91652

Trend Micro Internet Security Pro

28.01.2008 | 08:55 Uhr |

Schutz vor virtuellen Gefahren soll das Sicherheitspaket Trend Micro Internet Security Pro bieten. Schwerpunkt ist der Virenschutz, der ergänzt wird durch eine Firewall, eine Kindersicherung und ein Modul zur Überwachung von drahtlosen Verbindungen.

Mit der Security Suite aus dem Hause Trend Micro soll der Nutzer ein komplettes Paket zum optimalen Schutz vor den heutigen virtuellen Bedrohungen bekommen. Im Vordergrund der Software steht der Virenschutz. Dieses Modul wird unter anderem durch eine Firewall, eine Kinder-
sicherung und ein Modul zur Überwachung von drahtlosen Verbindungen ergänzt. Nach der Installation holt sich die Software alle verfügbaren Updates und informiert den Nutzer über mögliche Ergänzungen zum Schutz des heimischen Rechners. In der getesteten Pro-Version lassen sich kritische Daten - Zugangsdaten, Pins oder Passwörter - in einem Datentresor ablegen.

Gut gefällt die in den Optionen zum Virenscanner enthaltene Funktion zum Schutz vor unbefugten Änderungen. In diesem Programmteil kann der versierte Nutzer nach unerwünschten Änderungen an seinem System suchen und bei Bedarf rückgängig machen. Unerfahrene Anwender sollten jedoch das beiliegende Handbuch oder die im Programm integrierte Online-Hilfe ausführlich nutzen, um eine Fehlbedienung zu vermeiden. Dies gilt auch bei der Bedienung der einzelnen Module. Es fehlt der rote Faden, der den unerfahrenen Nutzer durch das Programm führt.

Gute Suchleistung bei mäßiger Systemlast: Im Test kümmerten sich sowohl der Scanner als auch der Echtzeitwächter mit der nötigen Aufmerksamkeit um die derzeit meist verbreiteten Schädlinge laut Wildlist (www.wildlist.org). Der Suchlauf dauert jedoch eine gewisse Zeit, andere Scanner sind deutlich schneller. Die Software meldete im Test allerdings vier Dateien fälschlicherweise als infiziert.

Nützliche Funktionen als Beigabe: Mit dem im Programm enthaltenen Datentresor hat der Nutzer die Möglichkeit vertrauliche Daten sicher abzulegen. Interessant dabei ist, dass sich der Tresor auch aus der Ferne sperren lässt, etwa bei einem Diebstahl eines Notebooks. Sobald der rechtmäßige Nutzer den Rechner via Security Suite als gestohlen meldet, wird der Tresor bei der ersten Anmeldung des gestohlenen Notebooks im Internet verschlossen und lässt sich erst wieder per Nutzername und Passwort öffnen

Fazit: Trend Micro Internet Security Pro zeigte eine gute Leistung. Nützliche Funktionen sind enthalten. Einige Darstellungsfehler in den Anzeigen trüben das Bild.

Alternative: Panda Internet Security 2008 ( www.panda-software.de , Heft 2/08, Seite 91) untersucht den Rechner zuverlässig und ausreichend schnell.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 1,5
Bedienung (20%): Note 2,5
Dokumentation (15%): Note 1,5
Installation/De-Installation (10%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 2,0

GESAMTNOTE: 1,8

Anbieter:

Trend Micro

Weblink:

www.trendmicro.com

Preis:

59,95 Euro

Betriebssysteme:

Windows XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 415 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
91652