39254

McAfee Internet Security 2009

19.11.2008 | 08:30 Uhr |

McAfees Internet Security 2009 bietet zuverlässigen Schutz vor Viren, Malware und anderen Bedrohungen. Die Programmoberfläche ist jedoch nicht immer nicht wirklich komfortabel.

Auf den ersten Blick hat sich die McAfee Internet Security 2009 gegenüber der Vorgängerversion aus dem vergangenen Jahr kaum verändert.

Handhabung: Anwender, die McAfee bereits kennen, müssen sich nicht großartig umgewöhnen. Neueinsteigern dürfte die Bedienung jedoch nicht ganz so leicht fallen. Beschränkt sich der Anwender auf die Grundfunktionen, kann er nicht viel verkehrt machen. Wenn er das Programm allerdings an seine Bedürfnisse anpassen möchte, könnte er schnell den Überblick verlieren. Rechtschreibfehler und grammatikalische Fantasiegebilde in der deutschen Version machen die Bedienung auch nicht einfacher.

In Sachen Schutzfunktionen ist die Security Suite umfangreich ausgestattet. Mehrstufiger Schutz: Der Scanner erkennt 100 % der am häufigsten auftretenden Schädlinge (www.wildlist.org) und bietet in allen Malware-Kategorien durchweg hohe Erkennungsraten. Bedrohungen, die nicht in der Signaturdatenbank vorhanden sind, können entweder mit Hilfe einer Verhaltensanalyse als gefährlich eingestuft und geblockt werden. Oder sie werden dank der optionalen Active Protection-Technologie in einer Online-Datenbank gefunden und gestoppt.

Nicht im Paket enthalten: Die Active Protection-Komponente muss derzeit separat vom Benutzer kostenlos heruntergeladen und installiert werden. Sollte dieser mehrstufige Schutz immer noch unliebsame Dateien durchlassen, verhindern die verschiedenen System-Guards unerwünschte Änderungen an wichtigen Punkten im System. Netzwerkaktivitäten werden von der integrierten Firewall überwacht. Neben der Möglichkeit, Berechtigungen für einzelne Programme festzulegen, kann man Netzwerkports gezielt an- und ausschalten und bestimmten IP-Adressen den Zugriff auf den eigenen Computer verweigern. Die Backup-Funktion benötigt Microsofts .NET-Framework und ist nicht direkt im Programm integriert. Das Handbuch sollte für die Einrichtung zu Rate gezogen werden.

Fazit: Die Programmoberfläche ist auch nach mehreren Generationen noch nicht ausgereift. Der Schutz hebt sich verglichen mit anderen Produkten nicht sonderlich hervor.

Alternative: Trend Micro Internet Security ( www.trendmicro.de ) und weitere Informationen zum Testbericht der PC-WELT.

BEWERTUNG

Sicherheit (55 %): Note 1,5
Funktionen (20 %): Note 1,5
Bedienung (15 %): Note 3,0
Installation/De-Installation (5 %): Note 1,5
Systemanforderungen (5 %): Note 1,5

GESAMTNOTE: 1,7

Anbieter:

McAfee GmbH

Weblink:

www.mcafee.com

Preis:

ab 59,95 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 148 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
39254