575662

HIS Radeon HD 5830 iCooler V 1024MB im Test

23.08.2010 | 11:11 Uhr |

Die HIS Radeon HD 5830 iCooler V bietet eine gute Spiele- und Multimedia-Leistung. Ob auch die Ausstattung der Grafikkarte stimmt, klärt der Test.

Besonderheit: Die HIS Radeon HD 5830 iCooler V 1024MB setzt, abweichend vom Referenzkarten-Design, eine eigene Kühler-Lüfter-Kombination ohne Wärmeleitrohre ein. Der zentral gelegene 75-mm-Lüfter läuft im Leerlauf mit nur 30 Prozent der Maximalgeschwindigkeit, die unter Last bei rund 3000 Umdrehungen pro Minute liegt. Mit fast 27 Zentimetern ist das HIS-Modell zudem die bisher längste Grafikkarten im Test.

Multimedia-Leistung: Die HIS Radeon HD 5830 iCooler V erledigte die Transcodierungs-Tests in der gleichen Zeitspanne wie die kleine Schwester HIS Radeon HD 5770 IceQ 5 . Das galt auch für die CPU-Entlastung beim Abspielen gängigen HD-Formate - der Videoprozessor der HIS-Grafikkarte übernahm hier fast vollständig die Decodierungsarbeit. Nur bei DivX-Dateien musste die CPU ein wenig mitrechnen.

Spiele-Leistung: Die HIS Radeon HD 5830 iCooler V ist für Breitbild-Monitore bis zu einer Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten sehr gut für Spiele unter DirectX 9 und 10 geeignet. In den DirectX-11-Tests kam die HIS-Grafikkarte allerdings nur mit reduzierten Qualitätseinstellungen über eine durchschnittliche Bildwiederholrate von 30 Bildern pro Sekunde hinaus. Damit die HIS Radeon HD 5830 nur eingeschränkt tauglich für Spiele unter DirectX 11.

Ausstattung: Die HIS Radeon HD 5830 iCooler V besitzt vier digitale Video-Anschlüsse. Zu den beiden DVI-Ausgängen gesellen sich noch je einmal Display-Port und HDMI. Analoge Monitore können Sie über den beiliegenden DVI-zu-VGA-Adapter ansteuern. Dank der Crossfire-Buchse lässt sich das HIS-Modell auch in einem Grafikkartenverbund betreiben. Praktisch: Für ältere Netzteile findet sich im Lieferumfang der HIS Radeon HD 5770 IceQ 5 zudem zwei Stromadapter für die beiden 6poligen PCI-Express-Buchsen. Der Software-Lieferumfang beschränkt sich auf die obligatorische Treiber-CD. Unterem Strich fällt der Lieferumfang der HIS Radeon HD 5830 damit zu mager für eine Grafikkarte dieser Preisklasse aus.

Umwelt & Gesundheit: Die Leistungsaufnahme der HIS Radeon HD 5830 iCooler V ist für die gebotene Leistung moderat, insbesondere der Verbrauch im Leerlauf fiel vergleichsweise niedrig aus. Im Leerlauf arbeitete die HIS-Grafikkarte recht leise. Unter Last drehte der Lüfter hörbar, aber nicht störend auf.

Fazit: Die HIS Radeon HD 5830 iCooler V bietet eine gute Multimedia- und Spiele-Leistung. Bei Titeln unter DirectX 11 müssen Sie allerdings meist Abstriche bei der Bildqualität machen, wenn Sie 1920er-Auflösung fahren wollen. Die Leistungsaufnahme und das Betriebsgeräusch der HIS-Grafikkarte gehen in Ordnung. Nicht überzeugen konnte die HIS Radeon HD 5770 IceQ 5 hingegen bei der mageren Ausstattung - als Gesamtpaket ist die Grafikkarte deswegen zu teuer.

Alternativen: Wenn Ihnen die Spiele-Leistung nicht so wichtig ist, bekommen Sie mit der Gigabyte Radeon HD5670 1024MB eine Grafikkarte mit vergleichbaren Multimedia-Eigenschaften, die nur die Hälfte kostet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
575662