28.01.2010, 16:42

Bernd Weeser-Krell

Schnelles und leises NAS-System

Iomega Storcenter ix4-200d im Test

Das Iomega Storcenter ix4-200d ist ein 4-Platten-NAS-System im Raid-5-Verbund. Es eignet sich für Firmen- und Heim-Netzwerke.
Das NAS-System Iomega Storcenter ix4-200d ist als semiprofessionelles Netzwerk-Speichergerät für kleinere Unternehmen, aber auch für den Betrieb zu Hause interessant. Das Iomega Storcenter ix4-200d ist ein 4-Platten-NAS-System, das mit Kapazitäten zwischen 2 und 8 Terabyte anschlussfertig erhältlich ist. Standardmäßig ist der Iomega Storcenter ix4-200d im Raid-5-Verbund konfiguriert. Im Test besonders auffällig: Das Iomega Storcenter ix4-200d war im Gegensatz zu anderen NAS-System sehr leise. Unser Messinstrument zeigte lediglich einen Geräuschpegel von rund 29 dB(A). Damit ist das Iomega Storcenter ix4-200d quasi wohnzimmertauglich.
Datensicherheit: Der Raid-5-Verbund ist ein guter Kompromiss zwischen hoher Speicherkapazität und Datensicherheit. Im Raid-5-Verbund fungiert - vereinfach gesagt - eine der installierten Festplatten für die Datensicherheit, die anderen stehen für die Anwenderdaten zur Verfügung. Fällt eine Platte aus, lässt sie sich ohne Datenverlust austauschen. Beim Iomega Storcenter ix4-200d lässt sich die defekte Festplatte im laufenden Betreib wechseln.
Installation und Handhabung: Da das Iomega Storcenter ix4-200d bereits im Raid-5-Verbund vorkonfiguriert ist, geht die Integration des NAS-System ins Netzwerk schnell und problemlos über die Bühne. Ist das Iomega Storcenter ix4-200d eingebunden und die mitgelieferte Software installiert, holt sich das NAS-System über DHCP eine geeignete IP-Adresse und steht als Netzwerk-Speicher zur Verfügung. Die Anpassung und Steuerung des Iomega Storcenter ix4-200d erfolgt danach über ein Web-Interface. Die Web-Oberfläche ist logisch aufgebaut, einfach zu bedienen und in deutscher Sprache.
Kompatibilität und Funktionalität: Das NAS-System Iomega Storcenter ix4-200d läuft unter allen gängigen Betriebssystem-Umgebungen - Windows, Mac-OS und Linux. Auch die Unterstützung an Netzwerk-Protokollen ist für ein semi-professionelles Gerät sehr umfangreich. Neben gängigen Protokollen wie AFP, NFS, FTP HTTP lässt sich das Iomega Storcenter ix4-200d auch als Backup-Laufwerk für Mac-Rechner via Timemachine nutzen. Über das Iomega Storcenter ix4-200d lassen sich bis zu drei Drucker, diverse Konsolen und Überwachungskameras steuern.
Weitere Leistungsmerkmale des Iomega Storcenter ix4-200d sind unter anderem die VMWare-Zertifizierung für virtuelle Umgebungen, Fernzugriff über das Internet, geräteübergreifende Datensicherung und die direkte Backup-Funktion einer angeschlossenen USB-Festplatte.
Hardware: Das NAS-System Iomega Storcenter ix4-200d basiert auf einem Marvell-Prozessor 6281 mit 1,2 GHz Taktrate plus 512 MB RAM. Dies ist für heimische Netzwerke - etwa zum Streaming von Videos oder Abspielen von MP3-Dateien - mehr als ausreichend. Und auch in kleineren Firmen-Netzwerken wird man kaum an die Leistungsgrenzen des Iomega Storcenter ix4-200d stoßen.
An der Rückseite des Iomega Storcenter ix4-200d fanden wir zwei Gigabit-Ethernet-Buchsen, zwei USB-2.0-Schnittstellen und eine Reset-Taste. An der Gehäusefront des Iomega Storcenter ix4-200d gibt es eine weitere USB-Schnittstelle, den Netzschalter und eine LCD-Statusanzeige, die unter anderem die IP-Adresse des Iomega Storcenter ix4-200d anzeigt.
Geschwindigkeit: Unsere Geschwindigkeitstests bestätigten die Einschätzung, dass das Iomega Storcenter ix4-200d für seine vorgesehenen Einsatzbereiche mehr als genug Leistung besitzt. In der Spitze erzielte das Iomega Storcenter ix4-200d Übertragungsraten von über 120 MB pro Sekunde beim Lesen und rund 100 MB pro Sekunde beim Schreiben.
Stromverbrauch: Im Betrieb verbrauchte das Iomega Storcenter ix4-200d maximal rund 37 Watt Strom. Damit eignet sich das Iomega Storcenter ix4-200d durchaus auch für den Dauerbetrieb. Im Standby-Modus sank der Bedarf auf etwa 27 Watt. Der Netzschalter trennt das Iomega Storcenter ix4-200d nicht ganz vom Netz - Verbrauch noch 1,4 Watt.
Fazit: Das Iomega Storcenter ix4-200d ist als semiprofessionelles NAS-System für kleinere Firmen, Selbständige und Heimanwender konzipiert. Dafür bietet das Iomega Storcenter ix4-200d erstaunlich viele Leistungsmerkmale professionelle NAS-Server. Die Übertragungsgeschwindigkeiten sind für die Einsatzzwecke des Iomega Storcenter ix4-200d mehr als ausreichend. Darüber hält sich der Stromverbrauch des Iomega Storcenter ix4-200d in Grenzen, so dass auch ein Dauerbetrieb keine ausufernden Kosten verursacht. Positiv ist die geringe Geräuschentwicklung des Iomega Storcenter ix4-200d.
Vorherige Seite
Seite 1 von 2
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

226858
Content Management by InterRed