2448 Bildpunkte / 1 / ja / ja / nein / nein / ja / nein / ja / nein / ja
Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton 1920 x 1080 Bildpunkte / gut / ja / ja
Videoformate / Audioformate /DLNA H.264, mp4, MPEG-4, MOV, AVI, 3GP / AAC, Protected AAC (iTunes Store), HE-AAC, MP3, WAV / ja


Fazit: Apple iPhone 5

Das neueste Smartphone mit dem Apfel-Logo auf der Rückseite ist ein gelungenes Update gegenüber dem iPhone 4S. Eine Revolution ist das iPhone 5 aber dennoch nicht. Andere Smartphones bieten nämliche schon seit längerer Zeit Funktionen, die jetzt erst mit iOS 6 kommen. Das Zusammenspiel der Software und Hardware ist aber hervorragend! So zeigt sich die Performance den Androiden gegenüber überlegen. Der Browser ist der bisher schnellste im Testfeld und die Bedienung funktioniert einwandfrei. Die Kamera macht sehr gute Bilder und Videos. Zudem stimmt die Haptik des iPhone 5, denn das Gehäuse ist wie gewohnt sehr wertig und sogar leichter als seine Vorgänger.
Nicht überzeugen konnte uns die Akkulaufzeit, die nur durchschnittlich ist. Auch fehlt uns NFC an Bord, was sich in Zukunft immer mehr einbürgern wird. Hinzu kommt, dass Sie LTE nur über die Deutsche Telekom verwenden können. Das iPhone 5 ist ein teures Vergnügen. Als günstigere, aber ebenwürdige Alternative ist das Samsung Galaxy S3 zu empfehlen.
TESTERGEBNISSE (NOTEN) Apple iPhone 5
Testnote gut (2,20)
Preis-Leistung teuer
Ausstattung und Software (25 %) 2,38
Handhabung und Bildschirm (25 %) 1,86
Internet und Geschwindigkeit (20 %) 1,50
Mobilität (15 %) 2,90
Multimedia (10 %) 2,24
Service (5%) 2,60
ALLGEMEINE DATEN Apple iPhone 5
Testkategorie Smartphones
Smartphone-Hersteller Apple
Internetadresse von Apple www.apple.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 679 - 899 Euro
Technische Hotline 01805 / 009433
Garantie 12 Monate
DIE TECHNISCHEN DATEN Apple iPhone 5
Größe (L x B x H in Millimeter) 124 x 59 x 8 Millimeter
Formfaktor Barren
Betriebssystem iOS 6
Prozessor (Takt) Apple A6 (1 GHz. Dual-Core)
GSM / UMTS / HSDPA / HSUPA / LTE Quadband / ja / 14,4 MBit/s / 5,76 MBit/s/ ja
Bluetooth / WLAN / GPS 4.0 / 802.11n / ja
USB / Klinkenstecker / Radio Lightning / ja / nein
interner Speicher / Speichererweiterung / Speicherkarte im Lieferumfang 64000 MB / nicht vorhanden / nein
Lieferumfang Lade-Adapter, USB-Kabel, Stereo-Headset
Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF ja / ja / ja / ja
installierte Software / verfügbare Apps 45 von 100 Punkten / 1 = sehr viele
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Smartphone Tarifrechner

Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner auf androidwelt.de finden Sie schnell den passenden Handytarif. mehr

1583837
Content Management by InterRed