225422

Laserdrucker Samsung ML-2855ND im Test

26.08.2009 | 16:11 Uhr |

Der Schwarzweiß-Laserdrucker Samsung ML-2855ND zeigte im Test eine überdurchschnittliche Druckqualität. Erbesitzt eine integrierte Duplex-Einheit und Netzwerk-Schnittstelle.

Der Schwarzweiß-Laserdrucker Samsung ML-2855ND ist in einem hellgrauen würfelförmigen Gehäuse mit anthrazitfarbener Oberseite untergebracht. Durch das kompakte Design nimmt der Samsung ML-2855ND nicht viel Platz auf dem Schreibtisch ein, zumal die 250-Blatt-Papierkassette komplett im Gehäuse integriert ist. Der Schwarzweiß-Laserdrucker besitzt standardmäßig eine Duplex-Einheit für den beidseitigen Druck und kommt neben dem PCL-6- mit einem Postscript-3-Treiber. Der Samsung ML-2855ND arbeitet neben Windows auch unter MAC OS X und Linux.

Druckgeschwindigkeit
Unsere Word-Textdatei lieferte der Schwarzweiß-Laserdrucker Samsung ML-2855ND im Test mit einem Tempo von 24 Seiten pro Minute - das ist für einen Laserdrucker mit 28-Seiten-Druckwerk schnell. Den Test mit einer Acrobat-Datei mit Text, Grafiken und Fotos erledigte er ebenfalls rasch - der Samsung ML-2855ND lieferte die Datei mit rund 20 Seiten pro Minute.

Druckqualität
Der Samsung ML-2855ND druckt insgesamt recht hell. Das fiel im Test bei Fotos positiv auf. Der Schwarz-Weiß-Laserdrucker löste auch die dunkelsten Stellen im Graustufenbild differenziert auf. Allerdings wirkte der Fotodruck leicht streifig. Nichts zu beanstanden hatten wir im Test bei Textausdrucken: Das feine Schriftbild zeigte Buchstaben mit glatten Rändern. Tonerspritzer zwischen den Buchstaben entdeckten wir nicht. Das Auflösungsvermögen feiner Linienmuster war in Ordnung. Grafiken stellt der Samsung ML-2855ND besonders in der (echten) 1200er Auflösung sehr fein gerastert dar. Insgesamt bewerten wir die Druckqualität des Samsung ML-2855ND mit gut bis sehr gut.

Ausstattung
Dank einer Ethernet-10/100-Schnittstelle lässt sich der Samsung ML-2855ND leicht in kleine Arbeitsgruppen integrieren. Als Arbeitsplatzdrucker eingesetzt, kommuniziert er über eine USB-2.0-Schnittstelle mit dem PC. Der Schwarzweiß-Laserdrucker verfügt standardmäßig über 64 MB Speicher, der sich optional auf 192 MB aufrüsten lässt. Die Bedienung und Einstellung des Samsung ML-2855ND ist dank zweizeiligem LCD-Display und fünf Navigationstasten schnell und problemlos zu erledigen. Optional passt eine zweite 250-Blatt-Kassette unter den Drucker.

Verbrauch und Seitenkosten: Der Samsung ML-2855ND bietet mit 1,4 Cent pro Blatt einen niedrigen Seitenpreis. Der Stormbedarf liegt Im Standby-Modus bei durchschnittlichen 7,5 Watt. Der integrierte Netzschalter trennt den Schwarzweiß-Laserdrucker Samsung ML-2855ND komplett vom Netz.

Fazit: Der Schwarzweiß-Laserdrucker Samsung ML-2855ND hinterließ im Test insgesamt einen guten Eindruck. Das Drucktempo ist flott und die Druckqualität - besonders bei Texten und Grafiken - überzeugend. Die integrierte Duplex-Einheit spart Papierkosten, der niedrige Seitenpreis macht den Laser auch für hohe Druckvolumina attraktiv. Dank Netzwerk-Schnittstelle ist der Schwarzweiß-Laserdrucker Samsung ML-2855ND schnell in kleinen Arbeitsgruppen integriert.

Alternativen: Vergleichbare Leistungen und ähnliche Ausstattung wie der Schwarzweiß-Laserdrucker Samsung ML-2855ND bietet der Oki B430dn . Er ist ein schneller Drucker, der auch bei der Druckqualität voll überzeugt. Dank integrierter Netzwerk-Schnittstelle lässt sich der Schwarzweiß-Laserdrucker Oki B430dn bequem in kleine Arbeitsgruppen integrieren. Kosten spart die integrierte Duplex-Einheit für den beidseitigen Druck, der nicht allzu hohe Stromverbrauch und der niedrige Seitenpreis.

0 Kommentare zu diesem Artikel
225422