223292

Olympus Mju 9010 im Test

12.05.2010 | 18:30 Uhr |

Mit ihrem 10fach-Zoomobjektiv sticht die Olympus Mju Tough-9010 aus der Masse der Kompaktkameras hervor. Lesen Sie im Test, ob die 13,8-Megapixel-Kamera auch hinsichtlich ihrer Bildqualität überzeugte.

Wie bei allen aktuellen Olympus-Modellen liegt auch bei der Mju 9010 die Bildverwaltungs-Software [ib] im internen Speicher der Kamera. Dieser ist 2 GB groß und bietet Platz für über 400 Bilder in höchste Auflösung.

Bildqualität: Olympus stattet die Mju 9010 mit einem 13,8-Megapixel-Sensor aus. Die Auflösung verlief in allen drei Messbereichen - bei kurzer, mittlerer und langer Brennweite - nahezu konstant. Allerdings waren die Messwerte etwas zu niedrig, weshalb die Olympus Mju 9010 im Schnitt einen nur ausreichenden Wirkungsgrad erzielte. Umgerechnet ergab dies eine Auflösung von 3,8 Megapixeln. Bei den Rauschmessungen schnitt die Olympus Mju 9010 größtenteils befriedigend ab. Lediglich bei ISO 200 war das Ergebnis ausreichend, bei ISO 3200 ungenügend.

Die Eingangsdynamik der Olympus Mju 9010 war nur befriedigend. Das bedeutet, dass die Kamera Probleme mit kontrastreichen Motiven hat und Details in Lichtern und Schatten nur begrenzt darstellt. Die Ausgangsdynamik, sprich, die Anzahl der Helligkeitsstufen zwischen den hellsten und dunkelsteln Bildbereichen, war ebenfalls nur Durchschnitt.

Ausstattung: Der mechanische Bildstabilisator beugt Verwacklern vor. Dazu wird der beweglich gelagerte Bildsensor den ungewollten Bewegungen entgegengelenkt. Die Olympus Mju 9010 macht Videos mit 1280 x 720 Bildpunkten und 30 Bildern pro Sekunde. Möchten Sie die Clips auf einem hoch auflösenden Fernseher ansehen, können Sie die Kamera per HDMI verbinden.

Handhabung: Das Menü der Olympus Mju 9010 ist so aufgebaut, dass sich die Kamera die letzte Position nicht merkt. Das bedeutet, dass Sie nach einer Änderung der Bildparameter immer wieder durch das gesamte Menü navigieren müssen, um zur gleichen Funktion zu gelangen. Hinzu kommt, dass die Olympus Mju 9010 relativ lange zum Auslösen brauchte. Und auch zwischen den Aufnahmen vergingen einige Sekunden, bis die Kamera wieder betriebsbereit ist.

Fazit: Die Olympus Mju 9010 konnte hinsichtlich ihrer Bildqualität nicht überzeugen. Auch die Handhabung war verbesserungswürdig. Immerhin bietet sie eine HD-Videofunktion samt HDMI-Anschluss.

Varianten:
Olympus Mju Tough-8010 schwarz
Olympus Mju Tough-8010 goldfarben

0 Kommentare zu diesem Artikel
223292