44942

Canon Digital Ixus 90 IS

01.07.2008 | 13:36 Uhr |

Canon überrascht uns bei dieser Kamera mit einem neuen, eckigeren Design. Das silberfarbene Gehäuse ist sehr gut verarbeitet und verpasst der Ixus 90 IS einen wertigen Look. Da sie etwas schwerer ist (178 Gramm), liegt sie auch sehr gut in der Hand.

Im Vergleich zu ihrer Schwesterkamera Digital Ixus 80 IS bietet dieses Canon-Modell 10 statt 8 Megapixel Auflösung. Weitere Unterschiede liegen im Brennweitenbereich, in der Displaygröße und der Serienbildgeschwindigkeit. Rein optisch ist das Gehäuse der Ixus 90 IS etwas eckiger gehalten, hat jedoch anders als bei der Ixus 80 IS keinen optischen Sucher integriert.

Bildqualität: In punkto Bildrauschen war die Ixus 90 IS minimal besser als die 80 IS - trotz der höheren Auflösung. Ab ISO 400 fanden wir deutlich sichtbare Bildfehler. Auch beim Dynamikumfang hatte die große Schwester die Nase vorne. So war die Eingangsdynamik erst bei der höchsten Lichtempfindlichkeit schlecht, während die Ausgangsdynamik nie die "Mittelmäßig"-Grenze unterschritt. Im Weitwinkel fanden wir einen Helligkeitsabfall um 0,7 Blenden, was ein durchschnittliches Ergebnis ist.

Handhabung: Sie navigieren bei der Ixus 90 IS mittels eines Drehrads, mit dem wir nicht wirklich warm wurden. Es reagierte manchmal nicht sofort, und wenn, dann kam es vor, dass wir das Rad versehentlich zu weit drehten. Immerhin sorgen die eingelassenen Bedientasten dafür, dass das Bedienfeld sehr flach ist. Die Kamera selbst löste einigermaßen schnell aus, auch wenn wir das bei der Konkurrenz schon besser gesehen haben.

Ausstattung: Wie auch schon die Ixus 80 IS ist auch die große Schwester mit einem mechanischen Bildstabilisator ausgestattet, der über eine bewegliche Sensoreinheit arbeitet. Neben 19 Motivprogrammen, einer Gesichterkennung, einer automatischen Rote-Augen-Retusche und einem Long-Play-Videomodus setzt die Kamera auch eine Stabilisierungsmethode über die Erhöhung der Lichtempfindlichkeit ein.

Fazit: Die Kamera hatte einige Schwächen bei der Bildqualität. Dafür gefiel uns das schnittige Gehäuse-Design sehr gut, und auch die Bedienung war gut. Allerdings: Wer auf den optischen Sucher nicht verzichten will, bekommt für etwa 10 Euro weniger das Schwestermodell Isux 80 IS mit 8 Megapixeln.

Alternative: Zum gleichen Preis, aber mit etwas besserer Bildqualität, bekommen Sie die Canon Digital Ixus 950 IS . Die Kamera besitzt einen 8-Megapixel-Sensor und ein optisches 4fach-Zoom. Das Gehäuse ist etwas runder als bei der Ixus 90 IS.

0 Kommentare zu diesem Artikel
44942