Sicherheits-Software

Bullguard Internet Security 8.5

Dienstag den 28.10.2008 um 08:30 Uhr

von Andreas Marx

Die Bullguard Internet Security 8.5 arbeitet zuverlässig mit der Virenengine von Bitdefender. Vor unbekannten Schädlingen kann die Sicherheits-Software nur begrenzt schützen.

Mit der neuen Version verspricht der Hersteller eine höhere Update-Frequenz (jetzt alle zwei Stunden), Schutz vor schädlichen Webseiten sowie bessere Firewall und Rootkit-Erkennung.

Handhabung: An der Bedienerführung hat sich augenscheinlich nichts geändert, sie hakt manchmal etwas. Der aktuelle Sicherheitsstatus lässt sich nicht im Tray-Icon ablesen. So wird der Anwender nicht direkt darauf aufmerksam, falls der Wächter mal den Dienst verweigert.

Für die Virensuche setzen die Entwickler von Bullguard weiterhin auf die Suchengine von Bitdefender: Da ist es nicht verwunderlich, dass es bei der Erkennung von weit verbreiteten Viren (www.wildlist.org) keinerlei Probleme gibt. Schützt nicht vor unbekannten Bedrohungen: Schädlinge, die etwa durch den Browser auf den PC gelangen, werden nicht zuverlässig geblockt. Andere Produkte sortieren Programme anhand ihres Verhaltens in verschiedene Gefahrenkategorien ein und blockieren diese gegebenenfalls. Hier meldet sich höchstens die Firewall. Diese bietet zwei Benutzerschnittstellen, eine einfache für Anfänger und eine erweiterte für erfahrene Netzwerk-Spezialisten. Im Anfänger-Modus kann man Programme zulassen oder blockieren, während es die erweiterte Ansicht erlaubt, bis auf Protokollebene Regeln zu erstellen.

Der integrierte Spamfilter unterstützt Microsoft Outlook, Outlook Express und Mozilla Thunderbird. Mit Black- und White-Listen können unerwünschte und erwünschte Absender eingeordnet werden. Die enthaltene Backup-Funktion stellt je nach Abonnement zwischen 5 und 15 GB Speicher auf einem Online-Laufwerk zur Verfügung. Bei Bedarf lässt sich die Kapazität erweitern. Mit knapp 10 Euro pro Gigabyte ist das allerdings alles andere als günstig. Eine Offline-Hilfe gibt es nicht. Stattdessen kann der Benutzer auf ein Nachrichtensystem zurückgreifen und direkt über die Anwendung per Mail mit dem Support in Kontakt treten.

Fazit: Für diese Preisklasse bietet Bullguard eindeutig zu wenig Schutzleistung. Backup-Speicher bekommt man mit einer externen Festplatte günstiger.

Alternative: Total Care 2009 ( www.gdata.de ) gibt es günstiger mit besserer Schutzleistung.

BEWERTUNG

Sicherheit (55 %): Note 2,5
Funktionen (20 %): Note 2,0
Bedienung (15 %): Note 2,5
Installation/De-Installation (5 %): Note 1,5
Systemanforderungen (5 %): Note 1,5

GESAMTNOTE: 2,3

Anbieter:
BullGuard Ltd.
Weblink:
www.bullguard.com
Preis:
ab 69,95 Euro
Betriebssysteme:
2000, XP, Vista
Plattenplatz:
ca. 92 MB

Dienstag den 28.10.2008 um 08:30 Uhr

von Andreas Marx

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
165990