231993

Grafikkarte MSI N295GTX-M2D1792 im Test

05.08.2009 | 15:55 Uhr |

Die Grafikkarte MSI N295GTX-M2D1792 bündelt die 3D-Leistung von zwei Grafikchips des Typs Nvidia Geforce GTX 295. Der Test klärt, für wen sich der 450 Euro teure Doppeldecker lohnt.

Die Grafikkarte MSI N295GTX-M2D1792 ist fast 280 Millimeter lang und belegt mit einer Bauhöhe von knapp 40 Millimetern zwei Slotbleche. Mit rund 1200 Gramm Kampfgewicht ist die PCI-Express-Grafikkarte auch kein Luftikus. Im massiven Metallgehäuse der MSI N295GTX-M2D1792 thront auf der Oberseite in der Mitte ein 90-Millimeter-Lüfter, der Luft auf die Grafik- und Speicherchips bläst. Vorne, hinten und seitlich kann die erwärmte Luft über Lüftungsschlitze wieder austreten.

Im Inneren der MSI N295GTX-M2D1792 sind zwei Grafikchips des Typs Nvidia Geforce GTX 295 (GT200 b) zu einem SLI-Verbund zusammengeschaltet. Der Chiptakt beträgt 576 MHz. Jeder Grafikchips greift über ein 448 Bit breites Interface auf 896 MB GDDR3-Grafikspeicher zurück. Damit summiert sich der Kartenspeicher auf satte 1792 MB, die mit einem effektiven Takt von rund 1000 MHz laufen. In jedem Grafikchip arbeiten 240 universell einsetzbare Shader-Einheiten mit einer Taktfrequenz von 1242 MHz sowie 28 Raster Operation Processors (ROPs).

Was zum Spielen inklusive: MSI legt der Grafikkarte N295GTX-M2D1792 Tomb Raider Underworld bei
Vergrößern Was zum Spielen inklusive: MSI legt der Grafikkarte N295GTX-M2D1792 Tomb Raider Underworld bei
© 2014

3D-Leistung: Die MSI N295GTX-M2D1792 gehört zu den rechenstärksten Grafikkarten, die Sie für Geld kaufen können. Über alle Benchmarks gemittelt geht sie als bisher zweitschnellste PCI-Express-Grafikkarte aus dem Test hervor. Mit 18.935 Punkten im Performance-Modus des 3D Mark Vantage erzielte die MSI N295GTX-M2D1792 ebenfalls das bis dato zweitbeste Ergebnis und musste sich nur knapp der Asus ENGTX295 2DI 1792MB (19.075 Punkte) geschlagen geben. Im High-Modus (1680 x 1050 Bildpunkte) erreichte die MSI-Grafikkarte in beiden GPU-Tests deutlich über 30 Bilder/s. Im Extreme-Modus (1920 x 1200 Bildpunkte) kam die MSI N295GTX-M2D1792 allerdings nur im ersten GPU-Test auf flüssige 30 Bilder/s, während der zweite Test mit knapp 23 Bilder/s schon zum Ruckeln neigte.

Unseren Praxis-Härtetest bestand die MSI N295GTX-M2D1792 jedoch mit Bravur: Im Hardware-Fresser Crysis lieferte die MSI-Grafikkarte bei 1920 x 1200 Bildpunkten und höchster Bildqualität flüssige 35 Bilder/s. Die volle physikalische Auflösung unseres 30-Zoll-Test-TFTs von 2560 x 1600 Bildpunkten war jedoch zu viel des Guten. Das Darstellung ruckelte sichtbar, was sich auch in den durchschnittlich 22 Bildern/s im Crysis-Benchmark ausdrückte.

Zweitschnellste Grafikkarte unter 3D Mark Vantage im Test: MSI N295GTX-M2D1792
Vergrößern Zweitschnellste Grafikkarte unter 3D Mark Vantage im Test: MSI N295GTX-M2D1792
© 2014

Ausstattung: Die MSI N295GTX-M2D1792 bringt die typischen Schnittstellen einer SLI-Grafikkarte der High-End-Klasse mit. Zwei Dual-Link-DVI-Anschlüssen, einen 6- sowie eine- 8polige Stromanschluss, eine SLI-Schnittstelle und einen 2poligen Mini-SP/DIF-Anschluss zum Durchschleifen des Tons an eine Soundkarte oder den Onboard-Audiochip.

Adapter und Kabel im Lieferumfang der Grafikkarte MSI N295GTX-M2D1792
Vergrößern Adapter und Kabel im Lieferumfang der Grafikkarte MSI N295GTX-M2D1792
© 2014

Zudem liegen der MSI N295GTX-M2D1792 für die beiden DVI-Ausgänge je ein DVI-zu-HDMI- und DVI-zu-VGA-Adapter bei. Hinzu kommt ein PCI-Express-Stromadapter (6- auf 8polig), ein PCI-Express-Y-Stromadapter (6polig) und das Mini-SP/DIF-Kabel. Eine SLI-Bridge fehlt hingegen. Zwei dünne Handbücher, eine Treiber- und Tool-CD sowie das sehr gute PC-Spiel Tomb Raider Underworld komplettieren den insgesamt guten Lieferumfang der Grafikkarte.

SLI- und Mini-SP-DIF-Anschluss (rechts) der Grafikkarte MSI N295GTX-M2D1792
Vergrößern SLI- und Mini-SP-DIF-Anschluss (rechts) der Grafikkarte MSI N295GTX-M2D1792
© 2014

Fazit: Die MSI N295GTX-M2D1792 erobert aus dem Stand den zweiten Platz in unser Bestenliste "Grafikkarten über 200 Euro". Die MSI-Grafikkarte ist ideal für ernsthafte PC-Spieler, die hohe Auflösungen fahren wollen, ohne Abstriche bei der Bildqualität machen zu müssen. Für die meisten DirectX-10-Titel lieferte die High-End-Grafikkarte selbst auf einem 30-Zoll-TFT mit einer physikalischen Auflösung von 2560 x 1600 Bildpunkten flüssige Bildwiederholraten. Besonders Hardware-hungrige Titel wie Crysis Warhead und GTA 4 sind mit voller Grafikpracht nur bis zur 1920er-Auflösung spielbar. Wer hier höher hinaus will, muss zwei MSI N295GTX-M2D1792 im Quad-SLI-Modus betreiben.Der Lieferumfang enthält alle notwendigen Adapter und Kabel. Zudem legt MSI PC-Spielern das gute Tomb Raider Underworld bei.

Alternativen: PC-Spieler mit 24-Zoll-TFTs, die nicht so tief in die Tasche greifen wollen, fahren mit einer 300-Euro-Grafikkarte auf Basis des Nvidia-Chips Geforce GTX 285 wie beispielsweise der Zotac Geforce GTX285 Amp! Edition deutlich günstiger.

0 Kommentare zu diesem Artikel
231993