123650

HP Photosmart D7260

03.07.2008 | 10:27 Uhr |

Sechs Farben, Touchscreen, Pictbridge-Anschluss und Speicherkarten-Slots: Die Attribute des HP Photosmart D7260 sprechen für einen reinen Fotodrucker. Im Test zeigte sich jedoch, dass der Tintenstrahler durchaus als Allrounder einsetzbar ist.

Besonderheit: Im Modell ist ein Touchscreen integriert. Darüber lässt sich der Druck ohne PC steuern. Das funktionierte im Test bequem, denn die Bildschirmdiagonale ist mit rund 9 Zentimetern üppig bemessen. Außerdem reagierte der Schirm flott auf den Fingerdruck. So gelangen im Test sogar einfache Bildverbesserungsmaßnahmen wie die Korrektur roter Augen reibungslos.

Ausstattung: Neben dem USB-Anschluss bietet das Gerät eine Ethernet-Schnittstelle sowie Speicherkarteneinschübe und einen Pictbridge-Port - vielfältig. Fotopapier bis maximal 10 x 15 Zentimeter hält es in einem separaten Fach vor. Im Paket finden sich Tools zum Archivieren und Bearbeiten von Fotos sowie zum ökonomischen Ausdrucken von Internet-Seiten.

Tempo: Bei Alltagsaufgaben wie der Ausgabe von Texten oder Grafiken erzielte der Drucker mittlere Zeitwerte. So haben wir für zehn Seiten Grauert-Brief 1:13 Minuten gestoppt. Schneller ging es immer dann, wenn Fotodruck ins Spiel kam. Das Gerät benötigte für ein Bild im Format von 10 x 15 Zentimetern in der höchsten Auflösung 1:19 Minuten - ein gutes Ergebnis.

Qualität: Das Sechsfarbdruckwerk erzeugte insbesondere bei Fotos feine Übergänge und harmonische Farben. Teilweise hätte allerdings mehr Helligkeit nicht geschadet. Zudem fielen Hauttöne etwas zu gelb aus. Doch sonst gab es wenig auszusetzen: Die Grafiken hatten leuchtende Farben und auch der Buchstabendruck stimmte in Schärfe und Deckung.

Verbrauch: Legten wir Kartuschen mit der höchsten Füllmenge zugrunde, ergaben sich 7,7 Cent für das farbige und 2,5 Cent für das schwarzweiße Blatt - günstige Seitenkosten. Manko: Ausgeschaltet zog der Drucker noch 4,4 Watt - zu viel.

Fazit: Ein Fotodrucker, der auch bei Alltagsaufgaben eine gute Figur macht. Neben der Leistung verdankt er das den üppigen Ausstattungsmerkmalen und den vernünftigen Folgekosten.

Alternative: Wer keinen Ethernet-Anschluss benötigt, kann den HP Photosmart D6160 in Betracht ziehen. Er bietet ähnliche Technik, ist aber deutlich günstiger in der Anschaffung.

Mehr zum Thema Tintenstrahl Drucker

Vergleichstest: Tintenstrahldrucker

Hardware-Galerie: Die besten Tintenstrahldrucker mit Pictbridge

0 Kommentare zu diesem Artikel
123650