846021

Kyocera FS-1320D im Test

18.05.2011 | 17:55 Uhr |

Der Schwarzweiß-Laserdrucker Kyocera FS-1320D ist ein flotter Printer mit ordentlicher Druckqualität. Der Seitenpreis ist sehr niedrig.

Der Schwarzweiß-Laserdrucker Kyocera FS-1320D ist eines der Einstiegsmodelle von Kyocera in den monochromen Laserdrucker-Bereich. Der wuchtige Drucker in Würfelform belegt eine Standfläche von knapp 40 Zentimetern im Quadrat. Die Papierkassette mit einer Kapazität von 250 Blatt ist komplett im Gehäuse des Kyocera FS-1320D integriert.

Druckgeschwindigkeit: Der Kyocera FS-1320D ist als 35-Seiten-Laserdrucker (pro Minute) spezifiziert. Ein 20-seitiges Word-Dokument druckte der Kyocera FS-1320D mit knapp 20 Seiten pro Minute. Auch ein PDF-Dokument mit Text, Grafiken und Bildern lieferte der Kyocera FS-1320D recht schnell - rund 17 Seiten pro Minute.

Geschwindigkeit

Testergebnisse

Drucken (s/w): 1 Seite Text / 20 Seiten Text / 12 Seiten PDF

9,3 / 63,0 / 41,6 Sekunden

Drucken (Farbe): 12 Seiten PDF/ 1 Seite Grafik / A4-Foto Qualitätsmodus

nicht möglich / nicht möglich / nicht möglich

1 Seite Text ausdrucken aus Energiesparmodus

9,3 Sekunden

Druckqualität: Insgesamt zeigte der Kyocera FS-1320D ein durchschnittliches bis gutes Druckbild. Das Auflösungsvermögen feiner Linienmuster konnte überzeugen. Beim Textdruck zeigte der Kyocera FS-1320D ein recht kräftiges und feines Schriftbild. Grafiken löste der Kyocera FS-1320D mit einer durchschnittlichen Rasterung auf. Fotos kamen mit deutlicher Streifenbildung und gröberer Rasterung aufs Papier als bei den besten getesteten Schwarzweiß-Laserdruckern.

Qualität

Testergebnisse

Drucken (s/w): Text (Normalmodus) / Text (Qualitätsmodus) / A4-Foto / Grafik (Qualitätsmodus)

befriedigend / gut / ausreichend / befriedigend

Drucken (Farbe): PDF (Qualitätsmodus) / A4-Foto (Qualitätsmodus) / Grafik (Qualitätsmodus)

ungenügend / ungenügend / ungenügend

Graufstufengenauigkeit (maximal 15 Treffer)

Treffer

Buchstabenschärfe

noch scharf

Ausstattung: Der Kyocera FS-1320D kommt standardmäßig mit 32 MB Speicher, der sich bis auf 544 MB aufrüsten lässt. Ab Werk ist eine automatische Duplex-Einheit für den beidseitigen Druck integriert. Als Schnittstelle zum PC hat der Kyocera FS-1320D eine USB-2.0-Schnittstelle integriert. Optional gibt es für den Kyocera FS-1320D neben der Speichererweiterung weitere Papierkassetten und eine Ethernet-Erweiterung für die Einbindung in ein Netzwerk.

Ausstattung

Anschlüsse

USB

Bildschirm

nicht vorhanden

Druckeremulationen: GDI / PCL 6 / PS 3

nein / ja / ja

Arbeitsspeicher: vorhanden / maximal nachrüstbar

32 / 544 MB

Autom. Duplexdruck

ja

Extras

-

Treiber für

Windows XP, 2000, Vista, 7, Linux, Mac OS

Stromverbrauch und Seitenpreis: Der Kyocera FS-1320D glänzt mit einem niedrigen Seitenpreis von rund 1,3 Cent. Der Stromverbrauch des Kyocera FS-1320D liegt bei rund 10 Watt im Standby-Betrieb - das ist nicht wenig. Immerhin nimmt der integrierte Netzschalter den Kyocera FS-1320D komplett vom Netz.

Verbrauch

Testergebnisse

Seitenkosten schwarzweiß/Farbe

1,3 / - Cent

Starter-Tonerkartuschen reichen fü r

2300 Seiten

Preis / Reichweite der Tonerkartuschen im Nachkauf

90 Euro / 7200 Seiten

Stromverbrauch: aus / Energiesparmodus / Betrieb

0,0 / 10,0 / 550 Watt

Stromsparend gemäß

Energy Star

Tonersparmodus

ja

0 Kommentare zu diesem Artikel
846021