142159

Siemens S65

27.04.2005 | 12:00 Uhr |

Die Kamera brauchte sehr lange zum Auslösen.

Bildqualität (Note 4,8): Die Bilder, die wir mit dem S65 gemacht haben, wurden alle recht unscharf und etwas dunkel. Im Gegensatz zum SF65 gibt's hier jedoch die Möglichkeit, die Belichtung zu korrigieren. Videoclips ruckelten zwar kaum, wiesen jedoch starkes Bildrauschen auf.
Ausstattung (Note 3,0): Das Handy ist mit drei Modi für den Weißabgleich ausgestattet. So stehen neben der Automatik noch Einstellungen für Innen- und Außenaufnahmen zur Verfügung. Die Kamera hat 8 MB internen Speicher und einen Slot für RS-Multimedia-Karten. Ein 32-MB-Modell liegt bei. Das Display liegt mit seiner Auflösung von 128 x 160 Pixeln im Vergleich zu seinen Mitstreitern unter dem Durchschnitt.
Handhabung (Note 2,5): Die Kamera brauchte sehr lange zum Auslösen. Allerdings ging der Datentransfer per Infrarot schnell und ohne Probleme über die Bühne. Wer will, kann auch die Bluetooth-Schnittstelle nutzen. Die Bedienung des Handys war aufgrund der etwas fitzeligen Tasten gewöhnungsbedürftig. Noch ein Minuspunkt: Im Handbuch sind der Kamerafunktion gerade mal zwei Seiten gewidmet - zu wenig. Mit 83 Gramm ist das Siemens-Modell das leichteste im Testfeld.

Fazit: Das Siemens-Handy kommt im klassisch anmutenden Gehäuse, hat jedoch einige Defizite bei der Bedienung. Auch die Qualität der Kamera bei Standbildern liegt unter dem Durchschnitt. Dafür kann sich ihre Videofunktion sehen lassen.

TECHNISCHE DATEN

BILDAUFLÖSUNG

1280 x 960; 1,2 Megapixel

VIDEOAUFLÖSUNG

176 x 144 Pixel

OPT./DIG. ZOOM

-/3fach

KAMERAHERSTELLER

keine Angaben

SPEICHER

6 MB intern/32 MB RS-MMC

Anbieter:

Siemens

Weblink:

www.my-siemens.de

Leistungsnote:

3,8

Preis ohne Vertrag:

rund 260 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
142159