576838

Seagate Barracuda XT ST32000641AS im Test

03.09.2010 | 09:09 Uhr |

Die Seagate Barracuda XT 2 TB ST32000641AS hat einen SATA-600-Anschluss. Ob das die 3,5-Zoll-Festplatte auf ein neues Rekordtempo katapultiert, klärt der Test.

Besonderheit: Die Seagate Barracuda XT 2 TB ST32000641AS hat einen SATA-600-Anschluss. SATA 600 verdoppelt gegenüber dem Vorgängerstandard SATA 300 die maximal mögliche Transferrate auf bis zu 600 MB/s. In der Praxis profitiert die 3,5-Zoll-Festplatte jedoch nicht vom SATA-600-Anschluss. Messungen der sequenziellen Datenraten zeigen, dass die Festplatte selbst im Burst-Modus nicht mehr als 240 MB/s erreicht. Eine weitere Besonderheit der Seagate Barracuda XT ist der große Pufferspeicher von 64 MB. Zudem verbaut Ebenfalls ungewöhnlich ist die lange Garantiezeit: Seagate gewährt auf die 3,5-Zoll-Festplatte 5 Jahre Garantie.

Geschwindigkeit: Die Seagate Barracuda XT war die zweitschnellste 3,5-Zoll-Festplatte im Test. Eine DVD-Kopie von 4,2 GB Größe schrieb und las die Seagate-Festplatte unter 40 Sekunden, für den Kopiervorgang benötigte sie rund eine Minute - exzellent! Auch viele kleine Dateien transferierte die Seagate Barracuda XT sehr flink. So benötigte die 2000-GB-Festplatte fürs Schreiben von 1000 MP3-Dateien mit einer Gesamtgröße von 5 GB noch nicht einmal eine Minute. Etwas länger dauerte das Lesen und für den Kopiervorgang brauchte das Barracuda-Modell dann schon gut anderthalb Minuten. Uneinheitlich waren die Zugriffszeiten: Die mittlere Zugriffszeit war mit rund 5 Millisekunden hervorragend, die maximale Zugriffszeit mit über 16 Millisekunden hingegen nur durchschnittlich .

Seagate Barracuda XT 2 TB ST32000641AS: bisher zweitschnellste 3,5-Zoll-Festplatte im Test
Vergrößern Seagate Barracuda XT 2 TB ST32000641AS: bisher zweitschnellste 3,5-Zoll-Festplatte im Test
© 2014

Umwelt & Gesundheit: Die Seagate Barracuda XT zog unter Last fast 9 Watt aus dem Netzteil - für ein 2000-GB-Laufwerk mit 7200 Umdrehungen pro Minute ein moderater Wert. Gute Ergebnisse zeigte das Barracuda-Modell auch bei den Lautstärkemessungen. Die Seagate-Festplatte war sowohl im Leerlauf als auch unter Last kaum hörbar. Die Betriebstemperatur war hingegen etwas zu hoch und überschritt unter Last die kritische Grenze von 50 Grad Celsius.

Ausstattung: Die Seagate Barracuda XT muss gänzlich ohne Zubehör und Software auskommen. Allerdings bietet Seagate auf seiner Internet-Seite Festplattenprogramme kostenlos zum Herunterladen an.

Fazit: Die Seagate Barracuda XT 2 TB ST32000641AS bietet exzellente Datenraten und gute Zugriffszeiten. Die Leistungsaufnahme ist für ein 2000-GB-Laufwerk mit 7200 Umdrehungen moderat, ebenso wie das Betriebsgeräusch. Nur die Hitzeentwicklung unter Last lag etwas über der Norm. Unterm Strich macht die Barracuda XT eine sehr gute Figur - wäre da nicht der hohe Anschaffungspreis.

Alternativen: Langsamer, aber dafür auch deutlich preisgünstiger ist die 1000-GB-Festplatte Hitachi Deskstar 7K1000.C 1TB (HDS721010CLA332) .

Alle Testergebnisse zur Seagate Barracuda XT 2 TB ST32000641AS finden Sie im Artikel "20 Festplatten im Vergleich" in PC WELT, Ausgabe 9/2010. Bereits erschienene PC-WELT-Ausgaben lassen sich im Heftarchiv der PC-WELT als ePaper herunterladen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
576838