07.10.2008, 10:45

Thomas Rau

Schnell genug für DX10

Schenker MySN XMG7

Das Centrino-2-Notebook Schenker MySN XMG7 mit dem High-End-Chip Geforce 8800M GTX von Nvidia soll auch anspruchsvolle Spiele meistern. Ob's stimmt, klärt unser Test.
Keine Anwendung fordert mehr von einem Notebook als ein aktuelles Spiel mit aufwändigen DirectX-10-Effekten. Spiele-Laptops brauchen daher die schnellste Hardware, die es gibt – und sind dementsprechend teuer. Denn zum vollkommenen Spieleerlebnis gehört beispielsweise auch ein helles, farbstarkes und reaktionsschnelles Display. Das Schenker MySN XMG7 bietet fürs Tempo den Intel Core 2 Duo P9500 (2,53 GHz) mit aktuellem Penryn-Kern und 6 MB L2-Cache. Als Grafikchip kommt der Nvidia Geforce 8800M GTX zum Einsatz: Er besitzt 96 Shader-Einheiten und ein 256 Bit breite Speicherschnittstelle.

Tempo: Das Schenker-Notebook bringt bei allen Anwendungen Top-Geschwindigkeit. Das gilt auch für den Bereich Bild- und Videobearbeitung, obwohl in unserem Testgerät nur 2 GB Arbeitsspeicher saßen. Im 3D Mark 06 schaffte das MySN XMG7 9258 Punkte: Damit laufen selbst anspruchsvolle DirectX9-Spiele in der maximalen Displayauflösung von 1920 x 1200 flüssig. Aktiviert man die Kantenglättung oder will man DX10-Kracher wie Crysis flüssig spielen, muss man die Auflösung auf 1280 x 800 Bildpunkte reduzieren.

Ausstattung: Als PC-Ersatz bietet sich das Schenker MySN XMG7 vor allem aufgrund seiner Schnittstellen-Vielfalt an. Per DVI-I lässt sich ein digitaler oder analoger externer Monitor anschließen – bei letzterem benötigen Sie einen DVI-VGA-Adapter, der bei unserem Testgerät fehlte. Außerdem bietet das Schenker-Notebook einen HDMI-Ausgang. Neben drei USB-Buchsen gibt es einen Kombiport, an den sich ein USB- oder ein e-SATA-Gerät anschließen lässt. Hinzu kommen noch drei analoge und ein digitaler Audioanschluss. Eine TV-Karte lässt sich als Mini-Card nachrüsten: Das Gehäuse ist mit einer passenden Antennenbuchse bestückt.

Ergonomie: Das spiegelnde 17-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung zeigte kräftige Farben und überzeugte mit hohem Kontrast. Ideal für Spiele oder Filme ist es aber nicht, da die Leuchtdichte nicht besonders hoch ist und außerdem sehr ungleichmäßig verteilt war: Unten ist das Display rund 30 Prozent heller als im oberen Bereich. Unser Testgerät hatte übrigens einen störenden mittigen Pixelfehler. Die Rechenleistung der Komponenten fordert ihren Tribut in sehr lauten Lüftern: Bis zu 2,8 Sone maßen wir unter voller Last.

Mobilität: Für unterwegs ist das Schenker MySN XMG7 nicht gedacht: Dementsprechend schwach schneidet es im Akkutest mit nicht einmal zwei Stunden Laufzeit ab – obwohl der Prozessor nur gedrosselt läuft. Das Notebook wiegt 4,12 Kilogramm, das Netzteil beschwert den Rucksack noch mal mit 880 Gramm.

Handhabung: Schenker nutzt die Breite des großen Gehäuses, um neben der Tastatur noch einen dreispaltigen Ziffernblock unterzubringen. Der Touchpad ist unergonomisch platziert: Er liegt nicht mittig unter der Leertaste, sodass man versehentlich öfters beim Tippen den Mauszeiger verschiebt. Das Schreiben auf der stabil eingebauten Tastatur war recht angenehm, auch dank des deutlichen Tasten-Feedbacks.
Fazit: Die Pluspunkte des Schenker MySN XMG7 sind die hohe Spieleleistung, die auch für DX10-Spiele taugt, sowie die vielen Schnittstellen. Der hohe Preis lohnt sich aber nur für Anwender, die ihren Spiele-PC mit einem kompakteren Gerät ersetzen wollen – für alle anderen Anwendungen genügen auch halb so teure Notebooks.

Alternative: Wem bei aktuellen Spielen DX9-Effekte und eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten genügt, greift zum Samsung R560 Aura P8400 Madril, das nur rund 1000 Euro kostet.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 2
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

131768
Content Management by InterRed