2,5-Zoll-Festplatte

Seagate Constellation 2 1TB ST91000640NS im Test

Montag, 27.06.2011 | 14:14 von Michael Schmelzle
Seagate Constallation 7200.2 1TB (ST91000640NS)
Seagate Constallation 7200.2 1TB (ST91000640NS)
14 Angebote ab 178,94€ Preisentwicklung zum Produkt
Die Seagate Constellation 2 1TB war die bisher schnellste 2,5-Zoll-Festplatte im Test. Zudem arbeitet das für den Dauerbetrieb geeignete Laufwerk flüsterleise.

Besonderheit

Die Seagate Constellation 2 1TB ist für den 24-Stundenbetrieb ausgelegt und bietet sich im Heimbereich für ein NAS oder einen Heim-Server an. Um die Zuverlässigkeit der Festplatte zu unterstreichen, leistet Seagate großzügige fünf Jahre Garantie. Die Constellation 2 arbeitet mit 7200 Umdrehungen pro Minute und puffert Zugriffe in einem 64 MB großen Cache-Baustein. Das Server-Laufwerk ist wahlweise mit SAS- oder SATA-600-Schnittstelle erhältlich.

Geschwindigkeit

Die Seagate Constellation 2 war die mit Abstand schnellste 2,5-Zoll-Festplatte im Test. Dabei erreichte das Seagate-Modell ein Leistungsniveau, das viele aktuelle 3,5-Zoll-Laufwerke alt aussehen lässt. So lies und schrieb die Constellation 2 einen DVD-Film (4,2 GB) in 40 Sekunden, der Kopiervorgang dauerte rund anderthalb Minuten. Beim Lesen und Schreiben von 1000 MP3-Dateien (5 GB) blieb das Seagate-Modell unter einer Minute und beim Kopieren unter zwei Minuten - ausgezeichnet!
 
Die besten 3,5-Zoll-Festplatten   
 
Die Seagate Constellation 2 stellte zudem im Festplatten-Test des PC Mark Vantage mit 4711 Punkten einen neuen Rekord unter den 2,5-Zoll-Laufwerken auf. Neue Bestwerte gab es auch bei den Zugriffszeiten, die durchschnittlich bei rund 5 und maximal 12 Millisekunden lagen. Sehr gut, aber nicht überragend, waren die sequenziellen Datenraten, die beim Lesen durchschnittlich 90 und maximal 116 MB/s erreichten. Das galt auch für die Schreibgeschwindigkeit mit im Mittel 87 und in der Spitze rund 115 MB/s. 

GESCHWINDIGKEIT Seagate Constellation 2 1TB ST91000640NS
DVD-Film (4,2 GB): schreiben / lesen / kopieren 0:40 / 0:40 / 1:36 Minuten
1000 MP3-Dateien (5 GB): schreiben / lesen / kopieren 0:58 / 0:56 / 1:57 Minuten
Praxis-Simulation (PC Mark Vantage HDD Suite, Gesamtergebnis) 4711 Punkte
sequenzielle Leserate (TecBench): minimale / durchschnittliche / maximale 59 / 90 / 116 MB/s
sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimale / durchschnittliche / maximale 57 / 87 / 115 MB/s
Dateien auf der Festplatte finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit 5,2 / 12,4 Millisekunden

Umwelt & Gesundheit

Die Seagate Constellation 2 arbeitete trotz des hohen Tempo mit 0,2 Sone im Leerlauf sowie 0,5 Sone unter Last angenehm leise. Allerdings entpuppte sich das Seagate-Modell als bis dato stromhungrigste 2,5-Zoll-Festplatte im Test. Die Leistungsaufnahme kletterte von 1,7 Watt im Leerlauf auf fast 4 Watt unter Last. Unkritisch blieb die Wärmeentwicklung, die nach dem Langzeittest 39 Grad Celsius betrug.

UMWELT UND GESUNDHEIT Seagate Constellation 2 1TB ST91000640NS
Stromverbrauch: Leerlauf / Last 1,7 / 3,9 Watt
Betriebsgeräusch: Leerlauf / Last 0,2 / 0,5 Sone
Temperatur: Leerlauf / Last 28 / 39 ° Celsius

Test-Verfahren im Detail: Wie PC-WELT Festplatten testet  

Ausstattung

Die Seagate Constellation 2 ist mit 15 Millimetern Bauhöhe ungeeignet für mobile Rechner. Dafür ist das ST91000640NS-Modell als Server-Laufwerk aber auch nicht gedacht. Wichtiger sind hier andere Kennzahlen wie beispielsweise die MTBF, die Seagate mit 1,4 Millionen Stunden angibt sowie die erweiterte Garantiezeit von 60 Monaten. Zudem bietet Seagate die Constellation 2 auf Wunsch auch mit Verschlüsselung an.

Montag, 27.06.2011 | 14:14 von Michael Schmelzle
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (15)
  • kingjon 23:28 | 02.05.2013

    Zitat: HeiDeSee
    Es gab auch keine auffälligen Einschalt-Geräusche ausser dem zirpenden Ton,
    Vielleicht hättest du da schon skeptisch werden sollen, Beispiel mein Lagerschaden - die Platte war auch ungewöhnlich laut. Das ist mir zwar auch erst hinterher bewusst geworden, sollte aber schon bereits am Anfang aufmerksam machen...
    Zitat: magiceye04
    Langsam könnte man es Spam nennen.
    Ist ja ausreichend besprochen worden, daher -> :zu: Gruß kingjon

    Antwort schreiben
  • magiceye04 23:25 | 02.05.2013

    Langsam könnte man es Spam nennen.

    Antwort schreiben
  • HeiDeSee 23:18 | 02.05.2013

    Meine Seagate Constellation 2, 500 GBytes, Modell: ST 9500620NS hat nach 7 Monaten Betriebsdauer in einem stationären Desktop-System einfach den Geist aufgegeben. Betriebstemperatur war nie über 45° C. S.m.a.r.t.-Daten waren bis zum Crash unauffällig. Es gab auch keine auffälligen Einschalt-Geräusche ausser dem zirpenden Ton, den die Platte jedoch bereits seit Installation im Rechner von sich gab, und ene ich als normal hinnahm. viele Grüße My Seagate Constellation 2 gave up its live after 7 months without warning. Joern

    Antwort schreiben
  • magiceye04 23:12 | 02.05.2013

    Zitat: HeiDeSee
    Ich bezahle aktuell über 1000 Euro für eine Datenrettung. Weil ich mich auf diese Herstellerangaben verlassen habe:
    Nein, weil Du kein Backup hattest. Bisher habe ich, wie schon erwähnt, noch keinen Hersteller gefunden, der Null Fehler garantiert, ergo kannst Du Dich auch nicht darauf verlassen haben.
    Zitat: HeiDeSee
    Mean Time to Failure: 2.000.000 h Herstellergarantie: 5 J
    Google mal, was MTBF ist. Auf jeden Fall keine Mindestfunktionsdauer.

    Antwort schreiben
  • kingjon 23:06 | 02.05.2013

    Zitat: HeiDeSee
    ...mit 5 Jahren Garantie...
    Die würdest du auch in Anspruch nehmen können - aber kein Festplattenhersteller gibt Garantie auf Datenverlust! Wenn dir die Daten so wichtig gewesen wären, würde eine Wiederherstellung nicht so teuer werden. Vermutlich hast du einen Fehler im Backup deiner Daten gemacht, der dir jetzt so teuer wird... Gruß kingjon

    Antwort schreiben
789419